Was ist ein Homepage-Baukasten?

Ein Homepage-Baukasten ist eine stark vereinfachte Form eines Content Management Systems (CMS).

Während klassische Content Management Systeme (z.B. WordPress oder Joomla) für die Verwaltung großer Websites gemacht sind, sind Website-Baukästen für kleinere Website-Projekte gedacht, bei denen die Ersteller nicht unbedingt über Programmierkenntnisse verfügen.

Auch sonstige technische Kenntnisse, wie z.B. die Basisinstallationen eines CMS, das Aufsetzen einer Designvorlage (Template) oder Einrichtung von Datenbanken werden dafür nicht vorausgesetzt.

Eigenschaften von Homepage-Baukästen

movmp3Mit einem Baukasten kann man eine voll funktionsfähige Web-Präsenz erstellen. Textaktualisierungen wie auch neue Artikel mit Bilder und multimedialem Content (z.B. Video und Audio) werden über eine Eingabemaske komfortabel auf die Webseite eingebaut – zum Beispiel per Drag and Drop-Funktionalität (Klicken und Ziehen).

Die meisten Homepage-Baukasten verzichten komplett auf abstrakte Eingabemasken. Um Inhalte zu bearbeiten, klicken Sie das entsprechende Element einfach an und editieren es im Anschluss nach Belieben.

Das CMS-Grundprinzip, wonach Content und Design strikt getrennt werden, halten auch alle modernen Baukastensysteme ein. Der Vorteil besteht darin, dass Websites, die nach diesem Prinzip erstellt wurden, leichter von Suchmaschinen indiziert werden können. Des weiteren können Layout- bzw. Templateänderungen durchgeführt werden, ohne dass man dafür die Inhalte verändern müsste.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen der Tools.

Für wen eignen sich Homepage-Baukästen?

Eine eigene Internetopräsenz ist für viele Anwender eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Profilen auf Facebook, Twitter und YouTube.

Kleine Firmen, Vereine, Freiberufler, private Nutzer und in wachsender Zahl auch Betreiber kleiner Online Shops sind die Haupt-Anwendergruppen dieser Tools. Einige Firmen, wie z.B. 1&1 und Strato bieten spezielle Vorlagen an, die auf die einzelnen Branchen abgestimmt sind.

Ausprägungen dieser Systeme

Einerseits gibt es Baukastensysteme, die vollständig auf dem Server des Anbieters laufen (z.B. Jimdo oder 1&1 Do It Yourself Homepage). Um damit zu arbeiten, benötigt man lediglich einen gängigen Web-Browser wie z.B. Internet Explorer oder Firefox. Ganz egal ob man einen PC oder Mac verwendet.

Andererseits gibt es auch Homepage-Software, die man lokal auf seinem PC bzw. Mac installiert (z.B. Web-To-Date oder Magix Web Designer). Diese Programme gibt es teilweise auch als Freeware oder Open Source Software.

Vorteile des browser-basierten Baukastens (z.B. Jimdo):

  • Es muss keine extra Software installiert werden
  • Man kann von jedem beliebigen Rechner aus am Internetauftritt arbeiten (z. B. auch im Team)
  • Man braucht sich nicht um Software-Updates oder FTP-Zugänge* kümmern
  • Speicherplatz und häufig auch die Domain, sind in den Paketen inklusive – alles aus einer Hand
  • Keine hohen einmaligen Anschaffungskosten
  • Viele Anbieter bieten vollständig kostenlose Tarife an
  • Regelmäßige, automatische Sicherheitsupdates

Vorteile der lokal installierten Software (z.B. Web-To-Date):

  • Man kann auch an der Homepage arbeiten, wenn man offline ist
  • Die Flexibilität ist aufgrund des FTP-Zugriffs* größer
  • Weniger Abhängigkeit vom Homepage-Baukasten Anbieter
  • Keine laufenden Kosten für den Homepage-Editor (Webhosting-Gebühr wie auch Domainkosten fallen allerdings regelmäßig an)

In Zeiten von immer schnelleren und besser verfügbaren Internetleitungen setzen sich zunehmend die browser-basierten Homepage-Baukästen durch.

*mit FTP-Zugang ist der direkte Zugriff auf die Ordnerstruktur des Webspace gemeint.

Allgemeine Nachteile von Baukastensystemen

  • Die Einfachheit in der Bedienung führt an manchen Stellen zu einem reduzierten Funktionsumfang
  • Werbung in den kostenlosen Tarifen bzw. in Freeware-Versionen

Welche Website-Baukasten Anbieter gibt es?

In Deutschland gehören Jimdo, die 1&1 Do It Yourself-Homepage, Strato LivePages, Homepage-Baukasten.de und Cabanova zu den größten Baukastensystemen. International zählen Weebly und Wix.com zu größten Anbietern, die auch eine deutsche Benutzeroberfläche anbieten. Die Anbieter unterscheiden sich stark hinsichtlich der Qualität und dem Funktionsumfang. Bei uns finden Sie Bewertungen für all diese Provider.

> Ausführliche Testberichte empfehlenswerter Homepage-Baukästen finden Sie hier.

Was kostet die Internetpräsenz monatlich?

Bei einer Website-Paket gibt es verschiedene Bestandteile:

  • Domain
  • Webspace
  • Editor zum Erstellen der Webseite
  • evtl. E-Mail Postfächer

Bei Online-Baukästen wie 1&1, Jimdo oder Webnode, können Sie all das aus einer Hand bekommen. Die monatlichen Kosten liegen bei etwa 5-8 Euro für eine regulare Webseite, bis zu 20 Euro monatlich für einen Online Shop. Bei vielen Anbietern liegt die Mindestlaufzeit des Vertrages bei 1 Jahr, andere ermöglichen eine monatliche Abrechnung.

Wenn ich einen Homepage Baukasten nutze, „gehören“ mir dann Inhalte und Design?

Sie sind der Eigentümer der Inhalte, die Sie selbst erstellt haben (Text, Bilder, Videos etc.). Keiner der Anbieter kann Rechte darauf beanspruchen. Sie können diese Inhalte auch jederzeit zu einer anderen Firma mitnehmen und dort online stellen.

Etwas anders verhält es sich mit dem Design. Wenn Sie eine der vorgefertigten Designvorlagen (Templates) des Homepage Baukastesns verwenden, dann mieten Sie sozusagen nur die Nutzungsrechte solange Sie den Service nutzen. Wenn Sie Ihre Website zu einem anderen Web Host oder Baukasten umziehen, können Sie das Template strenggenommen nicht mehr weiterverwenden. Allerdings haben wir noch von keinem Fall gehört, in dem eine Homepage-Baukasten Firma die Rechte an Ihrem Design eingeklagt hätte.

Muss ich den Webspace separat kaufen?

Den Speicherplatz bekommt man bei den web-basierten Baukästen direkt dazu, man braucht sich also nicht darum zu kümmern. Bei Jimdo gibt es beispielsweise 5 GB im Pro Tarif und unbegrenzten Speicher im Business Tarif, bei der 1&1 Do-It-Yourself Homepage gibt es kein Speicherlimit.

Dieses Thema ist komplett neu für mich. Wie fange ich an?

Speziell für Einsteiger bieten wir das eBook „Die Homepage-Anleitung für absolute Beginner“ an. Mit enthalten ist ein mehrteiliger Videokurs, der Sie Schritt für Schritt durch das Thema führt. Hier geht es zum kostenlosen Download.

Kostenlose Tools

To DoAuf unserer „Tipps- & Tricks“-Seite finden Sie viele Tools und Tutorials, um Ihre eigene Seite zu optimieren.
Mehr dazu

Tipp: Kostenloses Ebook!

Homepage Anleitung für Absolute BeginnerUnser Ebook „Homepage-Anleitung für Absolute Beginner“ zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Webseite gleich von Beginn an richtig planen und umsetzen – natürlich gratis!

Fragen?

reviewer

Hallo, ich bin Robert Brandl und habe WebsiteToolTester gegründet. Falls Sie Fragen haben, hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.

Fragen und Kommentare