1

Der große Homepage-Baukasten Vergleichstest für 2018
– was taugen die Anbieter?

Diese Tabelle zeigt Ihnen die besten Webseiten-Baukasten Anbieter im deutschsprachigen Raum. Programmierkenntnisse brauchen Sie zum Homepage erstellen nicht.

Diese Anbieter eignen sich verschiedenste Website-Projekte, von der Freiberufler-Website bis hin zum Online Shop. Unsere Testberichte aktualisieren wir regelmäßig  und zeigen Ihnen alle Vor- und natürlich auch Nachteile der Produkte.

Die wichtigste Frage für unsere Tester lautet: welchen Anbieter würden wir selbst einem gutem Freund empfehlen? Die Antwort finden Sie in unserem Homepage-Baukasten Ranking!

Robert Brandl

Haben Sie Fragen?

Ich bin Robert Brandl, der Gründer von WebsiteToolTester. Bereits seit 2009 beobachten wir den Markt der Homepage-Baukasten Anbieter – in Deutschland und auch international.

Unser Team gibt sich größte Mühe Ihnen bei der Auswahl Ihres Anbieters zu helfen. Falls Sie noch Fragen haben, hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar ganz unten! Wir freuen uns Ihnen weiterzuhelfen.

#

Homepage-Baukasten

Tarife
KOMMENTARE
  1. 1.

    wix

    Wix

    Voller Fokus auf Design

    Free: $0

    Connect Domain: $5

    Combo: $11

    Unlimited: $14

    eCommerce: $17

    VIP: $25

    Preise vergleichen

    Designoptionen

    Viel Gestaltungsfreiheit

    Animationen möglich

    App Market für Erweiterungen

    Preise relativ hoch

    Wechsel der Templates ist eingeschränkt

    Kein Zugriff auf Quellcode

  2. 2.

    jimdo

    Jimdo

    Made in Germany

    JimdoFree: $0

    JimdoPro: $7.50

    JimdoBusiness: $20

    JimdoShop: $25

    JimdoPlatin: $30

    Preise vergleichen

    Einfache Bedienung

    SEO: gute Optimierungsmöglichkeiten

    Mobile App verfügbar

    Starre Templates

    Kein App Store

  3. 3.

    1&1 Logo

    1&1 - MyWebsite

    Homepages für Firmen

    Basic: $6.99

    Plus: $9.99

    Plus + RankingCoach: $19.99

    Preise vergleichen

    Ideal für mehrspachige Seiten

    Telefon-Support inbegriffen

    Erstellung von Backups möglich

    Blog-Import möglich

    Keine unverbindliche Testversion

    Standard-Inhalte problematisch

    Qualität der Bilder

  4. 4.

    weebly

    Weebly

    Free & Easy

    Free: $0

    Starter: $8

    Pro: $12

    Business: $25

    Performance: $38

    Preise vergleichen

    Extrem intuitive Bedienung

    Flexibilität

    Domains nur ein Jahr inklusive

  5. 5.

    webnode testbericht

    Webnode

    Das Sprachentalent

    Kostenlos: $0

    Limited: $3.95

    Mini: $6.95

    Standard: $9.95

    Profi: $24.95

    geeignet für mehrsprachige Websites

    einfache Bedienung

    guter kostenloser Tarif

    nicht allzu viele Designs

  6. 6.

    web4business

    Web4Business

    Homepage-Paket mit Branchenfokus

    Business Plus: 29,90€

    Business Premium: 129€

    Einzigartiger Branchenfokus

    Sehr guter Einrichtungsassistent

    Designs könnten etwas flexibler sein

  7. 7.

    strato

    STRATO Homepage-Baukasten

    Solides Produkt mit kleinen Schönheitsfehlern

    Basic: 5€

    Pro: 9€

    Pro SEO: 15€

    Moderne Layouts

    Gut für SEO

    Grundlegende Funktionen fehlen

    Schwacher Online-Shop

    Angabe der Bankverbindung nötig für Testkonto

  8. 8.

    one.com

    One.com

    Der Homepage-Discounter

    Starter: $2.45

    Premium: $7.44

    Webshop: $12.45

    Sehr günstig

    Responsive Templates

    Hilfreicher Live-Support

    Kein integrierter Blog

    Bedienung an manchen Stellen etwas hakelig

  9. 9.

    cabanova

    Cabanova

    Glänzt im Support

    Kostenlos: 0€

    Express: 0,99€

    Economy: 4,19€

    Business: 8,32€

    Shop: 16,72€

    Teilweise moderne Vorlagen

    Schneller Support (u.a. Telefon)

    Keine optimierte mobile Darstellung

  10. 10.

    domain factory

    Domain Factory

    Gute Idee, schlechte Umsetzung

    Basic: 4,99€

    Business: 9,99€

    Online Shop: 19,99€

    Sehr gut für mehrsprachige Websites

    Animationseffekte vorhanden

    Seite stark individualisierbar

    Online-Shop könnte rechtliche Probleme verursachen

    Einstiegstarif enhält Werbung

    Der Support scheint überfordert zu sein mit dem Produkt

  11. 11.

    GoDaddy e bom

    GoDaddy

    Wenig überzeugend

    Personal: $5.99

    Business: $9.99

    Business Plus: $14.99

    Online-Shop: $29.99

    Smartphone-optimierte Layouts

    Benutzerfreundlich

    Kein echter Blog

    E-Commerce ist zu teuer

    Begrenzte Layouts

  12. 12.

    yola

    Yola

    Günstig für mehrere Websites

    Free: $0

    Bronze: $4.16

    Silver: $8.33

    Gold: $16.66

    einfache Handhabung

    guter Support

    Unterseiten anlegen ist umständlich

    Preis-/ Leistungsverhältnis

    Kaum Produktentwicklung

  13. 13.

    Homepage-Baukasten.de Logo

    Homepage-Baukasten.de

    Für Hobbybastler (bestenfalls)

    Free: 0€

    Werbefrei: 2,90€

    Plus: 4,90€

    Forum

    Designs

    Bedienung

    Werbebanner

quiz banner
Immer noch keinen passenden Homepage-Anbieter gefunden?
Smart Finder ausprobieren!

Weitere Homepage-Baukästen

Pro: 7,79€

eCommerce: 12,79€

Aus der Schweiz kommt dieser Baukasten, der über 40 Templates verfügt. Praktisch ist die Live-Demo mit der man das Produkt ausprobieren kann.

goneo easyPage: 2,95€

Homepage-Baukasten des Hosting-Providers. Macht einen benutzerfreundlichen Eindruck, ist aber funktionsmäßig etwas limitiert. Setupgebühr einmalig 8,95 Euro. Vertragslaufzeit mind. 12 Monate.

Basic: 4,99€

Premium: 9,99€

Ein Baukastensystem, das vor allem mit seinen modernen Designs punkten kann. Basiert auf dem System von BaseKit. Unser Kurztest. Hier fällt eine einmalige Setup Gebühr an.

Free: 0€

Basic: 4,99€

Business: 6,99€

Dieser deutsche Anbieter, der zur Firma Websitebutler gehört, verfügt nicht nur ein Baukasten-Tool, sondern auch zusätzliche Dienstleistungen.

Free: $0

Starter: $5.99

Enhanced: $12.99

Pro: $22.99

Dieses, in der Basisausführung, kostenlose amerikanische Tool besticht durch eine Vielzahl an Funktionen. Allem voran die Möglichkeiten zur Mitgliederverwaltung. Aber das ist lange nicht alles: Vereine oder Konzertveranstalter können den Kalender nutzen, um Termine zu veröffentlichen, ein

Personal: $12

Business: $18

Online Store (Basic): $26

Squarespace’ Website ist ein Kunststück für brillantes Webdesign. Doch ist das auch mit diesem Homepage-Baukasten möglich? Wir wollen es herausfinden. Squarespace 6 ist ein völlig neues Produkt. Zu den auffälligsten Veränderungen zur Vorgängerversion gehören die neue Bedienoberfläche

Mehr

Wie finde ich den richtigen Homepage-Baukasten Anbieter?

Auch wenn man heutzutage bei der Auswahl eines Websiten-Baukastens kaum ein Risiko mehr eingeht, gibt es ein paar Dinge auf die man achten sollte, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet:

  • Kostenloser Test: den Baukasten sollten Sie auf jeden Fall unverbindlich testen können. Bei den meisten Anbietern gibt es kostenlose Tarife (mit eingeschränkten Funktionen) oder zumindest eine Geld-zurück-Garantie.
  • Support: prüfen Sie welche Art von Support angeboten wird (E-Mail, Telefon, Live Chat etc.). Gut zu wissen ist auch, ob es viele aktive User gibt (z.B. in Facebook-Gruppen) mit denen man sich austauschen kann.
  • Preis: manchmal sind die Preise leider etwas verwirrend. In unseren Testberichten beleuchten wir allerdings stets die Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife sowie (versteckte) Zusatzkosten, falls es solche gibt.
  • Funktionen: auch wenn jedes Projekt ganz spezielle Anforderungen hat, gibt es einige übliche Dinge auf die Sie schauen sollten. Z.B. eine Blogfunktion, SEO-Anpassungen, smartphone-freundliche Designs, ein Online Shop, ordentliche Bildergalerien sowie ein Passwortschutz für die gesamte Website bzw. Einzelseiten.
  • Domain: eine Domain sollte man auch verwenden können, wenn sie bei einer anderen Firma gekauft wurde. Alternativ sollte es möglich sein die Domain zum Homepage-Baukasten umzuziehen.

In unserem Video geben wir Ihnen einen kleinen Einblick, wie unser Tester-Alltag aussieht:

Ist ein Homepage-Baukasten das Richtige für mich?

Vorteile Nachteile

Einfache Bedienung

Ohne Programmierkenntnisse handhabbar und viel einfacher zu bedienen als Open Source Content Management Systeme wie Joomla oder WordPress.

Alles aus einer Hand

Domain, Hosting, Software für Website, Blog und Shop, komplette Wartung inklusive.

Kosten

Die Kosten sind oft kaum höher, als ein Webhosting-Paket mit ähnlichem Webspace. Viele Anbieter bieten sogar vollständig kostenlose Tarife an – Sie bezahlen nur, wenn Sie Extras (z.B. eine eigene Domain) nutzen möchten.

Feature-Reichtum

Ein guter Homepage-Baukasten Anbieter entwickelt seine Software ständig weiter. Die Updates dafür erfolgen automatisch.

Sicherheits-Updates

Die Installation von Updates nimmt der Anbieter vor. Das ist bei Open Source Systemen (v.a. WordPress) ein ernstes Thema geworden. Als Betreiber der Website müssen Sie sich lediglich um ein sicheres Passwort kümmern.

Keine Probleme bei viel Traffic

Wer seine Website selbst hostet, muss darauf achten, dass die Seite nicht in die Knie geht, falls die Besucherzahlen unerwartet steigen (z.B. durch eine Verlinkung einer namhaften Website). Bei den von uns empfohlenen Homepage-Baukästen brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen.

Drag and Drop-Integration

Widgets, Google AdSense, Paypal, Formular-Module – es gibt kaum eine externe Applikation, die nicht integriert werden kann.

Support

Durch E-Mail Support, Live-Chat und Foren (je nach Anbieter) wird man bei seinem Schaffen unterstützt.

Eingeschränkte Flexibilität

Das ist der Knackpunkt – auf wieviel Flexibilität ist man bereit zu verzichten? Wer sich beispielsweise an ein exakt vorgegebenes Layout halten muss oder sehr sprezielle Funktionen benötigt, kann hier an die Grenzen stoßen – da hilft nur ausprobieren.

Abhängigkeit von einem Anbieter

Der Anbieter sollte auf jeden Fall gut wirtschaften. Sollte er jemals pleite gehen, könnte die Homepage vom Netz gehen. Deswegen besser einen der etablierten Baukasten-Anbieter wählen. Mehr Infos.
Da auch häufig die Frage aufkommt, ob eine Domain für immer an den Anbieter gebunden ist: nein, wenn Sie eine ordentliche Domain nach dem Muster abcde.de reserviert haben, gehört diese Ihnen. Sie können Sie beliebig umziehen. Anders sieht es mit providerspezifischen Subdomains aus (z.B. abcde.jimdo.com) – diese können Sie nicht mitnehmen.

Datenhoheit

Die Daten lagern außer Haus, da manche Anbieter im Ausland sitzen eben teilweise auch außerhalb von Europa. In unseren Testberichten finden Sie Angaben zum Server-Standort.

Einbau von serverseitigem Code

Das wird die Programmierer nicht freuen – PHP, Java und SQL müssen leider draussen bleiben. Aber wer damit umzugehen weiß, würde sowieso eher die Finger von einem Baukasten-System lassen.

Verwendung von Datenbanken

Eine Datenbank mit Suchfunktion (wie sie z.B. von Immobilienwebsites genutzt wird) wäre nicht möglich. Dafür ist ein CMS wie WordPress viel besser geeignet.

Große Webprojekte

Für richtig große und komplexe Webprojekte sind die Systeme schlicht und ergreifend nicht geeignet.

Homepage-Baukästen in Google Trends

Google bietet diesen interessanten Graphen mit dem man verschiedene Homepage-Baukasten-Anbieter miteinander vergleichen kann. Man sieht recht deutlich, dass Jimdo in Deutschland den Markt stark dominiert. Wix hat im Vergleich mit dem Spitzenreiter zwar nur die Hälfte des Suchvolumens, holt aber relativ stark auf; das könnte mit der neuen Werbekampagne zu tun haben. Natürlich muss man hier die Suchanfragen abziehen, die sich auf andere Dinge als den Homepage-Baukasten beziehen…

Weebly, Webnode und Cabanova sind recht abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Leider konnten wir 1&1 sowie Strato nicht sinnvoll integrieren, da hier keine klare Abgrenzung der Suchanfragen zum restlichen Produktportfolio der Anbieter möglich ist.

 

Google Trends Homepage-Baukästen

Die besten Homepage-Baukästen im Detail

1Wix

Voller Fokus auf Design

Mit unglaublichen 110 Mio. Nutzern ist Wix sicherlich der größte Homepage-Baukasten überhaupt. Er startete als Flash-basierte Plattform und bekam 2012 große Probleme, nachdem Google und Apple fast gleichzeitig Flash den Krieg erklärten. Deshalb hört man manchmal immer noch alte Gerüchte, dass Wix-Webseiten in Suchmaschinen kein gutes Ranking bekämen (was man aber getrost ignorieren kann). Wix hat sich mit Hilfe der HTML5-Technologie neu erfunden und will eindeutig die Nummer 1 unter den Homepage-Baukästen sein. Und keine Sorge, Sie müssen selbst keinen Code anfassen.

Die Entwicklungsgeschwindigkeit des Baukastens ist atemberaubend: Es vergeht kaum ein Monat, ohne dass Wix ein wichtiges neues Feature ankündigt. Unter anderem: Wix Bookings, ein komfortables Self-Service-Terminbuchungssystem für Ihre Kunden. Wix Restaurants, ein (provisionsfreies) Add-on, mit dem Ihre Kunden Tische buchen, bei Ihnen Essen bestellen und einen Blick auf Ihre Speisekarte werfen können.

Was uns gefällt: das Gespür für Design. Einer der größten Vorteile ist, dass es Hunderte von gut gestalteten Vorlagen gibt, die Sie kostenlos nutzen können. Die Anpassung an Ihre Bedürfnisse ist kinderleicht. Und dann ist da noch der riesige Funktionsumfang. Dank des App Markets können Sie ganz einfach neue Features auf Ihrer Website hinzufügen (z. B. ein Newsletter-Abonnement, einen Veranstaltungskalender, ein Forum usw.).

Was verbessert werden sollte: Wix ist nicht der beste Baukasten für größere Websites mit z.B. 30 Seiten und mehr. Die Navigation ist nicht sehr tief und erlaubt keine sehr komplexen Strukturen. Auch ist es nicht möglich, einfach zu einer völlig neuen Vorlage zu wechseln, wenn Sie Ihre bestehende irgendwann langweilig finden (bei anderen Homepage-Baukästen ist dies einfacher).

Wix kostenlos testen

2Jimdo

Made in Germany

Jimdo kommt aus Hamburg und wurde bereits zur Erstellung von mehr als 20 Millionen Websites verwendet. Benutzerfreundlichkeit steht an erster Stelle, weswegen vor kurzem auch Jimdo Dolphin vorgestellt wurde, ein intelligenter Baukasten, der eine funktionierende Website in nur 3 Minuten verspricht.

Das Kernprodukt heißt allerdings Jimdo Creator und ist ein solider Webbaukasten, der von einem hervorragenden E-Commerce-System für kleine bis mittelgroße Shops begleitet wird. Die Websites lassen sich sogar von Anfang bis Ende mit den iOS- und Android-Applikationen erstellen. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass E-Mail-Konten direkt in das Kernprodukt integriert sind und recht erschwinglich sind (12 € pro Jahr und Inbox). Alle Vorlagen sind komplett responsive und lassen sich gut auf Desktop- und Mobilgeräten anzeigen.

Was uns gefällt: Sie können Ihre Website ziemlich gut für Suchmaschinen optimieren (SEO). Das Produkt ist super einfach zu bedienen und es gibt eine riesige Jimdo-User Community im deutschsprachigen Raum. Das Preis-/Leistungsverhältnis des Homepage-Baukastens ist eines der besten.

Was verbessert werden sollte: im Vergleich zu Wix und Weebly kann Jimdos Baukasten bei den Features nicht ganz mithalten. Die Templates könnten flexibler sein, der Online-Shop sollte mehr Features bieten und ein Marktplatz für Apps (externe Add-ons) wäre wirklich wünschenswert.

Jimdo kostenlos testen

3Weebly

Free & Easy

Weebly hat uns schon immer sehr gut gefallen, da es wirklich kaum einen Editor gibt, der leichter zu bedienen ist. Kein Wunder also, dass bereits 40 Millionen Websites damit erstellt wurden. Jede neue Funktion, die hinzugefügt wird, ist sehr wohl durchdacht: so zum Beispiel der Online Shop und die Mitglieder-Verwaltung. Für Weeblys Content Management System sind selbst große Websites kein Problem. Wir selbst kennen Weebly-Seiten, die leicht auf mehr als 150 Einzelseiten kommen. Das Beste: es gibt weder ein Speicher-Limit noch eine Beschränkung der Bandbreite.

Weebly Pro kostet $12 im Monat und beinhaltet nicht nur eine Suchfunktion sondern auch eigene Video- und Audio-Player. Alles in allem kann man mit Weebly kaum falsch liegen.

Was uns gefällt: die Vorlagen sind nicht nur stylisch sondern auch responsive und passen sich mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones wunderbar an. Darüber hinaus gibt es ein cleveres Seitentemplate-System mit dem man die Seiten wunderbar seinen Wünschen nach anpassen kann. Zu guter Letzt gibt es noch das App Center in dem man zahlreiche Extrafunktionalitäten finden kann.

Was verbessert werden sollte: Im App Center gibt es aktuell bei weitem nicht so viele Apps wie im App Market von Wix. Für mehrsprachige Websites eignet sich Weebly leider nicht sonderlich. Der Support ist zwar grundsätzlich auf Deutsch verfügbar, es stehen aber nicht alle Kanäle zur Verfügung (zur Zeit nur E-Mail) und es sind auch nicht restlos alle Hilfeartikel übersetzt worden.

Weebly kostenlos testen

41&1 – MyWebsite

Homepages für Firmen

Der Internetriese aus Deutschland hat mit seinem Homepage-Baukasten 1&1 MyWebsite vor allem Firmen ins Visier genommen. Nützliche Funktionen wie eine Online-Visitenkarte und maßgeschneiderte Branchen- und Designvorlagen wurden dazu in den rundum erneuerten Editor gepackt.

Zur Gestaltung der Seiten ziehen Sie alle Elemente wie Texte und Bilder mit dem Drag & Drop Editor an die gewünschte Stelle. Auf diese Weise können Sie äußerst einfach eine moderne Webseite erstellen. Alle Designs können optimal für Tablets und Handys angepasst werden.

Ein weiteres Highlight sind die zielgruppengerechten Nachrichten. Damit lässt sich festlegen, dass z.B. nur Besucher aus Berlin oder München einen bestimmten Hinweis zu einer Rabattaktion angezeigt bekommen sollen.

Was uns gefällt: Es ist äußerst einfach weitere Sprachen zur Webseite hinzuzufügen. Hierfür gibt es extra eine Funktion, die man bei der Konkurrenz fast immer vermisst. Zudem ist die Domain wie auch eine E-Mail Adresse kostenlos enthalten. Ebenso erfreulich ist der enthaltene Telefonsupport, den 1&1 anbietet.

Was verbessern werden sollte: Auch wenn wir vom Homepage-Baukasten sehr angetan sind, bietet 1&1 keine unverbindliche Testversion. Aktuell wird nur eine 30-tägige Geld-zurück Garantie angeboten. Die Kündigung ist aber zum Glück nicht kompliziert. 1&1 MyWebsite ist nicht die richtige Wahl, falls Sie einen Online-Shop benötigen. Aktuell ist nämlich keiner inbegriffen.

1&1 MyWebsite testen

5Webnode

Das Sprachentalent

Auch wenn im deutschsprachigen Raum nicht ganz so populär wie Jimdo oder Wix, gehört Webnode noch immer zu den weltweit meistgenutzten Webbaukästen. Webnode bietet sowohl Positives als auch Negatives: einige Features sind wirklich modern und fast einzigartig in der Branche, doch fehlen auch einige grundlegende Funktionalitäten, die es für manche zu einem „No-Go“ machen können.

Eine kostenlose Domain ist bei den meisten Angeboten für das erste Jahr enthalten. Darüber hinaus gibt es manchmal auch eigene kostenlose E-Mail-Konten (z. B. info@ihre-domain.com).

Was uns gefällt: Das tollste Feature von Webnode ist die einfache Möglichkeit, mehrsprachige Websites zu erstellen; nur wenige Homepage-Baukästen haben so etwas zu bieten. Uns gefallen auch die Designs, die modern und responsive sind. So sehen sie automatisch auf allen Geräten gut aus. Die SEO-Features sind ebenfalls solide und haben alles, was die meisten Websites brauchen.

Was verbessert werden sollte: Dem Blogging-System fehlen einige wichtige Funktionen wie Kategorien, Tags oder ein natives Kommentarsystem. Wenn Sie einen Online-Shop erstellen möchten, vergessen Sie es! Im neueren Editor ist noch keiner implementiert. Es gibt weder einen App Store noch eine eigene mobile App.

