1

impressum

Was ist ein Impressum?

„Ein Impressum ist eine gesetzlich vorgeschriebene Herkunftsangabe in Publikationen, die Angaben über den Verlag, Autor, Herausgeber oder Redaktion enthält“ (Wikipedia).

Keine Ahnung was das für Sie als Homepage-Betreiber bedeutet? Keine Sorge wir erklären Ihnen kurz wofür ein Impressum da ist, wer alles eines braucht und wie man es generiert.

Hintergrund des Impressums ist, dass die Nutzer der Seite wissen sollen, mit wem sie es zu tun haben, also wer der Betreiber einer Webseite ist. Dies gibt dem Besucher der Seite die Möglichkeit sich mit dem Betreiber in Verbindung zu setzen – falls z.B. Probleme mit den Inhalten auf der Seite auftreten.

Ein Impressum muss auf jeder kommerziellen Website vorhanden sein (es reicht bereits, wenn man z.B. Google Adsense Werbung auf der Seite verwendet). Hat man kein Impressum, dann kann einen beispielsweise die Konkurrenz abmahnen. Und das wird schnell sehr teuer.

Hinweis: dieses Tutorial bezieht sich auf Deutschland. Aber auch in der Schweiz und Österreich bestehen ähnliche Regeln. Hier gibt es allgemeine Infos zum Schweizer Website-Impressumsrecht und hier finden Sie einen Impressumsgenerator für die Schweiz. Die Impressumspflicht auf österreichischen Internetseiten wird hier näher beschrieben.

Website-Impressum erstellen per Generator

Heute zeigen wir ihnen wie Sie mit dem kostenlosen Impressumsgenerator von eRecht24 ein Impressum für Websites nach deutschem Recht erstellen können. Anzumerken ist das eRecht24 keine Haftung für das Impressum übernimmt.

1. Als erstes besuchen Sie e-recht24.de und klicken auf Impressum erstellen:

impressum-2 HD_1194x905
2. Danach wählen Sie ob Sie eine Privatperson, ein Unternehmen oder „sonstiges“ sind.

impressum-3 HD_1332x715
3. Nach dem Bestätigen müssen Sie nun Informationen über Ihre Person wie Name, Telefon und E-mail Adressen angeben.

impressum-4 HD_753x921
4. Nachdem Sie auf weiter geklickt haben, müssen Sie nun einstellen ob Sie in einem Register sind und was Ihre Umsatzsteuer-ID und Wirtschaftsidentifikationsnummer sind (falls vorhanden). Falls Sie nicht genau wissen was diese bedeuten, gibt es diese zwei Artikel die Ihnen weiterhelfen.

Umsatzsteuer Identifikationsnummer
Wirtschafts-Identifikationsnummer

impressum-5 HD_999x867

5. Danach müssen Sie eintragen ob Sie Journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote auf Ihrer Website haben.

impressum-6 HD_981x817

6. Falls Sie auf Ihrer Website Bilder von Dritten verwenden (z.B. Stockfotos von Fotolia oder iStockphoto), dann müssen Sie die Bildquelle angeben. Bilder, die Sie nicht selbst erstellt haben, dürfen Sie grundsätzlich nur auf Ihrer Website verwenden, wenn Sie über die Bildrechte bzw. die Erlaubnis zur Verwendung verfügen.

impressum-7 HD_978x928

7. Auf der nächsten Seite müssen Sie Ihre Behördliche Zulassung, falls Sie eine besitzen, angeben. Danach geben Sie noch Ihre richtige Berufsbezeichnung ein und klicken auf weiter. Eine behördliche Zulassung benötigt man für bestimmte Tätigkeiten (hier aufgelistet).

impressum-8 HD_976x922

8.  Nun können Sie Ihrem Impressum verschiedene Disclaimer hinzufügen. Einen allgemeinen Disclaimer sowie Disclaimer für Facebook, Google und Twitter. All diese Dienste sammeln Daten Ihrer Website-Besucher. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass Sie Ihre Besucher darüber in Kenntnis setzen.

erecht24-impressum7

9. Als letztes müssen Sie nur noch zustimmen das eRecht24 keine Haftung für das Impressum übernimmt.

impressum-9 HD_973x832

So, nun haben Sie ein fertiges Impressum, welches Sie auf Ihrer Website einbauen können. Entweder per Copy & Paste (beachten Sie dabei bitte folgende Hinweise) oder per HTML Widget (dazu einfach den Quellcode verwenden, den eRecht24 generiert hat). Davor sollten Sie aber noch mal alles auf seine Richtigkeit überprüfen.

Ebenfalls wichtig: die Datenschutzerklärung

Es gibt auch ein Muster zur Erstellung einer Datenschutzerklärung von eRecht24.  Die Deutsche Anwaltshotline bietet hier einen Generator für einen Disclaimer an. Wichtig ist, dass die Datenschutzerklärung einfach zu erreichen ist. Am besten also ebenso wie das Impressum in die Navigation oder in die Fußzeile Ihrer Website aufnehmen. Als Bezeichnung der Verlinkung sollte „Datenschutz“ oder „Datenschutzerklärung“ verwendet werden.
Und falls Sie noch Fragen zu diesem Tutorial haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar!

 

Tutorial erstellt von: Fabian


Verwandter Content zum Thema

Sind Homepage-Baukasten Online Shops rechtlich sauber?

Was tun bei Content-Diebstahl? Eine Checkliste

Weitere Homepage-Baukasten Tutorials

 

Ihre Kommentare und Feedback

Zurück nach oben