1
google ranking check

Wie machen Sie den Google Ranking Check? Geben Sie Ihr Keyword bei Google ein, zählen die Ergebnisse und erfassen Ihre Position dann in einer Tabelle?

Besonders wenn Sie eine größere Zahl an Keywords tracken wollen, ist das nicht wirklich optimal.

Deshalb gibt es dafür spezielle SERP-Tracker. Sie geben einfach alle Keywords ein, die Sie überprüfen wollen, und das Tool übernimmt das Tracking für Sie. SERP steht übrigens für Search Engine Result Page (Suchmaschinenergebnisseite).

Bei WebsiteToolTester setzen wir verschiedene dieser Tools ein: SE Ranking, AccuRanker, Seobility, Morningscore und Serpstat. Früher haben wir außerdem ProRankTracker verwendet. Das heißt, auch wenn ich wahrscheinlich nur ungefähr 10 Stunden brauche, um diesen Blogartikel zu schreiben, ist er eigentlich das Ergebnis mehrerer Jahre Arbeit 🙂

Aus diesem Grund dachte ich, es wäre für viele Nutzer wie Sie hilfreich, einmal festzuhalten, was mir bei den SERP-Keyword-Trackern gefällt und was ich nicht so gut finde. Da das Rank-Tracking zudem nicht gerade günstig ist, gehen wir auch auf Preise ein und werfen einen genaueren Blick auf die bestmöglichen Angebote.

Die 8 besten Tools fürs SERP-Tracking

Lassen Sie uns nun 8 Rank-Tracker im Vergleich anschauen und den besten für Ihr Projekt finden!

SE Ranking

se ranking

Dieses Unternehmen aus der Ukraine bietet ein SERP-Tracking-Tool zu günstigen Preisen und mit deutschem Interface. Wenn Ihnen 250 Keywords und wöchentliche Überprüfungen ausreichen, können Sie mit SE Ranking mit nur 17,50 € monatlich loslegen. Doch was bietet Ihnen das Tool?

Neben dem Rank-Tracking beinhaltet es eine ganze Reihe weiterer Features: Website-Audit, Monitoring und Überprüfung von Backlinks, außerdem erstellt es Ihnen einen Marketing-Plan. Mir gefällt auch die Funktion, dass Sie nicht nur Google Rankings, sondern sogar Rankings für YouTube und die Suchmaschinen Bing, Yandex und Yahoo tracken können. SE Ranking gibt an, 300.000 Kunden zu betreuen, womit es eines der größten SEO-Tools auf dem Markt ist.

Preise

250 Keywords: 29 € (tägliche Überprüfungen), 23,20 € (alle 3 Tage), 17,40 € (wöchentlich)

500 Keywords: 40 € (tägliche Überprüfungen), 32 € (alle 3 Tage), 24 € (wöchentlich)

1000 Keywords: 65 € (tägliche Überprüfungen), 52 € (alle 3 Tage), 39 € (wöchentlich)

Das sind die Monatstarife (zzgl. MwSt.). Für Jahrestarife gibt‘s Rabatte von bis zu 20 %.

Screenshots:

Was mir gefällt: Das Layout ist schön strukturiert und Sie erhalten eine gute Übersicht zu Ihrer Rankinghistorie (darunter das beste Ranking, das Sie je erzielt haben). Die Preisgestaltung ist ziemlich flexibel. Das Tool trackt auch Google-SERP-Features wie das Featured Snippet, und es gibt sogar die Option, die mobilen Suchergebnisseiten zu überprüfen. Die zusätzlichen Funktionen wie Website-Audit und Monitoring von Backlinks können bei Bedarf ebenfalls nützlich sein. Was den Support angeht, erhält man schnell Rückmeldung. Ihnen stehen Ordner und Tags zur Verfügung, um Ihre Keywords zu organisieren.

Was verbessert werden sollte: Zur Erstellung Ihrer Berichte müssen Sie oft viel herumklicken. Ab und zu zeigen sich kleinere Fehler im System, die nicht immer gleich behoben werden.

Für wen ist es geeignet? Freiberufler und kleine Unternehmen, die ein günstiges Tool benötigen, das ein wenig mehr kann als SERP-Rank-Tracking. Es ist einer der besten Rank-Tracker auf dem Markt.

Bewertung: 5/5

> 14 Tage kostenlos testen: seranking.com

Seobility

seobility

Seobility ist der einzige deutsche Anbieter auf unserer Liste. Die Nürnberger beschränken sich nicht auf das bloße Rank-Tracking, sondern bieten eine komplette SEO-Suite. Diese beinhaltet Onpage-Analysen wie z. B. das Aufspüren nicht optimierter Seiten, doppelte Inhalte, Tippfehler oder fehlerhafte Verlinkungen. Der Rank-Tracker ist eher simpel gehalten, es fehlen z. B. Google-Features wie das Knowledge Panel, Häufige Fragen oder das Featured Snippet.

Preise:

Basis (10 Keywords): kostenlos

Premium (300 Keywords): 39,90 €

Agentur (1500 Keywords): 149,90 €

Monatliche Preise zzgl. MwSt. Im Jahresvertrag spart man bis zu 30 %.

Screenshots:

Was mir gefällt: Es ist praktisch, dass Seobility eine ganze Reihe von SEO-Analysen abdeckt (Onpage-Optimierung, Backlink-Tracking etc.), und das zu einem sehr vernünftigen Preis. Wer nur wenige Keywords tracken möchte, der kann dies sogar komplett kostenlos tun: 10 Keywords gibt es ganz umsonst im Basis-Tarif.
Praktisch ist natürlich auch, dass man hier deutschen Support bekommt.

Was verbessert werden sollte: Es gibt bessere Rank-Tracker als Seobility. Gerade die Google-Features (wie oben angesprochen) fehlen hier leider. Für komplexere SEO-Analysen gibt es ebenfalls bessere Tools (z. B. Ahrefs), dafür muss man aber mehr als den doppelten Preis hinblättern.

Für wen ist es geeignet? Freelancer und kleinere Unternehmen, die ein All-in-One-SEO-Tool nutzen möchten.

Bewertung: 4/5

> Kostenlos testen: seobility.com

AccuRanker

accuranker

AccuRanker stammt aus Dänemark und behauptet, der weltweit schnellste, genaueste Rank-Tracker zu sein. Aber was bedeutet schnell? Bei AccuRanker können Sie Ihre Ranking-Daten jederzeit manuell aktualisieren. Und das ziemlich flott! Sowohl Google als auch Bing werden nachverfolgt.

Ich nutze AccuRanker für die englischsprachigen Ranking-Daten von WebsiteToolTester. In der Regel tracke ich damit meine Keywords (fast) täglich, sodass ich schnell auf relevante Änderungen reagieren kann. Ich bin ein großer Fan der klar strukturierten Menüs und Benutzeroberflächen, über die ich blitzschnell auf alle Daten zugreifen kann, die ich brauche.

Man kann außerdem Segmente und Filter für Dinge wie spezifische SERP-Funktionen definieren und die Daten exportieren. Und wie alle Rank-Tracker, die in diesem Artikel beschrieben werden, zeigt Ihnen auch AccuRanker das Suchvolumen für die einzelnen Keywords an. Falls Sie mit Kunden arbeiten, bietet das Tool Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, automatische Ranking-Berichte mit Ihrem eigenen Logo per E-Mail zu versenden.

Preise:

500 Keywords: 49 $ (begrenzte Funktionalität)

1000 Keywords: 79 $

2000 Keywords: 129 $

Die Keyword-Daten werden täglich aktualisiert. Dies sind die Monatstarife (zzgl. MwSt.). Mit dem Abonnement eines Jahrestarifs können Sie bis zu 10 % sparen.

Screenshots:

 

Was mir gefällt: Das klare, skandinavische Design – die Benutzung ist einfach super angenehm. Das Tool zeigt Ihnen, ob Sie in den Featured Snippets ranken (auf der sogenannten „Position Null“), und beinhaltet alle anderen wichtigen Google-Funktionen (verwandte Suchanfragen, Sitelinks, ob es Werbeanzeigen gibt etc.). Sie haben die Möglichkeit, Ihre wichtigsten Keywords zu taggen und mit Sternen zu bewerten, und natürlich ist es super, jederzeit eine Keyword-Überprüfung durchführen zu können. Sie können außerdem so viele Domains hinzufügen, wie Sie wollen. Für diese vielen verfügbaren Optionen sind die Preise wirklich fair. Auch der Support reagiert schnell.

Was verbessert werden sollte: Nett wäre es, wenn man den Ranking-Verlauf wie bei anderen SERP-Trackern in der Hauptübersicht sehen könnte (anstatt die Detailansicht des Keywords anklicken zu müssen). Es wäre auch schön, wenn man mit EUR bezahlen könnte statt aktuell nur mit USD. Zudem würde eine deutsche Benutzeroberfläche natürlich nicht schaden.

Für wen ist es geeignet? Marken, Shopbetreiber und Agenturen, die zuverlässige und schnelle Ranking-Daten, Monitoring von Mitbewerbern oder Dinge wie einen Zugriff auf frühere Daten und die API benötigen.

Bewertung: 4/5

> 14 Tage kostenlos testen: accuranker.com

Serpstat

serpstat

Serpstat heißt ein weiterer Mitstreiter aus der Ukraine. Fast 100.000 aktive Nutzer setzen das Tool unter anderem für das Rank-Tracking, die Keyword-Recherche, die Backlink-Analyse und Website-Audits ein. Als dieser Blogartikel entstanden ist, hat Serpstat gerade seine Preise geändert und den günstigen Tarif über 19 $ für 200 Keywords abgeschafft. Mittlerweile beginnt der günstigste Tarif bei 69 $ für 500 Keywords, was es zu einem relativ teuren Rank-Tracking-Tool macht. Doch man muss fairerweise sagen, dass Serpstat fast so etwas wie der kleine Bruder von Ahrefs geworden ist, der viel mehr kann als bloßes Rank-Tracking.

Preise

500 Keywords: 69 $/Monat

2000 Keywords: 149 $/Monat

Die Keyword-Daten werden täglich aktualisiert. Es handelt sich hier um die Monatstarife. Für längere Abonnements gibt‘s Rabatte von bis zu 20 %.

Screenshots:

Was mir gefällt: Es gibt kein Tool, das Ihnen Ihren Ranking-Verlauf besser darstellt als Serpstat (siehe Screenshots). Das Tool verwendet Grafiken und Farben, durch die Sie Ihren aktuellen SEO-Zustand ganz einfach nachvollziehen können (obwohl die vielen Informationen in manchen Menüs etwas überwältigend sein können). Sie wissen außerdem immer Bescheid, welche Google-Funktionen in den SERPs angezeigt werden.

Was verbessert werden sollte: Als bloßer Rank-Tracker ist Serpstat sehr teuer. Sie sollten hier wahrscheinlich auf das ganze Paket setzen und das Tool für so viele SEO-Aufgaben nutzen wie möglich. Doch meiner Meinung nach gibt es besonders für die Keyword-Recherche ausgefeiltere Tools, wie z. B. Ahrefs. Leider gibt es die Benutzeroberfläche nicht auf Deutsch und man kann nur mit USD zahlen.

Für wen ist es geeignet? Website- und E-Commerce-Betreiber, die sich ein All-in-One-SEO-Tool mit einer Fülle an Funktionen wünschen.

Bewertung: 3,5/5

Kostenlos testen: serpstat.com

SERPWatcher von Mangools

serpwatcher

Ich kenne Mangools wegen des schicken, kostenlosen KWFinders, den wir gerne als alternatives Tool zum Keyword-Planer von Google oder zu Ahrefs empfehlen (für diejenigen mit sehr kleinen Budgets). Das Unternehmen aus der Slowakei bietet eine ganze Suite an Funktionen, darunter natürlich auch Rank-Tracking. Das Tool dafür heißt SERPWatcher und deckt die Basics ab. Mit 49 € für 200 Keywords ist es für das, was es kann, vielleicht ein bisschen teuer. Das Tool trackt bis jetzt nur Google-Ergebnisse.

Preise:

200 Keywords: 49 €

700 Keywords: 69 €

1500 Keywords: 129 €

Monatspreise zzgl. MwSt. Die Keyword-Daten werden täglich aktualisiert. Für Jahrestarife gibt es Rabatte von bis zu 40 %.

Screenshots:

Was mir gefällt: Das Design war meiner Ansicht nach eines der schönsten und das Tool lässt sich aufgrund der eingeschränkten Menge an Funktionen sehr leicht bedienen. Da es in den KWFinder integriert werden kann, bietet sich das Tool wahrscheinlich gut an, wenn Sie bereits andere Produkte von Mongools nutzen. Darüber hinaus sind die Rabatte sehr hoch, wenn Sie sich für einen Jahrestarif entscheiden.

Was verbessert werden sollte: Vor allem werden keine Featured Snippets oder irgendwelche anderen Google-SERP-Features angezeigt. Es gibt nicht die Möglichkeit, das Tool kostenlos zu testen (lediglich eine Geld-zurück-Garantie), aber der Support war so nett und hat für meinen Account eine Woche kostenloses Rank-Tracking zum Ausprobieren freigeschaltet.

Für wen ist es geeignet? Vermarkter, die ein sehr übersichtliches und einfaches Tool nutzen wollen und denen die neuesten Features nicht so wichtig sind.

Bewertung: 3/5

> Hier anmelden: serpwatcher.com

Morningscore

morningscore

Genau wie die Ukraine entwickelt auch Dänemark gerne SEO-Tools: Morningscore ist ein weiterer Kandidat aus dem Norden Europas. Das junge Startup-Unternehmen positioniert sich per se nicht wirklich als SERP-Tracker, sondern sieht sich eher als eine All-in-One-Lösung für Einsteiger. Der Fokus liegt hier darauf, die Rankings mit einem monetären Wert zu verknüpfen. Morningscore errechnet den Wert aus dem Geldbetrag, den Sie normalerweise für Ihren Traffic mit Google-Adwords zahlen müssten, so wie bei anderen Tools auch.

Im Angebot ist ein gründlicher „Health-Check“, bei dem unter anderem fehlende Alt-Tags, fehlerhafte Links und andere Faktoren analysiert werden, die einem Platz-1-Ranking im Weg stehen. Die Keyword-Positionen werden täglich aktualisiert und die Preise fangen bei 49 $ für 100 Keywords an. Morningscore trackt bisher nur die Desktop-Rankings von Google und scheint die Daten von anderen SEO-Tools zu beziehen.

Preise:

100 Keywords: 49 $

500 Keywords: 79 $

2000 Keywords: 149 $

Die Keyword-Daten werden täglich aktualisiert. Für Jahrestarife gibt es Rabatte von bis zu 20 %. Preise zzgl. MwSt.

Screenshots:

Was mir gefällt: Das Design ist sehr modern und sieht gut aus. Mir gefällt auch, dass die Rankings mit einem Geldwert verbunden werden, allerdings bin ich nicht ganz sicher, wie viel man daraus interpretieren kann. Den Missionsbereich habe ich als besonders nützlich empfunden, da Sie hier Ranking-Ziele festlegen und diese dann verfolgen können. Das Tool trackt Ihre Fortschritte und Sie erhalten ein virtuelles High Five, sobald Sie Ihr Ziel erreicht haben. Es ist außerdem schön, dass es die Benutzeroberfläche auf Deutsch gibt.

Was verbessert werden sollte: Der Rank-Tracker umfasst leider nicht so viele Funktionen. Er zeigt Ihnen keine Google-SERP-Features (z. B. Featured Snippets) und Sie können auch nicht sehen, wann genau die Überprüfung ausgeführt wurde. Falls Sie auf der Suche nach einem bloßen Rank-Tracker sind, finden Sie günstigere Angebote.

Für wen ist es geeignet? Gründer und Vermarkter, die ein einfaches SEO-Tool wollen, das sie nicht mit einer riesigen Menge Daten überfordert.

Bewertung: 3/5

> 14 Tage kostenlos testen: morningscore.com

ProRankTracker

pro rank tracker

ProRankTracker war tatsächlich einer der ersten Keyword-Tracker, die wir bei ToolTester verwendet haben. Das Angebot des israelischen Unternehmens ist mit 25 $ für 200 Keywords ziemlich gut. Im Tool enthalten ist ein SERP-Tracker für Google, YouTube, Yahoo, Bing, Yandex und sogar Amazon! Ziemlich einzigartig, denn bisher haben wir noch kein anderes Tracking-Tool kennengelernt, das Amazon-Tracking umfasst. Aber das ist ehrlich gesagt nicht wirklich Gegenstand dieses Artikels.

Der Hauptgrund, warum wir auf andere Dienste umgestiegen sind, war, dass sich das Tool nur ziemlich umständlich bedienen ließ. Es war damals schon nicht sehr benutzerfreundlich und ich konnte in diesem Punkt auch keine große Verbesserung feststellen, als ich es mir für diesen Artikel noch einmal angeschaut habe.

Preise:

200 Keywords: 25 $

500 Keywords: 49 $

1000 Keywords: 89 $

2000 Keywords: 129 $

Für Jahrestarife gibt es Rabatte von bis zu 10 %.

Screenshots:

Was mir gefällt: Super ist, dass man seine Ranking-Daten manuell aktualisieren kann. In der Hauptansicht sehen Sie auch den Verlauf Ihrer Keywords, darunter das beste Ihrer Rankings. 25 $ für 200 Keywords ist außerdem nicht schlecht.

Was verbessert werden sollte: Die Navigationsleiste auf der linken Seite war mir zu umfangreich und die Ansicht „Term View“, über die man hauptsächlich seine Keywords trackt, ist nicht besonders gut gestaltet. Ich hatte sogar mit den grundlegendsten Dingen wie dem Hinzufügen eines neuen Keywords Probleme. Es werden außerdem keine Google-SERP-Features angezeigt (Knowledge Panel, Featured Snippets etc.), was mich bei diesem Tool etwas überrascht hat. Leider steht das Tool nur auf Englisch zur Verfügung.

Für wen ist es geeignet? Angesichts der anderen Optionen bin ich nicht sicher, wem ich dieses Tool empfehlen würde. Vielleicht Verkäufern bei Amazon?

Bewertung: 2/5

> 7 Tage kostenlos testen: proranktracker.com

Ahrefs

ahrefs

Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich: Was ist mit Ahrefs? Wenn sich zwei oder mehr SEOs miteinander unterhalten, wird es nicht lange dauern, bis zum ersten Mal das Wort Ahrefs fällt. Wir lieben dieses Tool und benutzen es fast jeden Tag. Es bietet fantastische Möglichkeiten, was die Keyword-Recherche und das Backlink-Tracking angeht. Und ja, Rank-Tracking ist auch enthalten. Aber wir benutzen es eigentlich nicht. Es werden zwar 1500 Keywords zum Preis von 179 $ überprüft, was nicht allzu schlecht ist, wenn man die Qualität der restlichen Funktionen bedenkt. Aber diese Keywords werden nur alle 5 Tage (!) aktualisiert.

Ahrefs bietet leider gar keine Möglichkeit täglicher Überprüfungen. Ein weiteres Problem ist, dass die Keywords anscheinend nicht alle zur gleichen Zeit, sondern eher unregelmäßig aktualisiert werden. Deshalb stellt das Tool in meinen Augen nicht wirklich eine gute Lösung für das Rank-Tracking dar.

Bewertung: Disqualifiziert

Die besten Rank-Tracker im Vergleich (mit Preisen)

Produkt 500 Keywords 2000 Keywords Anmerkungen und Bewertung
SE Ranking 40 € 139 €

(bis zu 2500)

Super Rank-Tracking plus extra Tools (5/5). Günstiger Preis und flexible Preisoptionen.
Seobility 39,90 €
(bis zu 300)
149,90 €
(bis zu 1500)
Sehr gutes All-in-One-SEO-Tool auf Deutsch. Nicht der allerbeste Rank-Tracker (4/5).
AccuRanker 49 $ 129 $ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und einer der besten Rank-Tracker (4/5).
Serpstat 69 $ 149 $ Sehr kostspielig für das bloße Tracking von SERPs (3,5/5). Ziemlich gute Optionen zur Keyword-Recherche.
Morningscore 79 $ 149 $ Nur für Rank-Tracking zu teuer, aber es beinhaltet ein paar raffinierte Extra-Tools (3/5).
SERPWatcher 69 € (bis zu 700) 129 € (bis zu 1500) Für einen Rank-Tracker ein wenig zu beschränkt auf die Basics (3/5).
ProRankTracker 49 $ 129 $ Nicht zu teuer, dafür aber sehr umständlich. Braucht eine bessere Benutzeroberfläche (2/5).
Ahrefs 99 $ 179 $ (bis zu 1500 Keywords) Ausgezeichnetes SEO-Tool, aber nicht für das Rank-Tracking geeignet, da keine täglichen Überprüfungen.

Ein paar letzte Worte

Ziemlich interessant, dass die Tools zum Tracken von SERPs hauptsächlich aus kleineren europäischen Ländern stammen, oder? Das hatte ich wirklich nicht gedacht.

Es ist kein Geheimnis, dass SE Ranking mein Favorit unter den Rank-Trackern ist, der noch dazu eine deutsche Benutzeroberfläche und ein super Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Das Tool verfügt außerdem über ein paar wirklich nette SEO-Funktionen, von denen ich nicht wusste, dass sie nützlich sein könnten. Man kann zum Beispiel die Zeit einstellen, zu der die täglichen Keyword-Überprüfungen laufen sollen.

Seobility ist super, weil es den Support auf Deutsch gibt und jede Menge Funktionen zur Verfügung stehen, die man ausprobieren kann. Das Tool ist ebenfalls erste Wahl, wenn Sie kein großes Budget haben und nur ein paar Keywords checken wollen, denn die ersten 10 gibt es komplett kostenlos!

Wenn Sie wirklich nur einen Rank-Tracker brauchen und mit einer englischsprachigen Benutzeroberfläche gut klarkommen, dann geben Sie AccuRanker eine Chance. Mir gefällt diese ausgefeilte Software ziemlich gut!

Schreiben Sie mir gerne einen Kommentar, wenn Sie Fragen zu den Tools haben!

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben