1
jimdo dolphin

Die Homepage-Baukasten Anbieter waren ja noch nie verlegen um große Versprechungen: “Website im Handumdrehen”, “Homepage in 5 Minuten”, “1-2-3 ist sie eingerichtet” sind die typischen Marketingphrasen.

Jimdo legt nun noch einen drauf und verspricht eine Website in nur 3 Minuten! Ein Chatbot, kombiniert mit einigen intelligenten Algorithmen, will dafür sorgen, dass es nicht nur schnell geht, sondern auch noch gut aussieht. Die Hamburger sind von Jimdo Dolphin sichtlich überzeugt, da sie sogar TV Werbung dafür geschalten haben.

 

Naturgemäß sind wir bei solch großen Versprechungen etwas skeptisch, deswegen sehen wir uns jetzt mal genauer an, wieviel Intelligenz da wirklich drinsteckt. Wie ihr später noch sehen werdet, haben wir eine Testseite erstellt, die nun auch online im Netz ihr Unwesen treibt.

Was ist Jimdo Dolphin?

Im Gegensatz zum regulären Editor, dem Jimdo Creator, gehört der Delfin-Teil zu einer neuen Produktgattung von Baukastensystemen, die gerade im Entstehen sind. Sie richtet sich an jene Webseiten-Betreiber, die nur ganz wenig Zeit mit der Homepage-Erstellung verbringen möchten. Am besten sollte alles innerhalb weniger Stunden komplett abgeschlossen sein.

Die Konkurrenz von Wix (ADI), The Grid oder auch Bookmark verwendet für diese Editoren sehr gerne das Buzzword “AI”, also künstliche Intelligenz, was wir bislang jedes mal ziemlich übertrieben fanden. Jimdo ist da zum Glück etwas zurückhaltender – das liegt vermutlich an der hanseatischen Mentalität.

Im Gegensatz zum rein englischsprachigen Wettbewerb ist Jimdos “intelligenter Baukasten” in sechs Sprachen verfügbar (darunter natürlich auch Deutsch). Diese Baukästen besorgen sich durch einen Frage- und Antwort-Prozess alle Informationen, um die Grundstruktur für eine Website aufzubauen. Wie das aussieht, sehen wir uns jetzt an.

Website erstellen mit Jimdo Dolphin – steckt da tatsächlich Intelligenz drin?

Um das Produkt auf Herz und Nieren zu testen, haben wir ein Testprojekt erstellt. In Frankfurt gibt es diese tolle Bäckerei, für die ich jetzt testweise und ohne deren Wissen eine neue Website baue.

Seine Vorteile spielt Dolphin vor allem dann aus, wenn es schon viele Infos im Netz gibt. Sprich, eine Facebook-Seite, ein Google Places sowie Instagram Profil. Über diese Profile zieht sich der Delfin dann Informationen wie Kontaktdaten, das Logo und weitere Bilder. Der klassische Fall wäre z.B. ein Restaurant, eine Band oder Dienstleistungsunternehmen. Aktuell gibt es das Produkt noch nicht für alle Branchen.

Angeblich gibt es sogar einen Algorithmus, der die gefundenen Bilder auf ihre Qualität hin untersucht. Unsere WebsiteToolTester-Erfahrung hat uns gelehrt, dass es tatsächlich so ist, dass schlechte Bilder einer der Hauptgründe sind, warum manche Websites einfach schrecklich unprofessionell aussehen.

jimdo dolphin chat2 2

Der Dolphin Erstellungsprozess

Da man die Instagram Bilder nur nutzen kann, wenn man sich auch tatsächlich in den Account einloggt, haben wir in die Trickkiste gegriffen und uns einen neuen Instagram Account speziell für dieses Experiment zugelegt.

Zu meiner Verwunderung wurden diese aber nicht mit in die Website eingearbeitet. Auf Rückfrage beim Support wurde mir dann doch tatsächlich mitgeteilt, dass Dolphin anhand der fehlenden Social Likes wohl tatsächlich gemerkt hat, dass mit dem Account irgendwas nicht stimmt.

Über das Google Profil gab es aber dennoch genug Auswahl an guten Bildern, die in der Website verarbeitet wurden. Nach unseren Infos werden von Jimdo nur Bilder eingespielt, deren Rechte geklärt sind, also nur solche, die ihr auch verwenden dürft.

So sieht der Erstellungsprozess aus – interessanterweise war der 1. Entwurf tatsächlich in 3 Minuten fertig!

Video Test und Tutorial

Wie sieht das Ergebnis aus? Unsere Erfahrungen mit Jimdo Dolphin

Zunächst finde ich, dass sich die generierte Website wirklich sehen lassen kann.

Mit ein paar kleinen Handgriffen konnte ich recht schnell eine ganz passable Website daraus machen, wie ich finde. Klar, die Texte sollte man auf keinen Fall einfach so übernehmen. In unserem Fall sind sie auch eher für ein Restaurant ausgerichtet als für eine Bäckerei.

Wer jetzt möchte, kann auch noch zusätzliche Elemente hinzufügen. Interessant ist, dass es nun keine klassischen Templates mehr gibt, sondern eher Seitenstrukturen, die man ganz einfach austauschen kann.

jimdo dolphin elemente 2
Content-Blöcke in Jimdo Dolphin

Wer selbst nicht genug Bilder hat, kann auch auf Stockfotos zurückgreifen, die in der Mediendatenbank verfügbar sind. Diese kommen z.B. von Unsplash.com und sehen zum Glück recht natürlich aus.

Vor- und Nachteile von Jimdo Dolphin

Vorteile:

  • Äußerst einfache Bedienung durch den Assistenten
  • Erster Entwurf tatsächlich in 3 Minuten
  • Ansprechende Designs
  • Einige Schwächen des Jimdo Creators wurden behoben: es gibt jetzt einen zentralen Medienspeicher und man muss Änderungen erst veröffentlichen, bevor sie live gehen.
  • Die Website wie auch der Editor (!) funktionieren auch sauber auf mobilen Endgeräten
  • Sehr schnelle Ladezeit (z.B. in Google PageSpeed Insights, siehe Screenshot des Ergebnisses)

Nachteile:

  • Sehr limitierte Bandbreite an Funktionen: kein Blog, kein Shop (ist aber wohl geplant), Passwortschutz und auch keine mobile App für Live Chat oder Bookings.
  • SEO: kein Zugriff auf essentielle Dinge wie den Seitentitel. Der automatisch erzeugte Titel ist leider überhaupt nicht optimiert, was aber essentiell ist für gute Google Rankings.
  • Style: Schriftarten, -größen, -farben etc. lassen sich im Creator viel granularer bearbeiten.
  • Elemente wie Buttons, um Inhalte per Social Media zu teilen, fehlen. Da das HTML-Element ebenfalls nicht vorhanden ist (vermutlich ganz bewusst), kann man diese auch nicht händisch einfügen.
  • Höhere Preise (wie wir gleich sehen werden)

Wir ToolTester schauen neben der Usability natürlich immer auch als erstes auf die vorhandenen Features eines Homepage-Baukastens. Wir müssen aber natürlich auch zugestehen, dass ein Großteil der Nutzer niemals Dinge wie einen Passwortschutz oder einen Shop nutzen wird.

Wenn ich mir die echte (WordPress)-Website der Bäckerei, die ich sehr ansprechend finde, ansehe, dann sehe ich dort im Grunde auch keine außergewöhnlichen Features: kein Blog, kein Shop und auch SEO-mäßig ist da auch nicht viel optimiert. Die Probleme fangen erst an, wenn man dann irgendwann später anfangen möchte zu bloggen. Bei Jimdo Dolphin gibt es dafür aktuell keine Chance und auch ein einfacher Wechsel in den Jimdo Creator ist nicht möglich.

Jimdo Dolphin Preise: wat kost dat?

Bei Dolphin gibt es drei Tarifstufen, im Gegensatz zu fünf beim Creator:

 

Play Start Grow
Nur Subdomain Kostenlose Domain im ersten Jahr (z.B. .com oder .de)
Jimdo Logo in der Fußzeile Werbefrei
500 MB Speicherplatz Unbegrenzter Speicherplatz
2 GB Bandbreite Unbegrenzte Bandbreite
5 Unterseiten 10 Unterseiten Unbegrenzte Unterseiten
Support Schneller Support
E-Mail Weiterleitung bzw. Nutzung von G Suite
Professionelle Design-Analyse
Keine Statistiken Web-Statistiken und Jimdo Boost App Web-Statistiken und Jimdo Boost App
0€ / Monat 9€ / Monat 19€ / Monat
Jimdo Dolphin kostenlos testen

Die Kosten werden jährlich abgerechnet und enthalten die Umsatzsteuer.

 

Der kostenlose Play Tarif ist hauptsächlich für private Projekte und zum Ausprobieren gedacht. Damit könnt ihr herausfinden, ob euch das Produkt gefällt.

Im werbefreien Start Tarif gibt es dann auch die Möglichkeit eine richtige Domain (z.B. .com, .de oder .at/.ch) anzubinden. Die wichtigste Limitierung ist hier die Begrenzung auf lediglich 10 Unterseiten (Systemseiten wie Impressum, 404 und Datenschutzseite nicht mit eingeschlossen). Zudem sind hier auch die Web-Statistiken sowie die Jimdo Boost App (iOS und Android) nutzbar. Dass sich der Preis ab der 11. Seite dann mehr als verdoppelt lässt uns natürlich schon schlucken.

Der Grow Tarif kennt dann keine Seitenlimitierung mehr und enthält auch eine einmalige Design-Analyse von Jimdo.

Einige Dolphin Beispielseiten

Name: Brautstyling Bielefeld
Branche: Hochzeit
URL: https://www.brautstyling-bielefeld.de/

Name: Immo Basis
Branche: Immobilien
URL: www.immo-basis.ch/

Name: Payer Aging
Branche: Lebensmittel
URL: https://www.payer-aging.com/

Fazit

Wir waren positiv überrascht vom Ergebnis unseres kleinen Experiments. Die Homepage kann sich durchaus sehen lassen. Würde man nochmal 1-2 Stunden für individuelle Texte und weitere Unterseiten investieren, dann könnte das Ergebnis wirklich sehr gut werden. Schade ist natürlich, dass aktuell noch keine SEO-freundlichen Seitentitel generiert werden. Das wäre wirklich sehr wichtig und wird hoffentlich bald ergänzt.

Dieses neue Segment der intelligenten Baukästen wird sich unserer Meinung nach sicher etablieren und künftig auch noch mehr können. Gerade wenn es schon eine bestehende Website gibt, könnte der Baukasten z.B. Texte selbständig mit umziehen.

Ihr müsst selbst entscheiden, ob ihr Lust und Freude daran habt, mit dem Jimdo Creator (oder einem der Konkurrenzprodukte) etwas tiefer in die Welt der Website-Erstellung einzusteigen, oder ob ihr das Projekt Website mit Jimdo Dolphin einfach nur schnell und schmerzfrei “abhaken” möchte. Für beide Zielgruppen bietet Jimdo nun eine gute Lösung.

Falls ihr Fragen zu Jimdo Dolphin oder zum klassischen Creator habt, hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

Hier könnt ihr Jimdo Dolphin selbst ausprobieren.

Zurück nach oben