1&1 MyWebsite Testbericht – so einfach wie die Werbung verspricht?

Mit sehr großem Werbedruck vermarktet 1&1 seinen Homepage-Baukasten unter dem Namen 1&1 MyWebsite. Bislang scheint das Geschäft ganz gut zu laufen: der Internetgigant aus Karlsruhe konnte mit seiner Werbekampagne etwa 700.000 zahlende Kunden gewinnen.

Und dazu könnten noch einige mehr kommen: laut Bitkom hat immer noch jedes 5. Deutsche Unternehmen keine eigene Website. Ganz zu schweigen von den unzähligen Firmen, deren Firmen-Homepage eine Generalüberholung gut tun würde.

Homepages für das Volk

Sich auf Branchen zu spezialisieren, klingt erst einmal sehr vernünftig. Auch die Vorlagen machen einen guten Eindruck und auch die Texte wirken professionell. Aber: wer aus Bequemlichkeit zu viel Vorlagen-Text unverändert stehen lässt, riskiert, dass viele andere Unternehmer die gleichen Texte auf ihrer Seite haben. Exakt gleiche Inhalte sehen Suchmaschinen nicht gerne und lassen die betroffenen Seiten links liegen. Ein Beispiel finden Sie hier für Zahnarzt-Homepages, die alle gleiche Textbausteine verwenden. Erfreulicherweise weist 1&1 aber inzwischen selbst darauf hin, dass man die Texte unbedingt individualisieren sollte.

Eine kostenlose Testversion sucht man bei 1&1 leider vergeblich, dafür gibt es aber immerhin eine Geld-zurück-Garantie innerhalb von 30 Tagen. Ein interessantes Detail ist übrigens noch, dass 1&1 bis 2010 eine Partnerschaft mit Jimdo hatte. Deswegen ähneln sich die beiden Homepage-Baukästen in den Grundzügen. Danach ging aber jeder seinen eigenen Weg und von daher ist es sehr interessant zu sehen, was jede der beiden Firmen aus dem Ursprungsprodukt gemacht hat.

Einblicke in den Homepage-Baukasten

info  Hier können Sie 1&1 MyWebsite testen (öffnet in neuem Fenster)

Die 1&1-Bewertung im Einzelnen

Kriterium Bewertung Kommentar
Einfachheit
Der Editor ist sehr einfach zu bedienen und unterstützt Drag and Drop. Bilder können ganz einfach vergrößert und zugeschnitten werden, ganz ohne externe Software. Praktisch ist auch die komfortable "Rückgängig-machen"-Funktion des Editors.  
Auswahl und Flexibilität der Designvorlagen (Templates)
Es gibt sehr viele gute branchenspezifische Vorlagen mit unterschiedlichen Grundlayouts. Alle sind responsive und passen sich somit der Bildschirmgröße von Smartphones und Tablets an. Wer keine eigenen Bilder hat, kann auf einen großen Bilderpool zugreifen.
Werbefrei ja Auf Werbehinweise verzichtet 1&1 inzwischen.
Sprachen
In den deutschsprachigen Ländern nur mit deutscher Oberfläche erhältlich. Der Editor unterstützt aber auch andere Sprachen. 1&1 bietet auf Google Translate basierende Apps an, von denen wir aufgrund der Übersetzungsqualität aber eher abraten würden.
Eigene Domain (z.B. .de oder .com) ja Eine Domain und 200 Email-Adressen sind inklusive. Eine bestehende Domain kann man entweder zu 1&1 umziehen oder beim alten Anbieter lassen und umstellen.
Tiefe der Navigation
Seiten bis in das 3. Level sind möglich. Das ist nicht viel, sollte aber für die meisten Anforderungen ausreichen.
Widgets (kleine Tools mit Extrafunktionen)
Fotomodul, Video (Youtube) sowie Facebook & Twitter. Über die Web Apps lassen sich ganz einfach eine Vielzahl externer Anwendungen einbauen.
Geld verdienen ja z.B. durch Google Adsense (es zickt ein wenig beim Einbau, funktioniert aber) oder sonstige Banner-Werbung.
eCommerce
Der Shop kann per Web-App in allen Tarifen hinzugefügt werden. Ebenso kann immer ein PayPal Minishop per Web-App kostenlos hinzugefügt werden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem 1&1 MyShop-Test. Für größere E-Commerce Projekte empfehlen sich die 1&1 E-Shop Pakete.
Suchmaschinen-Optimierung (SEO)
Seitentitel, Meta-Description und -Tags sowie Image-Alt-Tags sind frei editierbar. Die URL selbst kann nicht direkt editiert werden. In unserem Testpaket war der 1&1 Suchmaschinen-Service leider nicht aktiviert.
Blog
Es gibt einen recht einfach gehaltenen Blog. Genug, um ab und zu News zu veröffentlichen, aber keinesfalls geeignet für ernsthaftes Blogging. Dazu fehlt die RSS-Funktion, die es ermöglicht den Blog zu abonnieren und mit Social Media-Diensten zu verbinden. Die Strukturierung von Blogeinträgen ist fest vorgegeben, aber es gibt eine Mobile App zum Bloggen für unterwegs.
Besucherstatistik
Ein eigenes Statistik-Modul, das alle wesentlichen Infos liefert, ist verfügbar. Des weiteren lässt sich Google Analytics über den Header-Code einbauen.
Kontaktformular ja Ein recht rudimentärer Editor zur Erstellung von Formularen. Bietet nicht viele Optionen zur Individualisierung. Mehr Flexibilität kann durch externe Formular-Tools erreicht werden.
Passwortschutz ja Entweder die komplette Website oder ausgewählte Unterbereiche.
Newsletter Versand ja Bietet ein E-Mail Tool für HTML Newsletter, das überraschend viel kann. Gute Einstiegslösung. Professionellere Tools finden Sie auf EmailToolTester.
eigener HTML Code ja So können beliebig Widgets und sonstige Tools verwendet werden.
Speicherplatz Unbegrenzt Die Tarife haben keine Speicherplatzbegrenzung. Das Erstellen unbegrenzt vieler Seiten ist ebenso möglich.
Backup und Wiederherstellung nein 1&1 bietet leider weder Backup noch Wiederherstellung an. Einen Workaround gibt es hier.
Support ja Per Telefon, E-Mail, Live Chat und Hilfedatenbank. Einer der wenigen Anbieter mit Telefon-Support. Die Hilfe-Dokumentation könnte umfangreicher sein.
Spaß-Faktor
Die Erste-Schritte Menü gibt nützliche Hilfestellungen und erleichtert den Einstieg. Der einzige Wehrmutstropfen sind aus unserer Sicht die teilweise unschönen Geschäftspraktiken von 1&1: Testversion nur nach kompletter Registrierung mit Bankdaten, der Preis, der nach einem Jahr steigt, die komplizierte Kündigung, etc.
Gesamtbewertung
4.1/5
1&1 MyWebsite ist zu einem empfehlenswerten Produkt herangereift. Es gibt zwar günstigere Wettbewerber, wir sind aber sehr positiv angetan von der Funktionsbandbreite und der einfachen Bedienung.

Fazit

Das Tool ist speziell für Einsteiger konzipiert und entsprechend einfach zu bedienen. Die Preise sind vergleichsweise hoch angesetzt, wenn man den Anstieg nach dem ersten Jahr berücksichtigt. Falls Sie noch unschlüssig sind, welches Paket für Sie am besten ist, finden Sie hier unseren Vergleich des BASIC- und PLUS-Paketes.

Abstriche muss man als Nutzer beim Blog machen, wer aber einen Online-Shop benötigt, kann diesen in jeder Tarifstufe hinzufügen. Beim alten Partnerunternehmen Jimdo bekommt man dennoch mehr Funktionalität für sein Geld. Auf der anderen Seite fallen bei MyWebsite die schicken Designs sehr positiv auf, die 1&1 inzwischen ergänzt hat. Damit können Sie eine zeitgemäße Website erstellen, die auch auf Smartphones ordentlich aussieht. Ebenso lässt sich bei 1&1 MyWebsite die gesamte Seite per SSL verschlüsseln. Hier hat 1&1 die Nase ganz klar vorn.

Vorausgesetzt man findet seine eigene Branche unter den 200 angebotenen, dann ist es selbst für einen Anfänger kein großes Problem eine Homepage in kurzer Zeit ins Netz zu bringen. Der Baukasten ist wirklich sehr benutzerfreundlich und optisch äußerst ansprechend gestaltet.

> Hier können Sie 1&1 MyWebsite 30 Tage lang testen

Falls Sie nur eine persönliche Homepage erstellen möchten, könnte sich auch ein Blick auf das MyWebsite Personal Paket lohnen. Dieses kostet 6,99€ im Monat. Hier erfahren Sie mehr.

1&1 Beispiel-Websites

Das meinen 1&1 MyWebsite Nutzer

( 4.3 ) 4 Meinungen
5
1
4
3
3
0
2
0
1
0
Sehr hilfreich ist der kompetente Support der schnell erreichbar ist.
Michael
Sehr gut und einfach war die Einbindung der Google-Karte für die Anfahrt.
Jens-Uwe
Sicherlich auf Grund meines Alters (78) hat für mich auch der 2. Anlauf nicht geklappt.
Klaus

1&1 Alternativen

web4business
Testbericht
Webnode
Testbericht

Häufige Fragen zu 1&1 MyWebsite Business

Kann ich mit der 1&1 Homepage auch einen Online Shop erstellen?

Ja, aber leider nur einen sehr minimalistischen Paypal-Shop, den wir nicht empfehlen würden. Es gibt von 1&1 aber auch dedizierte Online Shop-Baukästen, z.B. die 1&1 E-SHOPS, die wesentlich mehr Funktionen bieten als die MyWebsite. Hier finden Sie weitere Infos über die E-SHOPS. Noch mehr Infos zu E-Commerce Anbietern finden Sie hier.

Bietet MyWebsite eine optimierte Ansicht für Smartphones?

Ja, die moderneren Designs sind sogar responsive, d.h. sie passen sich flexibel der Größe von Mobiltelefonen und Tablet-Computern an.

Wie kann ich die 1&1 Homepage kündigen?

1&1 fällt leider immer wieder negativ auf, da Kündigungen künstlich erschwert werden. In der 30-tägigen Testphase müssen Sie eine kostenlose Rufnummer anrufen und können dann direkt kündigen.

Die reguläre Kündigung gestaltet 1&1 ein wenig komplizierter. Normalerweise beinhaltet diese einen Anruf und das Absenden eines Faxes bzw. eines Briefs. Sie können allerdings auch den klassischen Weg gehen und lediglich ein Einschreiben bzw. ein Fax schicken. Auch das muss 1&1 akzeptieren!

Aktualisierungen des Testberichts

07.06.2016 – Testbericht aktualisiert
19.10.2015 – Alle Tarife beinhalten jetzt 200 E-Mail Adressen
08.07.2015 – eCommerce wurde überarbeitet und Test hinzugefügt.
25.05.2015 – Nach der deutlichen Preissenkung vor einigen Monaten wurden die Preise nun wieder auf das alte Niveau angehoben.
27.08.2014 – Allgemeine Anpassung der Bewertung im Bereich Layouts. Neue Bewertung: 4 Sterne und somit befindet sich MyWebsite nun auf Platz 5.
28.03.2014 – Es hat sich einiges getan: neue schicke Templates sowie eine Blogfunktion bereichern das Angebot. Überraschenderweise gibt es die alte Shop-Funktion nicht mehr, diese wurde durch einem Paypal Mini-Shop ersetzt. Insgesamt aber sehr positiv, mit nun 4 Sternen verbessert sich MyWebsite von Platz 6 auf Platz 4.
11.03.2014 – Neuer Name: die Do-It-Yourself Homepage wurde in MyWebsite umbenannt. So heißt das Produkt nun überall auf der Welt.
26.07.2013 – Der erste Monat ist nun nicht mehr gratis und wurde durch eine Geld-zurück-Garantie ersetzt.
04.06.2013 – Die unbegrenzte Seitenzahl aus der Werbung bedeutet konkret 500 Seiten
14.03.2013 – Infos zum Passwortschutz ergänzt.
15.01.2013 – Neues Design für den Editor und Verbesserungen im Bereich SEO
07.05.2012 – Preiserhöhung: die Preise beinhalten jetzt nicht mehr die MwSt. Die Basic-Version kostet somit 11,89 € inkl. MwSt.
06.03.2012 – Unter Linux scheint man die DIY-Homepage derzeit nicht bearbeiten zu können. Update: Problem inwischen gelöst.
19.09.2011 – neue Funktionen (mobile Website, Social Media Widgets, mehr Templates)
17.06.2011 – die Verfügbarkeit und Leistung der Server ist laut unserer letzten Tests sehr gut.
30.04.2011 – allgemeines Update, Hinweis, wie man die Werbung entfernt, ergänzt.
12.01.2011 – allgemeines Update – Statistik jetzt berücksichtigt.
22.11.2010 – Hinweis bei Punkt eCommerce ergänzt
31.10.2010 – erneuter ausführlicher Test
06.04.2010 – Die Branchen-Homepage ist seit Februar in drei Tarife unterteilt – Basic, Plus und Pro – und auch bei den Funktionen scheint sich etwas getan zu haben. Wir haben angefragt, ob wir einen Testzugang bekommen können, ohne erneut die komplette Registrierung zu durchlaufen. Zunächst wurde uns das zugesagt, nachdem inzwischen über ein Monat vergangen ist, rechnen wir allerdings nicht mehr mit dem Zugang. Und ohne Testzugang gibt es leider auch erst einmal kein Update des Tests.
24.01.2010 – Wir haben nun aus erster Hand die mangelhafte Qualität des Supports bestätigt bekommen; aber nicht nur das, scheinbar werden Wartungsarbeiten häufig tagsüber durchgeführt, was die Seite komplett lahmlegen kann, wenn etwas mehr Traffic ankommt (obwohl Jimdo die Software bereitstellt, hostet 1&1 das System scheinbar selbst). Wir hatten uns damals dafür entschieden ein knappes 3 Sterne-Urteil zu vergeben – jetzt müssen wir aber auf 2-Sterne herunter korrigieren.
28.12.2009 – Beim Punkt SEO haben wir einen Stern abgezogen. Wir hatten übersehen, dass der Title- und die Meta-Tags sowie die URL-Zeile nicht völlig individuell vergeben werden können.

Stand: 07 Jun 2016 | Robert Brandl

Ihre Fragen:

 
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar! Hier können Sie Fragen zu dem von uns bewerteten Produkt stellen. Wir behalten uns das Recht vor Kommentare zu löschen, die rein werblich sind oder bei denen sich der Schreiber im Ton vergriffen hat.
Ebook

Möchten Sie Ihre eigene Homepage erstellen?

In diesem eBook zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie durchstarten. Ohne Programmierkenntnisse.
  1. Webseite richtig planen
  2. Wie Sie die Homepage selbst erstellen
  3. Checkliste für die Veröffentlichung
  4. 100% gratis, kein Spam, keine versteckten Kosten
  5. Bereits über 8.000 Downloads!
Direkt herunterladen