Webnode kostenlos testen

6One.com

Der Homepage-Discounter

One.com ist auf jeden Fall eines, nämlich günstig. Dieser dänische Anbieter stürmte vor einigen Jahren in den Markt für Homepage-Baukästen und bot die niedrigsten Preise, die wir bislang gesehen haben. One.com hat auch Hosting im Programm, was wirklich praktisch ist, da Sie sowohl Webbaukasten als auch ein CMS wie WordPress nutzen können.

Aber One.com kann teuer werden. Wenn Sie mehr als 5 Einzelseiten benötigen, müssen Sie das Premium-Abo erwerben. Dann ist es fast so teuer wie Wix und Weebly, im Vergleich dazu aber mit eher eingeschränktem Funktionsumfang.

Was uns gefällt: Die Vorlagen sehen modern aus und sind responsive. Damit sieht Ihre Website auf jedem Gerät ordentlich aus. Der Support, den Sie per E-Mail oder Live-Chat erreichen können, ist sehr gut. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass der angebotene Speicherplatz extrem großzügig bemessen ist.

Was verbessert werden sollte: Leider gibt es einige wichtige Einschränkungen. Wenn Sie beispielsweise einen Blog benötigen, muss er separat mit einem anderen Editor hinzugefügt werden. Sie können Ihre Website leider nicht mit einem Passwort schützen, da diese Funktion schlichtweg fehlt. Eine weitere Schwachstelle ist, dass das E-Commerce-System sehr elementar und nur für kleinste Online-Shops geeignet ist.

One.com kostenlos testen

Wie kann ich wissen, ob man euch überhaupt vertrauen kann?

question

Das ist eine durchaus berechtigte Frage. Immer häufiger gibt es Homepage-Baukasten Vergleichsseiten, die sich zwar als unabhängig bezeichnen, dies aber beim besten Willen nicht sind.

Das Grundproblem ist, dass die Testberichte normalerweise über Affiliate-Einnahmen finanziert werden. Da es dazu leider keine wirklichen Alternativen gibt, ist das auch bei uns der Fall. Das sorgt bei Leuten, die es mit der Moral nicht so genau nehmen, dafür, dass sie die Anbieter strikt nach Provisionshöhe bewerten. Unglücklicherweise können diese unseriösen Vergleichsseiten ein starkes Druckmittel gegenüber den Anbietern aufbauen: „entweder ihr erhöht die Provision um x% oder wir werfen euch von der Seite“.

Zu unserem Unverständnis machen leider auch einige Anbieter bei dieser Praxis mit. Uns wurden von diversen Homepage-Baukästen bereits gewaltige Provisionserhöhungen in Aussicht gestellt, wenn wir unser Ranking etwas „umsortieren“ (ja, der Markt ist hart umkämpft). Da wir vor allem die Interessen unserer Leser vertreten und langfristig arbeiten möchten, kommt das für uns nicht in Frage.

check

Unabhängig davon, ob Sie uns vertrauenswürdig finden oder nicht, haben wir hier ein paar Tipps, wie Sie unseriöse Testberichte recht einfach entlarven können:

  • Zeigen die Inhaber ihre Gesichter, ist klar zu erkennen, wer die Seite betreibt (z.B. über das Impressum) oder wirkt der Internetauftritt insgesamt eher anonym und unpersönlich?
  • Kann man Kommentare zu den Testberichten hinterlassen? Das mögen unseriöse Websites nämlich überhaupt nicht, da sie sich so angreifbar machen würden. Es sei denn, die Erfahrungsberichte sind von den Betreibern selbst geschrieben – aber das merkt man normalerweise relativ einfach.
  • Achten Sie auf die Testberichte: werden nur positive Dinge angesprochen, oder wird auch Kritik geübt? Fake-Testseiten klingen sehr häufig wie Werbeprospekte mit dem einzigen Ziel Sie zum Klicken des Partnerlinks zu bekommen.
  • Erklärt der Betreiber, wie auf der Seite Geld verdient wird oder spricht er das Thema überhaupt nicht an?
  • Stellen Sie eine Kontaktanfrage: bekommen Sie überhaupt eine Antwort? Wenn ja, ist es eine qualifizierte Antwort oder will man Sie nur zu einem Kauf überreden, ohne genau auf Ihre Anfrage einzugehen? Wirklich anständige Seiten, würden Sie z.B. auch auf alternative Systeme verweisen, die nicht auf der Website gelistet sind (und folglich keine Einnahmen generieren).

Das Internet ist zu einer wunderbaren Sammlung von Wissen, Meinungen, Testberichten und vielen anderen nützlichen Dingen geworden. Aber bitte behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie bei manchen Informationen auch durchaus mal skeptisch sein dürfen.

Falls Sie noch Fragen haben sollten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Arrow Up

Für wen eignet sich ein Website-Baukasten?

Privatpersonen und Kleinunternehmen wie Freiberufler, Grafikdesigner, Vereine, Einzelhändler oder sonstige Gewerbetreibende profitieren von der Einfachheit der Homepage-Baukästen. So ist man selbst in der Lage, Änderungen blitzschnell durchzuführen – ohne dafür extra einen Programmierer zu bezahlen. Die Kosten für die Erstellung sind vergleichsweise sehr günstig.

Sogar größere Unternehmen mit umfangreichen Corporate Identity- bzw. Styleguide-Vorgaben können diese Systeme gut für die Erstellung von Microsites nutzen. Die Templates sind in der Regel individuell anpassbar, allerdings braucht man dafür eine Person, die sich mit Stylesheets (CSS) auskennt.

Arrow Up

Was ist ein Homepage-Baukasten überhaupt?

Mit einem Homepage Baukasten (auch Website oder Webpage Baukasten genannt) können Einsteiger schnell, einfach und preiswert eine eigene Homepage erstellen. Ähnlich wie die “großen Brüder”, die Content Management Systeme (CMS), erleichtern auch bei den Baukastensystemen grafische Benutzeroberflächen die Bearbeitung. Bilder verkleinert man direkt innerhalb des Webseiten-Programms, ganz ohne zusätzliche Software. Dazu gibt es viele verschiedene Designs aus denen man wählen kann.

Homepage-Baukästen sind noch einfacher gestaltet und erlauben die Bearbeitung im Web Browser. Das heißt, man kann nach der Registrierung direkt mit der Bearbeitung starten, ohne vorher eine Software auf dem PC oder Mac zu installieren.

Arrow Up

Welcher Anbieter eignet sich für eine günstige Website?

Die Anbieter mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis sind nach unserer Einschätzung Jimdo und One.com. Jimdo bietet für nur 5€ /mtl. ein Komplettpaket von Website, Domain und E-Mail Adresse! One.com ist noch günstiger, limitiert die Anzahl der Einzelseiten aber leider auf fünf. Falls Ihnen das ausreicht, wäre One.com auf jeden Fall einen Blick wert.

Die Preise für jeden Anbieter finden Sie übrigens auch in der Tabelle oben.

Arrow Up

Wie wird hier getestet?

Auswahl der Tools
Wir berücksichtigen verschiedene Aspekte. Je mehr der hier genannten Merkmale von einem Anbieter erfüllt werden, desto wahrscheinlicher ist ein ausführlicher Test. Die beiden erstgenannten Punkte sind auch gleichzeitig unsere wichtigsten Bewertungskriterien.

  • Einfache Bedienung
  • Eignung für geschäftliche Websites hinsichtlich Designs, Funktionen und Optimierbarkeit für Suchmaschinen
  • Bekanntheit des Homepage-Baukastens
  • Das Tool bietet verschiedene Sprachversionen
  • Der Anbieter ist schon mehrere Jahre lang am Markt
  • DasTool kann kostenlos getestet werden (am besten mit einer Freemium Version)

Durchführung der Tests

  • Wir richten zunächst einen kostenlosen Testaccount ein und testen die Qualität des Homepage-Baukastens
  • Die Grundfunktionen werden im Rahmen einer Beispielseite getestet.
  • Wenn wir nicht ausreichend viele Funktionen im Testaccount testen konnten (bzw. den Premium Support), richten wir einen kostenpflichtigen Account ein
  • Der Support wird zu verschiedenen Zeitpunkten kontaktiert. Ebenfalls prüfen wir, ob Anleitungen und Foren für die Tools verfügbar sind und wie gut diese gepflegt sind.
  • Die einzelnen Bewertungen finden im relativen Vergleich zu den anderen getesteten Homepage-Baukasten statt.
  • Die Tests werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert (ca. alle 2-4 Monate). Das Feedback unserer Besucher fließt mit in die Tests ein.
  • Um über Neuerungen der Tools auf dem laufenden zu bleiben, haben wir alle RSS-Feeds der entsprechenden Anbieter abonniert.
Arrow Up

Was bedeuten die Bewertungen?

Gesamtbewertung

5 stars Spitzenklasse im Vergleich zum Wettbewerb
4stars Solides Tool mit kleineren Schwächen
3stars Ein eigentlich gutes Tool mit vielen kleinen oder wenigen großen Schwächen
2stars Ein Tool, das sich Schwächen erlaubt, die nicht mehr akzeptabel sind.
1star Ein Tool, das den Anschluss an den Wettbewerb komplett verloren hat.

Hinweis: unsere Bewertungen erscheinen möglicherweise im Schnitt etwas hoch. Das liegt vor allem daran, dass wir uns bewusst auf die besten Homepage-Baukästen beschränken. Tools, bei denen wir bereits anhand des Internetauftritts und der vorgestellten Beispielseiten sicher sein können, dass diese nicht für seriöse Websites geeignet sind, testen wir in der Regel erst gar nicht. Sollte es von unseren Besuchern gewünscht sein, machen wir selbstverständlich auch Ausnahmen.

Arrow Up

Warum Homepage-Baukasten? Mir wurde gesagt diese Tools taugen nichts!

Diese Aussage war vor ca. 3 Jahren noch vollkommen richtig. Die erste Generation von Homepage-Baukästen erzeugte teilweise recht grausige Ergebnisse: zu gering fielen die eigenen gestalterischen Möglichkeiten aus. Zumeist waren die vorgegebenen Designs und der geringe Funktionsumfang das Problem.

Mit der Ankunft der Web 2.0 Baukästen hat sich das allerdings vollkommen geändert. Diese bieten hervoragende Funktionen und Möglichkeiten auf das Design einer Website einzuwirken. Programmier haben teilweise ein wenig Angst davor, dass ihre technische Expertise irgendwann nicht mehr gebraucht werden könnte (was übrigens niemals der Fall sein wird). Das ist der Grund warum viele die Baukästen pauschal ablehnen.

Das Beste was Sie machen können, wenn Sie mit so einem Argument konfrontiert werden: fragen Sie welches Tool der Baukasten-Gegner bereits getestet hat. Normalerweise kommt dann eine Antwort à la „die taugen doch alle nichts“. Und schon wissen Sie, was Sie von der Kritik halten können. Nichts.

Arrow Up

Wenn ich eine Domain über einen Baukastenanbieter kaufe, gehört sie mir dann überhaupt?

Eine Domain, die Sie gekauft haben, gehört immer Ihnen. Sie können diese auch zu einem anderen Anbieter umziehen, wenn Sie das möchten. Es ist zum Beispiel auch möglich die Domain bei 1&1 zu haben, während die Website über Jimdo läuft.

Arrow Up

Von Bekannten wurde mir WordPress empfohlen - was haltet ihr davon?

Der Hauptunterschied zwischen einem CMS (Content Management System) wie WordPress und einem Homeapge-Baukasten ist Flexibilität. WordPress.org bietet vielfältige Möglichkeiten und ist somit ausbaufähiger als die meisten Homepage-Baukästen. Es gibt dabei aber auch ein Problem: WordPress aufzusetzen und instand zu halten ist wesentlich schwieriger als bei einem Baukastensystem, insbesondere wenn es um die Sicherheit der Website geht. In diesem Artikel finden Sie Alternativen zu WordPress und hier unseren WordPress Einsteiger-Guide.

Arrow Up

Könnt ihr auch Homepage-Baukasten xyz testen?

Generell lautet, die Antwort ja, es gibt aber einiges zu beachten, wenn Sie bei uns gelistet werden möchten:

  • Niemand mag Massen-E-Mails. „Sehr geehrte Damen und Herren“ heißt bei uns niemand.
  • Erklären Sie uns genau, warum wir Ihr Produkt testen sollten. Klar, Ihr Homepage-Baukasten ist super einfach zu bedienen, aber das gilt auch für so ziemlich jeden Ihrer Wettbewerber. Was ist Ihr USP?
  • Wir beschränken unsere Testberichte sehr bewusst auf die international renommiertesten Anbieter. Unsere Testverfahren sind relativ aufwändig und deswegen können wir nicht jeden kleinen Anbieter listen. Damit möchten wir auch ein Stück weit vermeiden, dass unsere Besucher ihre Homepage mit einem Anbieter aufbauen, der ein Jahr später aufhört, das Tool weiter zu entwickeln oder noch schlimmer, seinen Betrieb komplett einstellt.
  • Wir testen keine Beta Versionen. Bitte warten Sie, bis Sie ein fertiges Produkt haben, bevor Sie uns schreiben.
  • Bitte senden Sie uns keine Pressemitteilungen
  • Falls Sie ein Partnerprogramm anbieten, lassen Sie es uns wissen. Auf eines reagieren wir aber allergisch: Firmen, die denken Sie könnten gegen Bezahlung Ihre Bewertung verbessern. Es gibt genügend andere Websites, die solchen Deals gegenüber aufgeschlossen sind. Wir nicht.
Arrow Up

Kommentare

Zurück nach oben