1

Wie Gewerbetreibende und Freiberufler wirksam im Netz werben, erfahren Sie in dieser Serie.

Teil 0 Die 8 Gründe warum auch ganz kleine Firmen eine Homepage benötigen
Teil 1 erklärt, warum Sie unbedingt bloggen sollten.
Teil 2, den Sie gerade vor sich haben, erläutert, wie Sie Social News- und Bookmarking Portale nutzen können, um Besucher auf Ihre Website zu bringen.
Teil 3 erläutert, wie Sie Twitter aufsetzen, automatisieren und vergessen.

Wenn Sie bereits eine Website mit Blog betreiben, haben Sie Ihre Hausaufgaben gemacht. Sehr gut. Denn vor allem Ihre Blogartikel werden wir dazu benutzen, um damit mehr Besucher auf Ihre Website zu locken und Verlinkungen zu bekommen. Aber auch ohne Blog können Sie durch Bookmarking mehr Homepage-Besucher bekommen.

Was sind Social News- und Bookmarking Portale?

Homepage-BesucherSocial News Portale sind häufig dem amerikanischen Digg nachempfunden – wie z.B. das deutsche Newsportal YIGG. Dort stellen vor allem Blogger Ihre neuen Artikel ein. Diese können dann von anderen Usern „ge-diggt“ oder „ge-yiggt“ werden, was einer Abstimmung gleichkommt.

Zunächst landen die Artikel in einer Warteschlange. Sobald ein Artikel genügend oft gewählt wurde, schafft er es in den Haupt-Newsbereich und wenn er besonders gut ist, sogar auf die Startseite. Aber auch die nicht so oft gewählten Artikel werden meistens immer noch gelesen und von Suchmaschinen gefunden.

Beim Social Bookmarking hingegen geht es darum, seine Favoriten oder Bookmarks öffentlich zu speichern – die bekanntesten Dienste hierzulande sind Delicious und Mr. Wong. In erster Linie ist das für fremde Links gedacht, man kann aber auch seine eigene Website oder  seine Blog-Artikel darin speichern. Für Suchmaschinen ist es ein positiver Indikator, wenn eine Seite oft öffentlich geteilt wird.

Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Generell sollten Sie darauf achten, ob ein Portal „Follow-“ oder „Nofollow“-Links vergibt. Der Unterschied besteht darin, dass sich ein Follow-Link positiv für das Suchmaschinen-Ranking auswirkt. Ein Nofollow-Link ist in dieser Hinsicht nicht viel wert.

Und so können Sie sich anzeigen lassen, ob ein Link Follow oder Nofollow ist: in Mozilla Firefox gibt es das Add-on „NoDoFollow“. Nach der Installation können Sie es mit einem Rechtsklick aktivieren. Alle Follow-Links erscheinen blau, alle Nofollow-Links sind rötlich markiert. So erkennen Sie z.B. ganz schnell, dass YIGG Ihre Artikel mit den begehrten Follow-Links ausstattet.

Links von Social Bookmarking Websites sind fast immer Nofollow – bei Social News Portalen hingegen hat man schon öfter das Glück einen Follow-Link zu bekommen. Ein anderer Faktor ist der PR (mehr Infos zum Page Rank) der verlinkenden Seite. Hier sollten Sie darauf achten, dass dieser am besten bei 4 oder höher angesiedelt ist. Ansonsten haben die Links wenig Gewicht für Suchmaschinen. Und viele Besucher sind über solche Portale in der Regel auch nicht zu erwarten.

Empfehlenswerte Social-News und Bookmarking-Portale in Deutschland

Es gibt unzählige dieser Portale und manche sind für Ihr spezielles Thema sicherlich relevanter als andere. Für das CMS Testlabor haben wir folgende Portale ausprobiert. Wenig überraschend führen in unserem Falle Portale mit Online-Fokus zu mehr Besuchern als die allgemein aufgestellten Seiten:

Name Thema Page Rank Besucherzahl bei uns (max. 3 Sterne)
t3n.de
Social News
Internet- und Online-Marketing-Themen 7 (follow) * * *
Newstube.de
Social News
Computer, Technik, Wissenschaft und Forschung 4 (follow) * *
Oneview
Social Bookmarking
„Menschliche Suchmaschine und dein Online-Gedächtnis“ 7 (nofollow) * *
YIGG Allgemeine News 7 (follow) *
Scoop.at Österreichisches Newsportal 6 (follow) *
Zitig.ch (nicht mehr aktiv) Schweizer Newsportal 4 (follow) *

Welche News-Portale bei Ihnen am besten funktionieren, müssen Sie selbst ausprobieren. Falls das nichts für Sie ist, können Sie auch auf Teil 3 und 4 der Serie warten, wenn wir uns mehr den Social Media Kanälen wie Twitter und Facebook widmen werden.

Linktipps für mehr Homepage-Besucher

Automatisierte Eintragung der News-Artikel

Die Artikel einzutragen ist natürlich eine zeitraubende Angelegenheit. Besonders, wenn man gerade schon mühevoll einen schönen Blog-Artikel geschrieben hat, kann das Eintragen in ein halbes Duzend Social-Bookmarking Dienste schon ein wenig lästig sein.

Diese Tätigkeit können Sie auch problemlos outsourcen: für kleines Geld werden Ihre Artikel dann in sämtliche Verzeichnisse eingetragen, die Sie vorgeben. Hier finden Sie ein paar Anbieter zum Thema virtueller Assistent und Outsourcing.

Fazit

Wenn Sie auf Ihrer Website bereits regelmäßig frische Artikel produzieren, z.B. in Form eines Blogs, dann sind Social News- und Bookmarking-Portale eine sehr gute Möglichkeit den Traffic auf der eigenen Seite kostengünstig zu steigern. Ob das in Ihrem speziellen Fall relevant ist, gilt es zu prüfen.

Icon: Smashing Magazine

 


Verwandter Content zum Thema Besuchergewinnung:

Suchmaschinenoptimierung – Einsteiger-Tutorial & ein praktischer Tipp für Fortgeschrittene

Teil 0: 8 Gründe, warum auch (ganz) kleine Firmen eine Homepage brauchen

Online Marketing für kleine Firmen Teil 1 – Warum Sie bloggen sollten

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben