1
Jimdo Designs Unter Der Lupe

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Richtig? Nicht unbedingt! Unser Jimdo Design Artikel soll Ihnen zeigen, welche Vor- und Nachteile die Jimdo-Designs aufweisen. Was können Sie damit umsetzen und wo sind die Grenzen gesetzt. Ebenso zeigen wir Ihnen ein paar Anwendungsbeispiele und geben Ihnen eine Alternative mit.

Viel Spaß beim Durchschauen!

Vorteile:

Bei Jimdo sind alle enthaltenen Templates bereits in der kostenlosen Version verfügbar. Sie benötigen also keinen Bezahltarif, um in den vollen Genuss sämtlicher Designs zu kommen. Jimdo Pro und Business bieten keine Funktionen, die Ihnen mehr Design-Elemente (z.B. Foto-Galerie) zur Verfügung stellen würden.

Sobald Sie loslegen, können Sie aus über 13 vordefinierten Branchen wie z.B. Firma, Arztpraxis, Party-Service, Fotografie, etc. ein passendes Design wählen. Insgesamt bietet Jimdo hier ca. 40 Designvorlagen. Sollten Sie im Nachhinein feststellen, dass ein anderes Design besser gewesen wäre, ist das kein Problem: Sie können das neue Design im Vorschaumodus ansehen und dann wechseln. Ihre Inhalte gehen hierbei nicht verloren.

Im Editor selbst gibt es eine interessante Funktion, mit der Sie Schriftarten und Farben mit einem Klick seitenweit anpassen können. Das bedeutet Sie müssen nicht jedes einzelne Element aufeinander abstimmen, wenn Sie etwas im Nachhinein abändern wollen. Das kann Ihnen sehr viel Zeit und Mühe ersparen.

Die Jimdo Designs sind alle responsive. Das heißt, sie werden auf mobilen Endgeräten optimal dargestellt. Sie brauchen sich nicht um den Look zu kümmern. Die Anordnung geschieht automatisch. Im Editor gibt es einen Vorschau-Modus, der die Darstellung im Hoch- und Querformat anzeigt. Sie müssen nicht umständlich auf Ihrem Handy das Resultat begutachten, um es evtl. anzupassen.

Highlight:

Wer es ausprobieren möchte, kann auch seine Jimdo-Seite auf dem Handy oder Tablet erstellen. Die Jimdo-App macht’s möglich. Zwar muss man sagen, dass es auf einem großen Bildschirm natürlich leichter ist, aber es ist trotzdem beeindruckend, welche Möglichkeiten man für unterwegs bereits hat. Vom Designen bis zur Verwaltung der Seite wurde hier so gut wie an alles gedacht.

Nachteile:

Einfache Designs sind kein Problem mit Jimdo, aber nach einiger Zeit merkt man doch sehr schnell, dass man in der Anordnung der Element leider etwas eingeschränkt ist. Da viele Vorlagen relativ ähnlich aufgebaut sind, bringt auch ein Designwechsel manchmal nicht das gewünschte Resultat.

Hier ein Beispiel: die Navigation Ihrer Seite ist fest vom Template abhängig. Sie haben keine Möglichkeit, sie beliebig anzuordnen. Gleiches gilt für einen Call-to-Action Button auf Ihrer Homepage. Anders als auf der Jimdo-Homepage, kann im Editor der Button nur links, rechts, drunter oder drüber im Inhaltsbereich platziert werden. Ein Button im Header ist nicht möglich.

Aktuell können Sie auch kein typisches One-Page Layout erstellen. Jeder Link in der Navigation verweist auf eine neue Seite. Bei One-Page Layout hingegen, wird an die entsprechende Stelle auf derselben Seite gescrollt. Animationen und Parallax-Effekte gibt es leider auch nicht. Immerhin kann aber per YouTube ein Hintergrundvideo eingebaut werden.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber vieles davon kann per Code-Anpassungen im Template eingebaut werden. Der großen Haken dabei ist aber, dass Sie dann jeglichen Anspruch auf Support verlieren, was verständlich ist. Jimdo richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene sollten daher wissen, was sie im Code verändern.

Design-Beispiele

Diese Vorlagen sind nur Beispiele und helfen dabei nicht bei null anfangen zu müssen. Sie können jedes Design auch für einen völlig anderen Zweck verwenden. Ihrer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Tourismus

Jimdo-Designs: Tourismus

Fotografie und Portfolio

Jimdo Designs: Portfolio und Fotografie

Gesundheit und Wellness

Jimdo Designs: Gesundheit und Wellness

Weitere Jimdo Branchen-Designs entdecken

Zusammenfassung

Der Homepage-Baukasten von Jimdo ist einfach zu bedienen. Dem selben einfachen Prinzip folgen die Designs. Das soll aber keineswegs heißen, dass Sie schlecht oder unprofessionell aussehen. Ganz im Gegenteil! Eine professionelle Seite lässt sich so sehr einfach erstellen. Dass das wirklich funktioniert haben z.B. Pauli Bird, Elli kocht oder das Fotostudio Claudia Mamone gezeigt. Mit ihren Webauftritten haben sie es bereits ins Fernsehen geschafft.

Sehr praktisch ist, dass alle Designs auch mit dem Online-Shop kompatibel sind. Die Möglichkeit den Shop einbinden zu können ist immer fester Bestandteil.

Wer nicht viel Schnick-Schnack benötigt, wird mit Jimdo genau den richtigen Homepage-Baukasten finden. Wer komplexere Design-Vorstellungen hat, sollte sich mal Wix ansehen. Dort kann alles nach belieben arrangiert werden – mit allen Vor- und Nachteilen, die diese Freiheit mit sich bringt.

Hier finden Sie sämtliche Jimdo Designs.

Tipp: Wer nach weiteren Beispielen sucht, wird auch in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #BuiltWithJimdo fündig.

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben
 
 
 
Homepage Kurs

Möchten Sie Ihre eigene Homepage erstellen?

In diesem eBook zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie durchstarten. Ohne Programmierkenntnisse.​
 
  1. Webseite richtig planen
  2. Wie Sie die Homepage selbst erstellen
  3. Checkliste für die Veröffentlichung
  4. 100% gratis, kein Spam, keine versteckten Kosten
  5. Bereits über 8.000 Downloads!
Direkt herunterladen
close-link