1

Webseiten planen, bauen, tunen – die Bücher der Little Boxes Reise helfen dabei. Teil 1 ist kostenlos verfügbar.

Vor noch nicht einmal vier Wochen ging unsere Website an den Start. Die Zwischenbilanz ist ganz erfreulich: so liegt die tägliche Besucherzahl inzwischen im Schnitt bei 30-40 Besuchern, die sich vereinzelt auch schon recht positiv zur Seite geäußert haben.

Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang die positive Resonanz  der Website little-boxes.de, hinter welcher IT-Dozent Peter Müller aus dem niederländischen Groningen steckt.

little boxesAus seiner Feder stammen die Bücher der Little Boxes Reihe (Teil 0, 1 und 2), in denen die notwendigen Schritte zu einer eigenen Website beschrieben sind. Teil 0 befasst sich dabei vor allem mit der Planung einer eigenen Internetpräsenz. Darin geht er auch auf Website-Baukästen ein, mit denen schon viele seiner Seminarteilnehmer erfolgreich Internet-Präsenzen erstellt haben.

Die weiteren Teile widmen sich HTML und CSS – nicht uninteressant für (fortgeschrittene) Betreiber eines Baukasten CMS. Mit dem nötigen Hintergrundwissen kann man nämlich mit den Baukästen ganz wunderbare Designeffekte erreichen – und somit den Tüpfel auf das „i“ malen. Einen Zugriff aus das Style Sheet erlauben alle von uns empfohlenen Systeme, vereinzelt auch auf den HTML Quellcode. Wer also im Zuge eines Website-Projektes auf den Geschmack kommt, braucht sich vom Baukasten nicht einschränken lassen.
Tipp
: Little Boxes Teil 1 (Crashkurs zu HTML und CSS) gibt es als kostenlose Online-Version.

 


Verwandter Content:
Lebhafte Diskussionen: Webdesigner vs. Website-Baukasten

Vor- und Nachteile der Website-Baukästen

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben