Vier Monate Dauertest: die Server-Verfügbarkeit großer Homepage-Baukasten Anbieter

June 15, 2011 Published by Leave your thoughts

server down
Diesen Hinweis sehen wir nicht so gerne

Seit Februar testen wir die Verfügbarkeit verschiedener Websites, die mit den Baukastensystemen von Jimdo, Weebly, Wix.com, Webnode und 1&1 gehostet werden.

Der Grund für diesen Test waren wiederholte Ausfälle unseres eigenen Anbieters Webnode. Zwar gab es keine wirklich langen Ausfälle, aber immer wieder mal war WebsiteToolTester sekunden- und minutenweise nicht erreichbar. Und das kann nervig sein.

Wir wollten es ganz genau wissen und haben mit Pingdom die Verfügbarkeit genau geprüft. Weiterhin checkt der Dienst auch die Schnelligkeit der jeweiligen Server in Form der Antwortzeit.

Die Testergebnisse

Der Test lief zwischen 16. Februar und 13. Juni 2011. Von den fünf Anbieter erreichten vier sehr gute Werte von 99,98% bzw. 99,97%. Die Jimdo-Seite im Test war innerhalb der vier Monate beispielsweise nur 33 Minuten und 4 Sekunden nicht erreichbar. Der beste Wert im Test.

Hier die genauen Werte:

Anbieter Uptime % Ausfalldauer Anzahl Ausfälle Antwortzeit DACH Antwortzeit Europa Server-Standorte
 Jimdo  99,98%  33m 4s  19  191 ms  220 ms DE, USA, Japan
 1&1 DIY  99,98%  38m 25s  12  270 ms  277 ms DE, USA
 Wix.com  99,97%  40m 15s  11  820 ms  792 ms USA
 Weebly  99,97%  46m 10s  12  800 ms  734 ms USA
 Webnode  99,90%  2h 51m 53s  53  275 ms  353 ms CZ

Erläuterung:

ms = Millisekunden, DACH = Deutschland, Österreich, Schweiz
Die Prüfung der Server-Verfügbarkeit erfolgte 1x pro Minute durch Pingdom. Es wurde jeweils eine Website jedes Anbieters getestet. Die von getesteten Jimdo und 1&1 Websites werden beide in Deutschland gehostet.

Eigentlich fällt hier nur ein Anbieter negativ auf und das ist, wie bereits vermutet, Webnode. Nun ist 99,9% immer noch ein guter Wert, verglichen mit dem viertplatzierten Anbieter bedeutet das aber mehr als 2 Stunden zusätzliche Offline-Zeit innerhalb der 4 Monate.

Antwortzeiten: welcher Anbieter hat die schnellsten Server?

Wer in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eine Jimdo Website ansteuert, muss im Durchschnitt lediglich 191 Milisekunden warten, bis bis der Server antwortet. Auch 1&1 und Webnode bieten hier sehr gute Werte. Dramatisch langsam ist die Antwortzeit bei keinem der Anbieter.

Die Ladezeit ist übrigens nicht nur aus Besuchersicht sehr wichtig, sondern wird seit kurzer Zeit auch von Google als Bewertungs-Kriterium herangezogen (die inhaltliche Relevanz hat aber nach wie vor das größte Gewicht).

Dabei muss man natürlich beachten, dass die Ladezeit auch davon abhängig ist, wie groß zu ladende Seite ist. Wer z.B. seine Bilder nicht richtig komprimiert, riskiert lange Wartezeiten für seine Besucher.

1&1 DIY und Jimdo bieten verschiedene Serverstandorte

jimdo serverBei den Antwortzeiten merkt man deutlich wo die Server der Anbieter stehen. Während die nicht deutschen Anbieter Weebly, Wix.com (beide USA) und Webnode (Tschechien) sich mit Servern im eigenen Land begnügen, bieten 1&1 und Jimdo Standorte in Deutschland und den USA. Da Jimdo auch in Japan sehr beliebt ist, steht selbst in Tokio ein Jimdo-Server.

Jimdo weist den Server scheinbar automatisch zu – je nachdem von welchem Kontinent die meisten Website-Besucher ankommen. Mit Network-Tools.com kann man den Serverstandort für beliebige Websites ganz einfach selbst lokalisieren.

Bei 1&1 läuft das vermutlich ähnlich, allerdings ist mir zufälligerweise bei zwei deutschen 1&1 DIY Homepages aufgefallen, dass diese in den USA gehostet sind, obwohl deren Zielpublikum definitiv nicht aus den USA kommt.

Übrigens sieht es Google ebenfalls als positiven Indikator, wenn eine Website dort gehostet ist, wo auch das Zielpublikum verweilt. Wer seine Homepage vor allem für ein deutsches Publikum gemacht hat, sammelt bei Google Pluspunkte, wenn auch der Server auf dem die Seite liegt, in Deutschland steht.

Fazit

Die Ergebnisse zeigen, dass eigentlich alle Homepage-Baukasten Anbieter passable Verfügbarkeitswerte erreichen, die für kleinere Websites auf jeden Fall völlig ausreichen. Kurioserweise tanzt unser eigener Anbieter Webnode ein wenig aus der Reihe – dramatisch ist das noch nicht und ich würde deswegen auch keine Veranlassung haben, über einen Anbieterwechsel nachzudenken. Schließlich läuft sonst alles bestens.

Aber trotzdem bin ich gespannt, was Webnode dazu sagt. Die Testergebnisse haben sie gestern Abend bekommen.

Update 10:00 Uhr: hier die Original Screenshots von Pingdom.
Update 12:50 Uhr: Webnode hat sich inzwischen gemeldet. Deren internes Monitoring zeigt eine Verfügbarkeit von mindestens 99,95%. Wie es zu dieser Differenz kommt, können wir uns beide derzeit nicht erklären. Wir werden die Verfügbarkeiten weiterhin beobachten. Ich habe erstmal keinen Grund die Zahlen von Pingdom anzuzweifeln.

Wer Fragen und Ergänzungen hat, kann gerne einen Kommentar schreiben.


Verwandter Content zum Thema

Vor- und Nachteile der Homepage-Baukästen

Beispielseiten der verschiedenen Homepage-Baukasten Anbieter

Die besten Homepage-Baukasten Anbieter im Test

Robert

Verfasst von Robert (189 posts)

Hallo, ich bin Robert Brandl und habe WebsiteToolTester gegründet. Falls Sie Fragen haben, hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.

ebook

Fragen und Kommentare