1

Im heutigen Interview stellt Andreas seinen Blog Weblog-ABC.de vor. Dort beschreibt er, wie man einen Blog oder eine Website erfolgreich aufbauen und damit Geld verdienen kann. Meiner Meinung nach ein sehr lesenswerter Blog.

Hallo Andreas, bitte stell dich unseren Lesern kurz vor! Warum gibt es Deinen Blog?

Weblog ABCHallo Robert. Erst mal vielen Dank für die Möglichkeit, mich und meinen Blog Weblog-ABC hier im CMS Testlabor vorzustellen. Hauptberuflich bin ich IT Project-/Program Manager bei einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenberuflich habe ich einen Lehrauftrag und unterrichte an diversen Hochschulen zum Thema „Standardsoftware“ und „Internationales Projektmanagement“.

Meine Hobbys sind Bloggen und Fußball. Ansonsten hält mich unser Sohn auf Trapp! Weblog-ABC habe ich ins Leben gerufen, da ich mich mehr mit Web 2.0 Themen befassen wollte. Bücher lesen ist immer gut. Es erschien mir aber spannender, einen Blog zu erstellen und selbst zu erleben, was es heißt, eine Website erfolgreich aufzubauen. Ich werde sowohl negative als auch positive Erlebnisse ehrlich und transparent schildern. Die monatlichen Berichte über die Blogeinnahmen gehören dazu.

Womit wir auch direkt bei meiner zweiten Frage wären. Welches Feedback hast du bislang zur Veröffentlichung deiner Einnahmen bekommen?

Dass ich die Blog Einnahmen veröffentliche, ist nur konsequent. Weblog-ABC soll seinen Lesern den Mehrwert geben, gemachte Erfahrungen einfach nachzulesen. Dazu gehören eben auch die Einnahmen. Meine Leser sollen ruhig sehen, dass es nicht so einfach ist, mit einem Blog oder einer Website Geld zu verdienen. Es ist ein langer steiniger Weg. Ohne Ausdauer wird man nicht zum Ziel kommen. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, kann zu einem späteren Zeitpunkt die Ernte einfahren. Wie das geht schildere ich im Weblog-ABC und es ist mein erklärtes Ziel, zu beweisen, dass man mit dem Bloggen tatsächlich nennenswerte Einnahmen erzielen kann!

Es gibt gerade in der Bloggerszene immer wieder Diskussion darüber, ob das Einkommen veröffentlicht werden soll oder nicht. Ich sehe das pragmatisch. Zum einen passt es inhaltlich gut in meinen Blog und zum anderen erreichen sehr viele Besucher meinen Blog über genau diese Artikel. Transparenz für die Leser ist mir wichtig und ich sehe daher keinen Grund, die Einnahmen nicht zu veröffentlichen.

Und wie sieht es mit der allgemeinen Entwicklung des Blogs aus?

Bisher habe ich nur positives Feedback zum Blog erhalten. Weblog-ABC scheint gut anzukommen. Die Besuchszahlen steigen und auch die Entwicklung des Einkommens sieht momentan vielversprechend aus. Es sieht so aus, dass ich noch in diesem Jahr die 10.000 Seitenaufrufe Marke knacken werde.

Das ist schön. Bist Du ansonsten zufrieden mit der Entwicklung der Einnahmen? Wirst du irgendwann davon leben können?

Die Entwicklung der Einnahmen ist zufriedenstellend. Seit Anfang 2010 versuche ich mit Weblog-ABC Geld zu verdienen. Nach gut einem halben Jahr bin ich jetzt bei fast 100 Euro Einnahmen im Monat angekommen. Die ersten Schecks sind eingetroffen und mein Paypal Konto wächst. 🙂
Natürlich stehen die Einnahmen im Vergleich zum Aufwand in einem krassen Missverhältnis. Ob es reicht, davon zu leben? Es gibt gerade in den USA viele Blogger, die von ihren Blog Einkünften leben. In Deutschland sind wir meines Erachtens noch nicht so weit, dennoch gibt es ein paar wenige Blogger, die genug verdienen, um davon leben zu können. Warum also nicht? Irgendwann fängt jeder einmal klein an. Ich selbst kann mir allerdings nicht vorstellen, irgendwann Hauptberuflich zu Bloggen. Dazu macht mir mein Beruf viel zu viel Spaß und ich möchte mich auch nicht auf eine einzige Einkommensquelle verlassen.

Welche Tipps gibst Du Leuten, die mit einer Homepage oder einem Blog Geld verdienen möchten?

Ohne Fleiß kein Preis. Wer denkt, mit einer Homepage oder einem Blog schnell ans große Geld zu kommen, wird nie zu diesem Ziel kommen. Es ist wie fast immer im Leben. Klare Visionen und Ziele sind wichtig. Wer diese Visionen knallhart verfolgt und ganz viel Ausdauer und Fleiß mitbringt, kann Jahre später mit einem Blog gutes Geld verdienen. Ein wenig gesunder Menschenverstand muss natürlich auch vorhanden sein. Im Weblog-ABC gebe ich Tipps, wie man eine Website erfolgreich aufbauen und damit Geld verdienen kann.

Ein Beispiel: Ein Blogger veröffentlicht in seinem neuen Blog jeden Monat 15 Artikel. Nach den ersten 6 bis 12 Monaten kann man damit bis zu 100 Euro verdienen. Das zeigt mein Projekt Weblog-ABC. Im zweiten Jahr lassen sich die Einnahmen vermutlich verdoppeln, vielleicht auch verdreifachen. Und so weiter! Jetzt kann sich jeder selbst ausrechnen, wie viele interessante Artikel geschrieben werden müssen und wie viel Aufwand es bedeutet, bis ein Blog auch hinsichtlich der Einnahmen erfolgreich ist.

Auch wenn man kein eigenes Produkt verkauft, kann man mit einer Homepage auf vielerlei Weise Geld verdienen – Kannst du eine Form besonders empfehlen?

Viele erfolgreiche Blogger schreiben, dass sich Google AdSense nicht wirklich lohnt. Mittlerweile ist mir klar, was die meinen. Für renommierte Websites ist es lukrativer, eine Werbefläche selbst zu vermarkten oder aber auf Affiliate Marketing zu setzen. Warum? Für einen Klick auf AdSense Werbung bekomme ich im Weblog-ABC so zwischen 70 Cent und einem Euro. Ausnahmen gibt es immer wieder nach oben oder unten. Aber das ist so der Durchschnitt. Im Netz kann man nachlesen, dass so im Schnitt jeder hundertste Besucher auf Werbung klickt. Auch das kann ich bestätigen. Im Vergleich dazu Affiliate Marketing. Jeder hundertste Besucher klickt auf einen Partnerlink. Im Gegensatz zu AdSense wird dieser Klick i.d.R. nicht bezahlt. Im Affiliate Marketing wird meistens nach Leads (z.B. Anmeldung zum Newsletter eines Partners) oder Sale (z.B. Einkauf im Shop des Partners) bezahlt. Jeder hundertste Besucher kauft tatsächlich etwas ein oder meldet sich für einen Newsletter an.

Fazit: Es bedarf durchschnittlich 1000 Besucher, bis man im Affiliate Marketing Provisionen erhält. Da erste Erfolgserlebnisse für mich sehr wichtig sind, setze ich weiterhin auch auf AdSense. Wer eine Website mit viel Traffic hat, dem würde auch ich raten, auf Affiliate Marketing Programme oder Direktvermarktung zu setzen. Wer z.B. schon einmal umsatzstarke Partner im Affiliate Marketing geworben hat, empfindet AdSense Anzeigen tatsächlich eher als Platzverschwendung. Ein Beispiel: Über euren Partnerlink registriert sich ein Besucher für ein Affiliate Netzwerk. Viele dieser Netzwerke haben Partner-werben-Partner Programme. Oft verdient man Life-Time Provisionen der vermittelten Partner, d.h. ihr bekommt lebenslänglich je nach Programm 5-10% des Umsatzes eines vermittelten Partners gutgeschrieben.

Das ist eine tolle Sache und lässt die Einnahmen sprudeln, wenn ihr einen umsatzstarken Partner geworben habt. Aber wie gesagt, bis ihr so einen Partner vermittelt, müssen viele Besucher auf die Website kommen. Ich selbst bin mittlerweile seit ca. 4 Monaten im Affiliate Marketing aktiv und habe ca. 10 Partner vermittelt. Gerade mal zwei davon verdienen schon etwas und ich partizipiere an deren Umsätze. Das Potential für Traffic starke Websites ist unglaublich hoch. Da bin ich mir ganz sicher. Wie bei vielem im Netz wird es aber auch im Affiliate Marketing keinen schnellen Erfolg geben. Auf meiner Seite Geld verdienen im Internet könnt ihr euch die verschiedenen Partnerprogramme anschauen.

Meine Empfehlung: Am Anfang auf AdSense setzen, um erste Erfolge zu erzielen. Bei deutlich mehr als 100 Besuchern pro Tag (nicht Seitenaufrufe) kann man auch Affiliate Marketing Netzwerke berücksichtigen und über Direktvermarktung nachdenken.

Woher bekommst Du Ideen für neue Artikel?

Schwere Frage. Ich lese selbst viele deutsche und vor allem auch amerikanische Blogs und folge natürlich auch einigen Twitter Accounts. Ideen für neue Posts notiere ich mir sofort direkt in meinem Blog als Notiz. Ansonsten laufen momentan die Serien „Website erfolgreich aufbauen“ und „Geld im Internet verdienen“. Da sind noch einige Artikel zu schreiben, bis die Serien beendet sind.

Ich danke Dir für das Interview und wünsche Dir den besten Erfolg mit Deinem Blog!

 


Verwandter Content zum Thema Geld verdienen:

Wazala (vormals Vendr): Onlineshop einrichten auf bestehender Homepage

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben