Jimdo Test: Erfahrungen mit dem Homepage-Baukasten

Bei Jimdos Homepage-Baukasten steht eine Grundidee im Mittelpunkt: konsequente Einfachheit. Den Jimdo-Editor zu verstehen ist eher eine Sache von Minuten als von Stunden. Jeder soll damit eine professionelle Internetseite ins Netz bringen können. Sei es die Homepage für ein Restaurant, eine Band oder einen Freiberufler.

Die Online Shop Funktion kann bei Bedarf einfach zugeschaltet werden und ist eine von Jimdos Stärken. Neben einer recht attraktiven Darstellung der Produkte bietet der Shop auch verschiedenen Bezahlvarianten und eine Lager- und Bestellverwaltung. Laut Jimdo sind inzwischen bereits 200.000 Shops online.

Es wird scheinbar sehr darauf geachtet, dass neue Funktionen das System nicht verkomplizieren. Mehr Features bedeuten also nicht automatisch mehr Komplexität – und das ist irgendwie beruhigend. Aber sehen wir uns jetzt im Detail an, ob Jimdo überzeugen kann:

Einblicke in den Homepage-Baukasten

info  Hier können Sie Jimdo kostenlos testen (öffnet in neuem Fenster)

Die Jimdo Bewertung im Einzelnen

Kriterium Bewertung Kommentar
Einfachheit
Verständlich gegliedert und sehr intuitiv. Einer der schnellsten Editoren, die wir getestet haben. Jimdo hat übrigens keine Vorschau-Funktion, alle abgespeicherten Änderungen sind direkt online. Es gibt aber einen Workaround. Über die mobilen Apps für iOS und Android können bestimmte Bereiche der Jimdo-Sites auch mobil bearbeitet werden.
Auswahl und Flexibilität der Designvorlagen (Templates)
Die Designs werden regelmäßig modernisiert und sind für mobile Endgeräte optimiert (responsive). Die einzelnen Style-Eigenschaften (Schriftarten, Farben etc.) lassen sich sehr flexibel verändern. Profis haben die Möglichkeit sich per HTML und CSS ein individuelles Template zu erstellen.
Werbefrei ja Ab JimdoPRO. Bei JimdoFree Seiten gibt es einen relativ dezenten Jimdo Button mit Verlinkung in der Fußzeile.
Sprachen
Das Interface unterstützt insgesamt 8 Sprachen, der Editor unterstützt beliebige Sprachen. Mehrsprachige Websites sind auch möglich.
Eigene Domain (z.B. .de oder .com) ja Ab JimdoPRO ist die Domain bereits inklusive (z.B. '.de'). Sie können auch eine eigene Domain auf Jimdo umleiten. Im Paket enthalten: E-Mail Adressen, die direkt über Jimdo verwaltet werden können.
Tiefe der Navigation
Seiten bis in das 3. Level sind möglich. Eine oder zwei Ebenen mehr würden nicht schaden.
Widgets (kleine Tools mit Extrafunktionen)
Video (YouTube) und moderne Fotogalerien hübschen die Website auf. Praktisch ist die integrierte Bildbearbeitung. Daneben lassen sich Call to Action-Buttons, Facebook und andere Social Media Komponenten integrieren.
Geld verdienen ja z.B. durch Bannerwerbung möglich. Auch Google Adsense kann verwendet werden.
eCommerce
Die Shopfunktion bietet neben vielen Zahloptionen (Kreditkarte, Bankeinzug, Paypal) sogar eine eigene Bestellverwaltung. Im PRO Tarif kann man bis zu 15 Produkte anlegen, im BUSINESS Tarif gibt es kein Limit. Gutscheinfunktion und Streichpreise gibt es ebenfalls. Auf EU- bzw. deutsche Richtlinien wurde geachtet. Unser ausführlicher Test des Jimdo Shops.
Suchmaschinen-Optimierung (SEO)
Seitentitel und -beschreibung, URLs und Bilder-Alt-Tags frei editierbar ab Pro-Tarif. Im Business Tarif können bestimmte Einzelseiten von Suchmaschinen ausgeschlossen und auch 301-Weiterleitungen gesetzt werden (mehr Infos zu SEO).
Blog
Der Blog beherrscht alle Grundfunktionen, ihn aufzusetzen ist leider ein wenig kompliziert (Anleitung hier). Falls man eine bessere Kommentarfunkion benötigt, kann man auch Disqus.com verwenden.
Besucherstatistik
Google Analytics ist integriert und liefert detailierte Statistiken. IPs werden anonymisiert übertragen um deutschen Datenschutzvorschriften zu entsprechen.
Kontaktformular ja Die Formularfelder sind anpassbar mit Jimdos Formular-Baukasten, genauso wie die Bestätigungsmeldung.
Passwortschutz ja Die Website oder einzelne Seiten können mit Passwort geschützt werden. Je nach Paket sind mehrere Passwort-Bereiche möglich. Blogbeiträge können nicht geschützt werden.
Newsletter Versand nein Jimdo selbst bietet kein Newsletter-Tool mehr an. Es gibt aber zahlreiche Wege über externe Anbieter (zum Teil auch kostenlose) -  mehr Infos dazu hier.
eigener HTML Code ja So können beliebig Widgets und sonstige Tools verwendet werden.
Speicherplatz 500 MB+ PRO bietet 5 GB, kein Limit bei JimdoBUSINESS
Forum nein Ein Gästebuch ist vorhanden.
Support ja Per E-Mail und Support Center, das sehr viele Infos und Videos bietet. Der E-Mail Support ist kompetent, wenn auch die Wartezeit für PRO Kunden teilweise ein wenig lang ist.
Spaß-Faktor
Die ganze Firma vermittelt eine sehr herzliche Ausstrahlung, und diese überträgt sich auch beim Arbeiten mit dem Baukasten.
Gesamtbewertung
4.6/5
Einfach und voller toller Funktionen. Jimdo ist eine sehr gute Wahl für kleine bis mittelgroße Websites. Vor allem das Preis-/ Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen.

Fazit

Jimdo Testsieger 2015: WebsiteToolTesterJimdo ist nach unseren Erfahrungen das Tool, mit dem man gerade als Einsteiger sehr schnell zurecht kommt. Einfache Business-Seiten (ob mit oder ohne Shop) sind damit genauso schnell erstellt wie private Homepages. Der Support ist teilweise leider nicht der Schnellste, gerade im Pro-Tarif. Dafür lösen die Antworten normalerweise auch das Problem.

Jimdo zu benutzen macht Spaß – und Spaß macht nicht nur das Tool selbst, sondern auch die Tarifstruktur. Neben dem JimdoFREE Tarif, der nichts kostet, bekommt man ab 5,- € monatlich einen bunten Blumenstrauß an Extrafunktionen im PRO bzw. für 15,- € im BUSINESS Tarif. Hier finden Sie einen Vergleich der beiden Bezahltarife.

Und davon können alle profitieren, die zwar nicht so viel technisches Verständnis mitbringen, es sich aber nicht leisten kann auf einen professionellen Onlineauftritt zu verzichten. Als Beispiele fallen uns Fotografen, Designer oder auch Einzelhändler ein. Dafür eignet sich Jimdo ausgezeichnet.

> Gleich durchstarten: Über diesen Link können Sie Jimdo kostenlos testen.

Jimdo bietet auch eine komplett kostenlose Basisversion. JimdoFree können Sie hier testen.

Jimdo Beispiel-Websites

Das meinen Jimdo Nutzer

( 4.5 ) 66 Meinungen
5
39
4
24
3
3
2
0
1
0
Das Erstellen einer eigenen Homepage mit dem Jimdo-Baukasten ist für Anfänger super.
Brigitte
Die sehr einfache Bedienung des Programms, die ansprechenden und zahlreichen Designs, die zur Auswahl stehen haben mich voll überzeugt.
Hartmuth
Der Support könnte manchmal schneller sein.
Günther

Jimdo Alternativen

Weebly
Testbericht
1&1 MyWebsite
Testbericht
Wix.com
Testbericht

Häufige Fragen zu Jimdo

Kann ich nur eine .jimdo.com Domain verwenden oder gibt es auch "echte" Domains wie ullasonlineshop.com?

Der Jimdo Pro- und Business-Tarif enthält eine richtige Domain (z.B. .de, .at, .ch oder .com). Mehr Infos.

Was kann ich alles mit der iPhone / iPad App machen?

Mit der mobilen App für iPhone, iPad und Android können Jimdo Websites neu angelegt und bearbeitet werden. Allerdings sind nicht alle Bearbeitungselemente verfügbar. Zum produktiven Arbeiten würden wir momentan immer noch die Desktop-Variante empfehlen. Für schnelle, kleinere Änderungen ist die App aber auf jeden Fall sehr nützlich. Mit eurem iPhone oder iPad können Sie die App hier direkt aus dem App Store herunterladen.

Hier ein paar Screenshots der iPhone App:

Kann ich erst mal mit Pro anfangen und dann später auf Business wechseln?

Ja, das ist kein Problem. Alles was Sie bereits gezahlt haben, wird beim Tarifwechsel angerechnet. Die Inhalte der Website bleiben beim Tarifwechsel übrigens komplett erhalten.

Kann ich einen Event-Kalender auf meine Website einbauen?

Ja, ist möglich. Beispielsweise können Sie einen Google Kalender in Ihre Website integrieren. Mehr erfahren.

Habt ihr Jimdo Gutscheine um ein wenig zu sparen?

Jimdo bietet immer wieder Gutscheine an, mit denen man als Neukunde im 1. Jahr 10 oder 20 Prozent sparen kann. Um einen Gutschein zu erhalten, trage einfach deine E-Mail Adresse in das Formular ein. Falls es aktuell eine Gutscheinaktion gibt, senden wir dir sofort eine E-Mail:

Wie sorge ich dafür, dass niemand meine Website sehen kann, solange ich sie aufbaue?

Am einfachsten geht das bei Jimdo mit einem Passwortschutz. Mehr dazu.

Kann ich Videos auf meine Jimdo-Seite einbauen?

Ja, das ist ganz einfach. Jimdo hat zwar keinen eigenen Video-Player, man kann aber Videos, die auf YouTube oder Vimeo hochgeladen wurden, auf die eigene Website einbauen. Dafür gibt es das Video-Element:

Video in Jimdo einbinden

Bietet Jimdo eine Suchfunktion?

Es gibt zwar keine eigene Jimdo-Suche, aber es ist möglich eine Google-Suchmaschine für die eigene Seite einzubauen. Mehr dazu hier.

Gibt es bei Jimdo Umlautdomains?

Umlautdomains sind bei Jimdo möglich, allerdings nur als Alternativdomain, es muss also wenigstens eine Domain ohne Umlaute im Konto sein. Zudem können Umlautdomains, die bei Jimdo liegen nicht als Hauptdomain eingestellt und nicht für E-Mail Konten verwendet werden. Wir raten aber prinzipiell diesen Domaintyp nicht zu verwenden. Zum einen kennen Webserver keine ä,ü oder ö’s. Diese wandeln die Adresse in eine sehr unschöne Adresse um. Aus grün.de wird z.B. xn--grn-ioa.de. Jemand der keine deutsche Tastatur zur Verfügung hat, müsste jetzt diese kryptische Adresse eintippen.

Wenn es unbedingt eine Umlautdomain sein muss, dann können Sie diese auch bei einem externen Provider wie Domainfactory oder Strato reservieren und zu Jimdo umstellen. Sie müssen sich übrigens nicht sofort entscheiden – bei Jimdo kann man die Domain auch noch nach der Anmeldung wählen.

Mehr Infos zu Umlautdomains bei Jimdo.

Gehen meine E-Mails verloren, wenn ich zu Jimdo wechsle?

Nein! Sie haben zwei Optionen:

1. Sie können Ihr E-Mail Postfach beim bestehenden Anbieter lassen. Bedenken Sie, dass Sie hier aber für Ihren alten Anbieter weiterzahlen müssen. Mehr Infos gibt es hier.

2. Sie können aber auch Ihre E-Mails mit Hilfe des E-Mail Umzugsdienst (9,99 € pro E-Mail Postfach) mitnehmen. So sparen Sie sich langfristig zusätzliche Kosten, da Sie so alles bei Jimdo verwalten.

Wie kann ich Jimdo Pro oder Jimdo Business kündigen?

Sie haben eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. Um zu kündigen, melden Sie sich einfach auf Ihrer Jimdo-Seite an und gehen zu Einstellungen > Vertragsinhalte > Kündigung. Im Vergleich zu anderen Anbietern geht das sehr einfach und schnell. Nach der Kündigung werden Sie in den Free Tarif zurückgestuft. Natürlich können Sie stattdessen auch von Business auf Pro wechseln.

jimdo kündigung

Kündigung über das Seitenmenü

Aktualisierungen des Testberichts

07.07.2016 – Alle Designs sind ab sofort “responsive”.
28.06.2016 – Bildbearbeitungsfunktion zum Editor hinzugefügt
09.11.2015 – kleinere Updates
05.08.2015 – Neue Editor-Screenshots hinzufügt
28.04.2015 – SEO-Updates: Seiten-URL frei wählbar und 301-Redirects
24.02.2015 – Neu: ausführliche Erfahrungsberichte von Jimdo Nutzern.
27.08.2014 – Test der neuen Version: die Templates sind nun deutlich hübscher. Aktuell gibt es nur wenige ‘responsive’ Templates. Der Style-Editor ist nun wesentlich flexibler und Bearbeitungseditor etwas einfacher zu bedienen. Das Newsletter Tool ist in neuen Accounts nun nicht mehr enthalten.
26.05.2014 – Für die Designs geben wir Jimdo nur noch 3,5 Sterne statt vorher 4. Die Gesamtbewertung sinkt somit auf 4,7 Sterne.
12.03.2014 – FAQ zu Jimdo App abgeändert – der Blog ist nun per App editierbar.
01.02.2014 – Update Jimdo kündigen (FAQ)
29.10.2013 – Ausführlicher Test des Online Shops mit Video
07.10.2013 – Über den Zahlungsdienstleister Paymill können jetzt in Jimdo Online Shops auch Kreditkartenzahlung und Bankeinzug angeboten werden.
27.09.2013 – Infos zu Umlautdomains ergänzt (FAQ)
22.08.2013 – Neue iPhone/iPad App
29.05.2013 – Streichpreise im Shop (bei Promotions kann der alte Preis durchgestrichen werden).
23.04.2013 – Jetzt können Sie auch Gutscheincodes für Kunden des Online Shops anbieten.
12.03.2013 – Infos zum Passwortschutz ergänzt
11.10.2012 – Bessere SEO- Funktionen: endlich kann man den Seitentitel frei wählen.
17.07.2012 – Jimdo berücksichtigt nun auch die Button-Lösung für Online Shops.
17.04.2012 – die Verkaufsprovision für Shops wurde gestrichen
30.03.2012 – kleinere Anpassungen (Punkt Mehrsprachigkeit und SEO)
12.03.2012 – Seite mit Video-Tutorials ergänzt
24.02.2012 – Formulare jetzt besser anpassbar mit dem neuen Formular-Baukasten
30.08.2011 – Statistiken laufen jetzt über Google Analytics
20.07.2011 – Test der mobilen Website-Versionen
17.06.2011 – Wir haben die Server-Leistung von 5 Anbietern verglichen. Jimdo hatte die besten Resultate.
20.05.2011 – Erhöhung von 5 auf jetzt 20 E-Mail Accounts für JimdoBUSINESS
02.05.2011 – Jimdo bietet jetzt auch eine Smartphone-kompatible Ansicht
30.03.2011 – Allgemeines Update
17.01.2011 – Allgemeines Update
11.01.2011 – Allgemeines Update: Der E-Mail Kundenservice für PRO-Kunden reagiert in letzter Zeit nicht besonders schnell – ein Stern Abzug. Kunden im BUSINESS Tarif sind davon nicht betroffen.
12.12.2010 – Vergleich JimdoPRO / BUSINESS ergänzt
02.12.2010 – Video ergänzt
20.10.2010 – allgemeines Test-Update
04.03.2010 – die 3 Navigationsebenen sind etwas knapp, wenn man damit eine mehrsprachige Website abbilden möchte. Deshalb ein Stern Abzug beim Sprachenumfang, die Gesamtbewertung ändert sich dadurch nicht.
27.02.2010 – die neuen Features ‘Online Shop’ und ‘Drag’n’Drop Editor’ sind nun ebenfalls berücksichtigt und haben Jimdo einen zusätzlichen Stern beschert.
28.12.2009 – beim Punkt SEO haben wir einen Stern abgezogen. Wir hatten übersehen, dass der Title Tag und die URL-Zeile nicht völlig individuell vergeben werden können – hier gibt es ein paar Einschränkungen. Die Gesamtbewertung ändert sich dadurch nicht.

Stand: 18 Oct 2016 | Robert Brandl

Ihre Fragen:

 
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar! Hier können Sie Fragen zu dem von uns bewerteten Produkt stellen. Wir behalten uns das Recht vor Kommentare zu löschen, die rein werblich sind oder bei denen sich der Schreiber im Ton vergriffen hat.
  • Hans

    Habe 2011 als Nicht-Fachmann mit Jimdo eine website ohne große Schwierigkeiten erstellt. Das hat richtig Spass gemacht und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen – viel positives feedback.

  • Hans

    Habe 2011 als Nicht-Fachmann mit Jimdo eine website ohne große Schwierigkeiten erstellt. Das hat richtig Spass gemacht und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen – viel positives feedback.

  • Britta

    Ich lebe davon, Jimdoseiten für Kunden zu erstellen. Jimdo ist super! Neben der wirklich kinderleichten Bedienbarkeit und der Möglichkeit absolut professionelle Seiten zu erstellen, gibt es einen ganz entscheidenen Sympathiepunkt: Dort sitzen echte Menschen, die erreichbar sind und die Spaß daran haben, wenn alles gut läuft. Die arbeiten ständig an neuen Funktionen und Verbesserungen. Einfach mal ausprobieren.

  • Britta

    Ich lebe davon, Jimdoseiten für Kunden zu erstellen. Jimdo ist super! Neben der wirklich kinderleichten Bedienbarkeit und der Möglichkeit absolut professionelle Seiten zu erstellen, gibt es einen ganz entscheidenen Sympathiepunkt: Dort sitzen echte Menschen, die erreichbar sind und die Spaß daran haben, wenn alles gut läuft. Die arbeiten ständig an neuen Funktionen und Verbesserungen. Einfach mal ausprobieren.

  • Britta und Hans, vielen Dank für euer Feedback!

  • Britta und Hans, vielen Dank für euer Feedback!

  • Antje

    Mir geht es wie Hans, ich hatte Spaß meine website zu erstellen, weil es problemlos zu schaffen ist. Vielen Dank an Jimdo.

    Und DANKE an die WebSiteTooltester, ohne die ich ziemlich ratlos gewesen wäre.

  • Antje

    Mir geht es wie Hans, ich hatte Spaß meine website zu erstellen, weil es problemlos zu schaffen ist. Vielen Dank an Jimdo.

    Und DANKE an die WebSiteTooltester, ohne die ich ziemlich ratlos gewesen wäre.

  • Freut mich sehr, danke Antje!

  • René

    Jimdo ist wirklich einfach in der Bedienung und wenn man relativ einfache und preiswerte Websites umsetzen möchte, die richtige Wahl. Leider muß ich mich in letzter Zeit immer häufiger über die langen Antwortzeiten des Supports ärgern. Als Pro-User mehrere Tage Funkstille – das geht gar nicht, wie ich finde. Einen Telefonsupport bietet Jimdo leider auch nicht an.

  • René

    Jimdo ist wirklich einfach in der Bedienung und wenn man relativ einfache und preiswerte Websites umsetzen möchte, die richtige Wahl. Leider muß ich mich in letzter Zeit immer häufiger über die langen Antwortzeiten des Supports ärgern. Als Pro-User mehrere Tage Funkstille – das geht gar nicht, wie ich finde. Einen Telefonsupport bietet Jimdo leider auch nicht an.

    • Hi René,
      ich arbeite bei Jimdo und bin gerade über deinen Kommentar gestolpert.
      Vorab vielen Dank für dein Lob!
      Was die Antwortzeiten betrifft: wir wachsen nach wie vor sehr stark, sowohl auf Nutzerseite als auch von den Mitarbeitern her. Besonders im Support stellen wir aktuell ein um keinen weiteren Frust aufkommen zu lassen. Es wird jetzt also in Kürze wieder zu weniger Wartezeit kommen.

      Viele Grüße
      Hendric

  • Hi René,
    ich arbeite bei Jimdo und bin gerade über deinen Kommentar gestolpert.
    Vorab vielen Dank für dein Lob!
    Was die Antwortzeiten betrifft: wir wachsen nach wie vor sehr stark, sowohl auf Nutzerseite als auch von den Mitarbeitern her. Besonders im Support stellen wir aktuell ein um keinen weiteren Frust aufkommen zu lassen. Es wird jetzt also in Kürze wieder zu weniger Wartezeit kommen.

    Viele Grüße
    Hendric

  • Jochen

    Ich habe mich mal mit dem Jimdoshop und seiner Brauchbarkeit für Fotografen beschäftigt.
    Was dabei herausgekommen ist? Eine Jimdo-Page: fotoerfolg.jimdo.com
    Vielleicht hilft es ja jemandem weiter.

  • Jochen

    Ich habe mich mal mit dem Jimdoshop und seiner Brauchbarkeit für Fotografen beschäftigt.
    Was dabei herausgekommen ist? Eine Jimdo-Page: fotoerfolg.jimdo.com
    Vielleicht hilft es ja jemandem weiter.

  • Axel

    Auch ich möchte nun meine positive Bewertung abgeben: die von mir mithilfe von Jimdo gestaltete Website ist jetzt online, es ist eine einfach aufgebaute Site mit wenigen Unterseiten, für “freie Berufe”. Dafür ist das Jimdo-Paket Pro soweit ich bis jetzt sehen kann, wirklich gut geeignet. Muss dann noch abwarten, wie gut google sie findet. Sehr geholfen hat mir am Anfang und auch beim Arbeiten die Seite von Robert Brandl und sein kostenloses Ebook. Vielen Dank! — Die Arbeit an so einer Webseite hört sowieso wahrscheinlich nie auf.
    Axel
    http://www.physiotherapie-mack-maurer.de/

  • Axel

    Auch ich möchte nun meine positive Bewertung abgeben: die von mir mithilfe von Jimdo gestaltete Website ist jetzt online, es ist eine einfach aufgebaute Site mit wenigen Unterseiten, für “freie Berufe”. Dafür ist das Jimdo-Paket Pro soweit ich bis jetzt sehen kann, wirklich gut geeignet. Muss dann noch abwarten, wie gut google sie findet. Sehr geholfen hat mir am Anfang und auch beim Arbeiten die Seite von Robert Brandl und sein kostenloses Ebook. Vielen Dank! — Die Arbeit an so einer Webseite hört sowieso wahrscheinlich nie auf.
    Axel
    http://www.physiotherapie-mack-maurer.de/

  • Petra

    Ich habe in nur sechs Std eine sehr schöne und funktionelle Webpage erstellt. Kein Vergleich zu bisherigen Systemen und doch eine einzigartige Webseite. Intuitiv bedienbar, jetzt auch gute Analysen. Sehr netter persönlicher Support machen das ganze kinderleicht. Der Umzug meiner Donäne http://www.alleinerziehend-in-muenchen.de verlief absolut problemlos. Leider kann ich nicht über iPad und Smartphones Inhalte aktualisieren. Das war nicht eindeutig beschrieben, die Formulierung…daher leider sehr statisch und auch kein wirklicher Blog, da ich selten Zeit habe wenn ich am Rechner sitze. Bitte nachbessern!

  • Petra

    Ich habe in nur sechs Std eine sehr schöne und funktionelle Webpage erstellt. Kein Vergleich zu bisherigen Systemen und doch eine einzigartige Webseite. Intuitiv bedienbar, jetzt auch gute Analysen. Sehr netter persönlicher Support machen das ganze kinderleicht. Der Umzug meiner Donäne http://www.alleinerziehend-in-muenchen.de verlief absolut problemlos. Leider kann ich nicht über iPad und Smartphones Inhalte aktualisieren. Das war nicht eindeutig beschrieben, die Formulierung…daher leider sehr statisch und auch kein wirklicher Blog, da ich selten Zeit habe wenn ich am Rechner sitze. Bitte nachbessern!

    • Danke für deinen Kommentar! Soweit ich weiß arbeitet Jimdo seit einiger Zeit an neuen mobilen Features. Mich würde es wundern, wenn da nicht auch eine iPhone/iPad App dabei wäre.

  • Danke für deinen Kommentar! Soweit ich weiß arbeitet Jimdo seit einiger Zeit an neuen mobilen Features. Mich würde es wundern, wenn da nicht auch eine iPhone/iPad App dabei wäre.

  • Stefan

    Zum Erstellen einer Webseite ist JIMDO wirklich klasse (Meine Beispiel: http://www.erfahrungshorizonte.de).

    Eine großer Schwachpunkt ist jedoch, dass es keine Vorschaufunktion oder ähnliches gibt. alle Änderungen werden sofort übernommen und können auch nicht so einfach rückgängig gemacht werden.
    Wenn man also einmal eine zufriedenstellend aussehende Homepage hat, traut man sich kaum, daran grundlegendes zu ändern z.B. auch mal ein anderes Design auszuprobieren – da man ja nie zum vorherigen zurückfinden würde….das ist wirklich sehr ärgerlich!!! Es wäre fast schon ein Grund, sich einen anderen Anbieter zu suchen…..

    Wie gesagt, in allen anderen Dingen ist Jimdo hervorragend, aber hier ist eine echte und schwerwiegende Schwachstelle!!!

  • Stefan

    Zum Erstellen einer Webseite ist JIMDO wirklich klasse (Meine Beispiel: http://www.erfahrungshorizonte.de).

    Eine großer Schwachpunkt ist jedoch, dass es keine Vorschaufunktion oder ähnliches gibt. alle Änderungen werden sofort übernommen und können auch nicht so einfach rückgängig gemacht werden.
    Wenn man also einmal eine zufriedenstellend aussehende Homepage hat, traut man sich kaum, daran grundlegendes zu ändern z.B. auch mal ein anderes Design auszuprobieren – da man ja nie zum vorherigen zurückfinden würde….das ist wirklich sehr ärgerlich!!! Es wäre fast schon ein Grund, sich einen anderen Anbieter zu suchen…..

    Wie gesagt, in allen anderen Dingen ist Jimdo hervorragend, aber hier ist eine echte und schwerwiegende Schwachstelle!!!

    • Hallo Stefan, danke für dein Feedback! Schöne Website.
      Ich verstehe was du meinst, denke aber, dass man das folgenderweise ganz gut in den Griff kriegen kann:

      Wenn du Änderungen an einer bestehenden Seite durchführen möchtest, würde ich so vorgehen:
      1) Erstelle eine Kopie der Seite die du verändern möchtest. Benenne die neue Seite um (z.B. “Über uns neu”)
      2) Blende Sie mit dem Augensymbol aus der Navigation aus. Falls du ganz sicher gehen möchtest, kannst du sie auch mit einem Passwort schützen.
      3) Bearbeite jetzt in Ruhe die Kopie der Seite
      4) Wenn du komplett fertig bist, lösche die alte Seite.

      5) Benenne die neue Seite um und gib ihr den urspünglichen Namen der Seite. So bleibt auch die URL gleich.
      5) Blende sie wieder ein bzw. entferne den Passwortschutz

      Habe hierzu gerade mal noch ein Video erstellt: http://youtu.be/DxAuO2W3lWU

      Bzgl. Layouts: hier gibt es eine Vorschauversion (siehe Screenshot). So kannst du alle Layouts erst mal testen, bevor du die Änderungen bestätigst. Notiere dir aber zur Sicherheit die Nummer des aktuellen Layouts, falls du doch irgendwann wieder zurückwechseln möchtest.

      Ich hoffe das hilft dir erst mal weiter!

      Grüße,

      Robert

  • Hallo Stefan, danke für dein Feedback! Schöne Website.
    Ich verstehe was du meinst, denke aber, dass man das folgenderweise ganz gut in den Griff kriegen kann:

    Wenn du Änderungen an einer bestehenden Seite durchführen möchtest, würde ich so vorgehen:
    1) Erstelle eine Kopie der Seite die du verändern möchtest. Benenne die neue Seite um (z.B. “Über uns neu”)
    2) Blende Sie mit dem Augensymbol aus der Navigation aus. Falls du ganz sicher gehen möchtest, kannst du sie auch mit einem Passwort schützen.
    3) Bearbeite jetzt in Ruhe die Kopie der Seite
    4) Wenn du komplett fertig bist, lösche die alte Seite.

    5) Benenne die neue Seite um und gib ihr den urspünglichen Namen der Seite. So bleibt auch die URL gleich.
    5) Blende sie wieder ein bzw. entferne den Passwortschutz

    Habe hierzu gerade mal noch ein Video erstellt: http://youtu.be/DxAuO2W3lWU

    Bzgl. Layouts: hier gibt es eine Vorschauversion (siehe Screenshot). So kannst du alle Layouts erst mal testen, bevor du die Änderungen bestätigst. Notiere dir aber zur Sicherheit die Nummer des aktuellen Layouts, falls du doch irgendwann wieder zurückwechseln möchtest.

    Ich hoffe das hilft dir erst mal weiter!

    Grüße,

    Robert

  • Joachim

    Nachdem ich diverse Webdesign-Programme ausprobiert habe, konnte ich mit JIMDO schnell eine ansprechende Website erstellen. Die Bedienung ist wirklich sehr intuitiv und lässt kaum Fragen offen. Nun möchte ich aber etwas anspruchsvollere Seiten erstellen und da stosse ich dann dich an die Grenzen von JIMDO. Also werde ich in Zukunft sowohl mit JIMDO wie auch mit “Webplus X6” von Serif arbeiten. Der “Webdesigner” von Magix hatte mich zunächst auch sehr interessiert, offenbarte aber dann doch einige Schwächen. Mein Fazit: Zumindest für den Einstieg in das Webdesign sowie für Webseiten ohne großen Firlefanz ist JIMDO die erste Wahl.

  • Joachim

    Nachdem ich diverse Webdesign-Programme ausprobiert habe, konnte ich mit JIMDO schnell eine ansprechende Website erstellen. Die Bedienung ist wirklich sehr intuitiv und lässt kaum Fragen offen. Nun möchte ich aber etwas anspruchsvollere Seiten erstellen und da stosse ich dann dich an die Grenzen von JIMDO. Also werde ich in Zukunft sowohl mit JIMDO wie auch mit “Webplus X6” von Serif arbeiten. Der “Webdesigner” von Magix hatte mich zunächst auch sehr interessiert, offenbarte aber dann doch einige Schwächen. Mein Fazit: Zumindest für den Einstieg in das Webdesign sowie für Webseiten ohne großen Firlefanz ist JIMDO die erste Wahl.

  • Michaela

    ich bin mit dem Baukastensystem super zurechtgekommen 🙂 Es hat Spaß gemacht eine eigene Homepage zu basteln!!!!

  • Michaela

    ich bin mit dem Baukastensystem super zurechtgekommen 🙂 Es hat Spaß gemacht eine eigene Homepage zu basteln!!!!

  • Monika

    Ich habe gleich zwei Webseiten für unsere Firmen mit Jimdo Pro gestaltet: http://www.eidenart.de und http://www.coloniamat.de. Mit beiden Seiten hatte ich selbst als relativer Neuling in Sachen Homepagebau keine großen Probleme weder beim Bau noch beim Umzug unserer Domains. Zur Zeit bin ich noch mit kleineren Änderungen beschäftigt. Aber das ist halt das schöne daran: man muß sich nicht nach dem Terminplan eines Webdesigners richten, der dann auch noch seine eigenen Vorstellungen hat und dazu noch recht viel Geld verlangt. Man logt sich ein, ändert was zu ändern ist und fertig. Ich kann Jimdo bis zu jetzigen Zeitpunkt nur empfehlen.

  • Monika

    Ich habe gleich zwei Webseiten für unsere Firmen mit Jimdo Pro gestaltet: http://www.eidenart.de und http://www.coloniamat.de. Mit beiden Seiten hatte ich selbst als relativer Neuling in Sachen Homepagebau keine großen Probleme weder beim Bau noch beim Umzug unserer Domains. Zur Zeit bin ich noch mit kleineren Änderungen beschäftigt. Aber das ist halt das schöne daran: man muß sich nicht nach dem Terminplan eines Webdesigners richten, der dann auch noch seine eigenen Vorstellungen hat und dazu noch recht viel Geld verlangt. Man logt sich ein, ändert was zu ändern ist und fertig. Ich kann Jimdo bis zu jetzigen Zeitpunkt nur empfehlen.

  • kurti

    Als ambitionierter Laie habe ich nach Lektüre des kostenlosen ebooks bei Jimdo eine kostenlose website zum trainieren erstellt, dies ohne Probleme. Anschliessend habe ich das eigentliche Ziel, im Business-Tarif, eine website für einen Verein, umgesetzt. Auch dies war ohne wesentliche Schwierigkeiten machbar, die Bedienung ist einfach und fast intuitiv, die Möglichkeiten der individuellen Gestaltung nahezu unbegrenzt. Hat nebenbei auch noch Spass gemacht. Ich kann dieses Vorgehen und den Anbieter Jimdo bis zum heutigen Zeitpunkt nur empfehlen.

  • kurti

    Als ambitionierter Laie habe ich nach Lektüre des kostenlosen ebooks bei Jimdo eine kostenlose website zum trainieren erstellt, dies ohne Probleme. Anschliessend habe ich das eigentliche Ziel, im Business-Tarif, eine website für einen Verein, umgesetzt. Auch dies war ohne wesentliche Schwierigkeiten machbar, die Bedienung ist einfach und fast intuitiv, die Möglichkeiten der individuellen Gestaltung nahezu unbegrenzt. Hat nebenbei auch noch Spass gemacht. Ich kann dieses Vorgehen und den Anbieter Jimdo bis zum heutigen Zeitpunkt nur empfehlen.

  • Stefanie Engel

    Bisher bin ich mit Jimdo (auch und gerade aus SEO-Sicht) sehr zufrieden gewesen und habe das System allen Kunden weiterempfohlen. Nun gibt es allerdings ein ernsthaftes Problem, bei dem – eventuell- sogar meine umfangreichen Inhalte gelöscht wurden …. das ist noch nicht so ganz klar. Der Support hilft allerdings ÜBERHAUPT nicht weiter, da dort ständig wechselnde Menschen versuchen, eine Antwort in fünf Sätzen zu geben – statt einfach mal anzurufen. Ich wäre auch gerne bereit, mehr dafür zu bezahlen, wenn es ECHTEN Support gäbe. So sehe ich das “Kind in den Brunnen” fallen, denn mein Kunde ist stinksauer.

  • Hallo Stefanie, danke für deinen Kommentar. Ich stelle gerne den direkten Kontakt zu Jimdo her, E-Mail folgt!

  • Stefanie Engel

    Bisher bin ich mit Jimdo (auch und gerade aus SEO-Sicht) sehr zufrieden gewesen und habe das System allen Kunden weiterempfohlen. Nun gibt es allerdings ein ernsthaftes Problem, bei dem – eventuell- sogar meine umfangreichen Inhalte gelöscht wurden …. das ist noch nicht so ganz klar. Der Support hilft allerdings ÜBERHAUPT nicht weiter, da dort ständig wechselnde Menschen versuchen, eine Antwort in fünf Sätzen zu geben – statt einfach mal anzurufen. Ich wäre auch gerne bereit, mehr dafür zu bezahlen, wenn es ECHTEN Support gäbe. So sehe ich das “Kind in den Brunnen” fallen, denn mein Kunde ist stinksauer.

    • Hallo Stefanie, danke für deinen Kommentar. Ich stelle gerne den direkten Kontakt zu Jimdo her, E-Mail folgt!

      • Stefanie Engel

        Vielen Dank! Es geht jetzt voran; ich habe Hoffnung, dass das Problem gelöst wird 🙂

  • Stefanie Engel

    Vielen Dank! Es geht jetzt voran; ich habe Hoffnung, dass das Problem gelöst wird 🙂

  • Super, das freut mich!

  • Steve W.

    Also für Laien, die eine eigene Website ins Netz stellen wollen und kein Geld für eine Agentur / Freelancer ausgeben können oder möchten, ist Jimdo eine gute Alternative. Mir als Betreiber einer kleinen Agentur stehen jedoch die Haare zu Berge, wenn ich lese, dass Irgendjemand mit Halbwissen über Jimdo oder ähnlichen Konstrukten, den schnellen Euro machen wollen, denn hier ist nämlich das Hauptproblem. Derzeit nennt sich ja jeder Webdesigner, der weiß, die er Paint erfolgreich öffnet und die zusammen geschusterten Bilder in einen Baukasten schmeißt. Wie gesagt, für Privatanwender toll…. Ich nehme auch keine Aufträge als Maurer an, nur weil ich weiß, wie man eine Mörtel-Kelle richtig in der Hand hält

  • Steve W.

    Also für Laien, die eine eigene Website ins Netz stellen wollen und kein Geld für eine Agentur / Freelancer ausgeben können oder möchten, ist Jimdo eine gute Alternative. Mir als Betreiber einer kleinen Agentur stehen jedoch die Haare zu Berge, wenn ich lese, dass Irgendjemand mit Halbwissen über Jimdo oder ähnlichen Konstrukten, den schnellen Euro machen wollen, denn hier ist nämlich das Hauptproblem. Derzeit nennt sich ja jeder Webdesigner, der weiß, die er Paint erfolgreich öffnet und die zusammen geschusterten Bilder in einen Baukasten schmeißt. Wie gesagt, für Privatanwender toll…. Ich nehme auch keine Aufträge als Maurer an, nur weil ich weiß, wie man eine Mörtel-Kelle richtig in der Hand hält

    • Hallo Steve, ich verstehe gut was du meinst. Viele Leute sind gleich so beeindruckt von der Einfachheit, dass sie denken sie könnten jetzt auch direkt Websites für Kunden erstellen. Aber ich denke kaum, dass du mit solchen Möchtegern-Webdesignern konkurrierst. Normalerweise können die einzig und allein durch Billigpreise punkten und da sollte man sich nicht mit reinziehen lassen. Auf der anderen Seite finde ich es aber durchaus legitim, dass richtige Webdesigner mit Baukästen wie Jimdo arbeiten (vorausgesetzt es geht um simple Seiten). Wenn der Kunde danach selbst Inhalte einpflegen möchte, ist das wesentlich einfacher als mit irgendeinem hochkomplexen CMS oder einer handgecodeten Seite.

  • Hallo Steve, ich verstehe gut was du meinst. Viele Leute sind gleich so beeindruckt von der Einfachheit, dass sie denken sie könnten jetzt auch direkt Websites für Kunden erstellen. Aber ich denke kaum, dass du mit solchen Möchtegern-Webdesignern konkurrierst. Normalerweise können die einzig und allein durch Billigpreise punkten und da sollte man sich nicht mit reinziehen lassen. Auf der anderen Seite finde ich es aber durchaus legitim, dass richtige Webdesigner mit Baukästen wie Jimdo arbeiten (vorausgesetzt es geht um simple Seiten). Wenn der Kunde danach selbst Inhalte einpflegen möchte, ist das wesentlich einfacher als mit irgendeinem hochkomplexen CMS oder einer handgecodeten Seite.

  • Ulrike

    Ich, als nicht mehr ganz junge Anwenderin hätte nie gedacht, dass ich es schaffe eine eigenen Website zu erstellen. Jimdo hat es möglich gemacht. Seit April steht meine Hompage im Netz und ich bekomme positive Rückmeldungen. Am Anfang war mir Roberts kostenloses ebook sehr hilfreich und auch später sein Zuspruch per Mail, sonst hätte ich wahrscheinlich heute noch keine eigene Homepage. Vielen Dank Robert. Nur schade finde ich, dass die angepriesene Support-Hilfe immer 3-4 Tage dauerte und mit einem kurzen Hinweis von unterschiedlichen Leuten beendet war. Ein Telefonsupport wäre hilfreicher, so habe ich bis heute nicht verstanden, wie das mit SEO funktioniert. Egal, danke an das Jimdo-Team.

  • Ulrike

    Ich, als nicht mehr ganz junge Anwenderin hätte nie gedacht, dass ich es schaffe eine eigenen Website zu erstellen. Jimdo hat es möglich gemacht. Seit April steht meine Hompage im Netz und ich bekomme positive Rückmeldungen. Am Anfang war mir Roberts kostenloses ebook sehr hilfreich und auch später sein Zuspruch per Mail, sonst hätte ich wahrscheinlich heute noch keine eigene Homepage. Vielen Dank Robert. Nur schade finde ich, dass die angepriesene Support-Hilfe immer 3-4 Tage dauerte und mit einem kurzen Hinweis von unterschiedlichen Leuten beendet war. Ein Telefonsupport wäre hilfreicher, so habe ich bis heute nicht verstanden, wie das mit SEO funktioniert. Egal, danke an das Jimdo-Team.

  • Super, vielen Dank für dein Feedback Ulrike! Der Jimdo Pro Support ist leider nicht der Schnellste, das höre ich immer wieder. Da ist es manchmal besser die Dinge selbst zu recherchieren. Zum Thema SEO haben wir hier ein Tutorial für Einsteiger, das die Grundzüge ganz gut erläutern sollte: https://www.websitetooltester.com/news/suchmaschinenoptimierung-tutorial/

  • Markus

    Hallo Robert,
    du führst oben auf “auch Google AdSense” ist möglich. Mir ist bekannt, wo und wie ich den Bannerquelltext einfüge. Normale Affiliate-Werbung funktioniert auch. Den AdSense-Code zeigt er aber nicht an. Auf anderen Webseite klappt derselbe Code, auf egal was für eine Jimdo-Seite halt nicht!
    Hast du einen Tipp?

    Grüße – Markus

  • Hi Markus,
    im Bearbeitungsmodus siehst du die Anzeigen nicht, aber in der Live-Ansicht sollte es normalerweise gehen. Hast du das mal überprüft?
    Grüße,
    Robert

  • Markus

    Hallo Robert,
    du führst oben auf “auch Google AdSense” ist möglich. Mir ist bekannt, wo und wie ich den Bannerquelltext einfüge. Normale Affiliate-Werbung funktioniert auch. Den AdSense-Code zeigt er aber nicht an. Auf anderen Webseite klappt derselbe Code, auf egal was für eine Jimdo-Seite halt nicht!
    Hast du einen Tipp?

    Grüße – Markus

    • Hi Markus,
      im Bearbeitungsmodus siehst du die Anzeigen nicht, aber in der Live-Ansicht sollte es normalerweise gehen. Hast du das mal überprüft?
      Grüße,
      Robert

      • Markus

        Hallo Robert,

        danke für deine schnelle Antwort. Auf http://www.tennisweek.de habe ich rechts unter den zwei Affiliate-Bannern, einfach nochmal zum Testen, ein Jimdo-HTML-Widget mit dem AdSense-Code eingefügt. Angezeigt wird nichts.

        Auf meine Nachfrage antwortete das Jimdo-Team, dass AdSense nicht funktionieren würde. Nur, zum einen habe ich AdSense bereits auf einigen Jimdo-Seiten gesehen und nun lese ich in deinem Testbericht, dass es möglich wäre. Nur wie?
        Grüße und nochmals Danke – Markus

        • Markus

          Unfassbar. Er zeigt nun tatsächlich etwas an! Wie es halt ab und an so ist, man möchte etwas nachweisen und liegt dann falsch. Den Inhalt konnte AdSense zwar noch nicht “lesen”, aber zumindest wurde eine Anzeige generiert!

          Nochmals Danke und Glückwunsch zu deiner Seite – Markus

          • Wunderbar, danke für deine Rückmeldung! Die Anzeigen wird Google nach und nach optimieren und mehr dem Thema deiner Seite anpassen. Warum der Jimdo Support immer nur sagt, dass Adwords nicht funktionieren würde, verstehe ich auch nicht.

          • Markus

            Hallo Robert. Bin ich zu ungeduldig? 🙂 Habe die Farben der Google AdSense – Anzeigen angepasst und den neuen Code eingebunden. Diese neuen Anzeigen werden aber nicht angezeigt. Auf http://www.tennisweek.de müßtest du rechts unter dem 1. Anzeigenblock und dem Luink zum nächsten Turnier einen weiteren 468×60 Anzeigenblock sehen.
            Das ist echt zum Lachen. Ich bin wohl tatsächlich zu ungeduldig. Jetzt geht es nämlich! Trotzdem vielen Dank und Grüße aus Belrin – Markus

  • Markus

    Hallo Robert,

    danke für deine schnelle Antwort. Auf http://www.tennisweek.de habe ich rechts unter den zwei Affiliate-Bannern, einfach nochmal zum Testen, ein Jimdo-HTML-Widget mit dem AdSense-Code eingefügt. Angezeigt wird nichts.

    Auf meine Nachfrage antwortete das Jimdo-Team, dass AdSense nicht funktionieren würde. Nur, zum einen habe ich AdSense bereits auf einigen Jimdo-Seiten gesehen und nun lese ich in deinem Testbericht, dass es möglich wäre. Nur wie?
    Grüße und nochmals Danke – Markus

  • Markus

    Unfassbar. Er zeigt nun tatsächlich etwas an! Wie es halt ab und an so ist, man möchte etwas nachweisen und liegt dann falsch. Den Inhalt konnte AdSense zwar noch nicht “lesen”, aber zumindest wurde eine Anzeige generiert!

    Nochmals Danke und Glückwunsch zu deiner Seite – Markus

  • Wunderbar, danke für deine Rückmeldung! Die Anzeigen wird Google nach und nach optimieren und mehr dem Thema deiner Seite anpassen. Warum der Jimdo Support immer nur sagt, dass Adwords nicht funktionieren würde, verstehe ich auch nicht.

  • Eva

    Hallo Robert,
    durch den Testbericht bin ich zu Jimdo gekommen und mit dem Ergebnis zufrieden. Zum ” sehr zufrieden” fehlt eine Shop-Suchfunktion, wünschen würde ich mir auch eine abgekoppelte Blog-Gestaltung. Was für meinen Shop gut und schön ist, kann beim Blog langweilig sein. Ansonsten bin ich recht gut zurechtgekommen, obwohl ich erst seit 7 Monaten überhaupt einen Computer besitze und lerne.
    “Natürlich” mußte ich auch schreiben lernen (Adlersuchsystem) und digitale Fotografie. So hat es etwa 5 Wochen alles in allem gedauert. Es geht auch als Silver-Surfer, ich kann anderen nur Mut machen.
    Nun muss mein Shop walk-of-jewels.com nur noch ein kommerzieller Erfolg werden, auf jeden Fall hat die Arbeit daran Spaß gemacht. Nun gebe ich mich als Nächstes an die Themen Links und SEO.

    Vielen herzlichen Dank für die Hilfen
    Eva

  • Eva

    Hallo Robert,
    durch den Testbericht bin ich zu Jimdo gekommen und mit dem Ergebnis zufrieden. Zum ” sehr zufrieden” fehlt eine Shop-Suchfunktion, wünschen würde ich mir auch eine abgekoppelte Blog-Gestaltung. Was für meinen Shop gut und schön ist, kann beim Blog langweilig sein. Ansonsten bin ich recht gut zurechtgekommen, obwohl ich erst seit 7 Monaten überhaupt einen Computer besitze und lerne.
    “Natürlich” mußte ich auch schreiben lernen (Adlersuchsystem) und digitale Fotografie. So hat es etwa 5 Wochen alles in allem gedauert. Es geht auch als Silver-Surfer, ich kann anderen nur Mut machen.
    Nun muss mein Shop walk-of-jewels.com nur noch ein kommerzieller Erfolg werden, auf jeden Fall hat die Arbeit daran Spaß gemacht. Nun gebe ich mich als Nächstes an die Themen Links und SEO.

    Vielen herzlichen Dank für die Hilfen
    Eva

    • Hallo Eva! Du besitzt erst seit 7 Monaten einen Computer? Wow, ich bin beeindruckt. Die Suchfunktion ist tatsächlich eine Funktion, die sich sehr viele Leute bereits gewünscht haben. Ich hoffe, das sie bald kommt. Danke für dein Feedback.

  • Hallo Eva! Du besitzt erst seit 7 Monaten einen Computer? Wow, ich bin beeindruckt. Die Suchfunktion ist tatsächlich eine Funktion, die sich sehr viele Leute bereits gewünscht haben. Ich hoffe, das sie bald kommt. Danke für dein Feedback.

  • Markus

    Hallo Robert. Bin ich zu ungeduldig? 🙂 Habe die Farben der Google AdSense – Anzeigen angepasst und den neuen Code eingebunden. Diese neuen Anzeigen werden aber nicht angezeigt. Auf http://www.tennisweek.de müßtest du rechts unter dem 1. Anzeigenblock und dem Luink zum nächsten Turnier einen weiteren 468×60 Anzeigenblock sehen.
    Das ist echt zum Lachen. Ich bin wohl tatsächlich zu ungeduldig. Jetzt geht es nämlich! Trotzdem vielen Dank und Grüße aus Belrin – Markus

  • Isabella

    Hallo Robert,
    Dank eurer Seite habe ich bei Jimdo meine HP isabellamoser.jimdo.com erstellt. Mit dem Baukastensystem ist das ganz einfach gegangen. Ich hatte zwar schon ein wenig Erfahrung, da ich schon vorher eine HP gemacht habe, aber der Anbieter hat seine Dienste eingestellt.
    Super finde ich die mobile Version fürs Handy – da muss man lediglich aufpassen, welche Elemente man am PC auwählt, damit die Ansicht am Handy auch gut rüber kommt.
    Momentan teste ich auch auf den letzten Seiten den Online-Shop für meine Freundin, eine Designerin. Tolle finde ich das Sevice vom Bestellvorgang bis hin zur Archivierung der Bestellungen.
    Zusammengefasst: einfache und schnelle Umsetzung Dank dem Baukastensystem
    Danke lieber Robert an Sie und das ganze Team für das gute Service. Werbelink habe ich natürlich integriert 😉
    LG aus Wien
    Isabella

  • Isabella

    Hallo Robert,
    Dank eurer Seite habe ich bei Jimdo meine HP isabellamoser.jimdo.com erstellt. Mit dem Baukastensystem ist das ganz einfach gegangen. Ich hatte zwar schon ein wenig Erfahrung, da ich schon vorher eine HP gemacht habe, aber der Anbieter hat seine Dienste eingestellt.
    Super finde ich die mobile Version fürs Handy – da muss man lediglich aufpassen, welche Elemente man am PC auwählt, damit die Ansicht am Handy auch gut rüber kommt.
    Momentan teste ich auch auf den letzten Seiten den Online-Shop für meine Freundin, eine Designerin. Tolle finde ich das Sevice vom Bestellvorgang bis hin zur Archivierung der Bestellungen.
    Zusammengefasst: einfache und schnelle Umsetzung Dank dem Baukastensystem
    Danke lieber Robert an Sie und das ganze Team für das gute Service. Werbelink habe ich natürlich integriert 😉
    LG aus Wien
    Isabella

  • Toll, vielen Dank für dein Feedback und die Erwähnung auf deiner Homepage!

  • Anonymous

    Ich finde Jimdo auch klasse, obwohl es mich ein wenig stört, dass die Vorlagen so schmal gehalten sind. Meines Erachtens nach könnte der Content Bereich etwas größer sein. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, bisher hat immer alles super geklappt. Vor allem die Möglichkeiten des SEO sind bei Jimdo echt gut gemacht. Abgesehen von der Tatsache, dass ich mich ohnehin sehr viel damit beschäftige, finde ich, dass es ziemlich easy vermittelt wird. Wenn Ihr mal schauen wollt, was ich in den 15 Monaten Jimdo Mitgliedschaft auf die Beine gestellt habe: http://www.hot-port.de

    Viele nette Grüße
    Franny

  • Frannylicious

    Ich finde Jimdo auch klasse, obwohl es mich ein wenig stört, dass die Vorlagen so schmal gehalten sind. Meines Erachtens nach könnte der Content Bereich etwas größer sein. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, bisher hat immer alles super geklappt. Vor allem die Möglichkeiten des SEO sind bei Jimdo echt gut gemacht. Abgesehen von der Tatsache, dass ich mich ohnehin sehr viel damit beschäftige, finde ich, dass es ziemlich easy vermittelt wird. Wenn Ihr mal schauen wollt, was ich in den 15 Monaten Jimdo Mitgliedschaft auf die Beine gestellt habe: http://www.hot-port.de

    Viele nette Grüße
    Franny

    • Danke für dein Feedback. Da stimme ich voll und ganz zu, ein paar breitere Designs würden nicht schaden. Schöner Blog!

      • Frannylicious

        Dankeschön 🙂

  • Danke für dein Feedback. Da stimme ich voll und ganz zu, ein paar breitere Designs würden nicht schaden. Schöner Blog!

  • Anonymous

    Dankeschön 🙂

  • Gert

    Hallo Robert,

    ich bin begeistert von Jimdo. Es war wahrlich nicht schwer und es hat spass gemacht, für uns die Hompage http://www.hautumm-roemer-teneriffa.de zu basteln. Freunde, Kollegen und Verwandte sind sehr des Lobes und finden unseren Internet-Auftritt durchweg positiv.

    Jetzt habe ich ein kleines Problem, und zwar wurde ich von unserem Karnevalverein beauftragt, zeitnah mittels Jimdo ebenfalls eine aussagefähige und schöne Homepage zu erstellen. Zwar existiert noch vom Verein eine HP eines mir unbekannten Anbieters, die jedoch in nächster Zeit gekündigt und vom Netz genommen wird (www.r-k-v.biz).

    Meine Frage hierzu wäre jetzt, kann ich vorerst eine kostenlose Homepage erstellen und sie dann nachträglich in eine Jimdo-Pro HP umwandeln, ohne dass ich dann nochmals sämtliche Seiten, Grafiken und Fotos erarbeiten bzw. einfügen muss. Es sind nämlich intern noch ein paar Dinge zu klären (Domainname, Verknüpfung einer E-Mail Adresse, Übernahme von Texten der alten HP u.s.w). Da ich aber mit der Gestaltung schon beginnen möchte, würde ich den Anfang vorweg in einer Gratis-Hompage machen.

    Meine zweite Frage wäre noch – bestünde dann in Zukunft die Möglichkeit (falls es erforderlich wäre) eine JimdoPro HP in eine JimdoBusiness umzuwandeln, ohne wieder alles neu erstellen zu müssen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

    Gruß Gert

  • Gert

    Hallo Robert,

    ich bin begeistert von Jimdo. Es war wahrlich nicht schwer und es hat spass gemacht, für uns die Hompage http://www.hautumm-roemer-teneriffa.de zu basteln. Freunde, Kollegen und Verwandte sind sehr des Lobes und finden unseren Internet-Auftritt durchweg positiv.

    Jetzt habe ich ein kleines Problem, und zwar wurde ich von unserem Karnevalverein beauftragt, zeitnah mittels Jimdo ebenfalls eine aussagefähige und schöne Homepage zu erstellen. Zwar existiert noch vom Verein eine HP eines mir unbekannten Anbieters, die jedoch in nächster Zeit gekündigt und vom Netz genommen wird (www.r-k-v.biz).

    Meine Frage hierzu wäre jetzt, kann ich vorerst eine kostenlose Homepage erstellen und sie dann nachträglich in eine Jimdo-Pro HP umwandeln, ohne dass ich dann nochmals sämtliche Seiten, Grafiken und Fotos erarbeiten bzw. einfügen muss. Es sind nämlich intern noch ein paar Dinge zu klären (Domainname, Verknüpfung einer E-Mail Adresse, Übernahme von Texten der alten HP u.s.w). Da ich aber mit der Gestaltung schon beginnen möchte, würde ich den Anfang vorweg in einer Gratis-Hompage machen.

    Meine zweite Frage wäre noch – bestünde dann in Zukunft die Möglichkeit (falls es erforderlich wäre) eine JimdoPro HP in eine JimdoBusiness umzuwandeln, ohne wieder alles neu erstellen zu müssen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar

    Gruß Gert

    • Hallo Gert, schöne Website, da bekommt man Lust auf Teneriffa. Von Jimdo Free auf Pro oder Business zu wechseln, ist überhaupt kein Problem. Die Inhalte werden dabei nicht beeinträchtigt. Auch der umgekehrte Weg ist möglich. Lass mich wissen, falls du weitere Fragen hast!

  • Hallo Gert, schöne Website, da bekommt man Lust auf Teneriffa. Von Jimdo Free auf Pro oder Business zu wechseln, ist überhaupt kein Problem. Die Inhalte werden dabei nicht beeinträchtigt. Auch der umgekehrte Weg ist möglich. Lass mich wissen, falls du weitere Fragen hast!

  • Kurt Werners

    Das mag ja alles Stimmen mit den tollen Features von Jimdo – hat mir in Funktion und Ausführung auch sehr gut gefallen – deshalb habe ich für unsere Vereinswebseite auch dort das Pro Paket abgeschlossen – aber was ist wenn es mal nicht funktioniert? – leider steht und fällt alles mit dem Support – und der ist bei Jimdo schlicht weg ein Witz – ein schwarzes Loch! Man schickt eine E-Mail oder eine Kontaktanfrage bekommt eine Mail (bei Pro) das die Anfrage innerhalb von 48 Stunden bearbeitet wird und was passiert…… nix – null, komma nix! Gott sei dank habe ich noch drei Tage Zeit den Vertrag zu wiederrufen, was ich auch machen werde! Meine Empfehlung – für lau ist Jimdo ok – wer darauf angewiesen ist das die Webseite läuft sollte lieber die Finger davon lassen und einen professionellen Anbieter suchen – bei dem einem im Falle eines Fehlers auch geholfen wird….

    Mein Fazit nach meinen bisherigen Erfahrungen:
    Jimdo free – uneingeschränkt empfehlenswert!
    Jimdo Pro – Finger weg wenn Ihr die Webseite braucht!

  • Hallo Kurt,

    tut mir leid wenn du schlechte Erfahrungen mit unserem Support gemacht hast. Da wir nach wie vor sehr schnell wachsen, und dadurch ein hohes Supportaufkommen haben, kann es leider in seltenen Fällen mal etwas länger dauern.
    Falls du weiteres Feedback hast, schreib mir gerne an hendricATjimdo.com

    Viele Grüße
    Hendric
    Jimdo Team

  • Kurt Werners

    Das mag ja alles Stimmen mit den tollen Features von Jimdo – hat mir in Funktion und Ausführung auch sehr gut gefallen – deshalb habe ich für unsere Vereinswebseite auch dort das Pro Paket abgeschlossen – aber was ist wenn es mal nicht funktioniert? – leider steht und fällt alles mit dem Support – und der ist bei Jimdo schlicht weg ein Witz – ein schwarzes Loch! Man schickt eine E-Mail oder eine Kontaktanfrage bekommt eine Mail (bei Pro) das die Anfrage innerhalb von 48 Stunden bearbeitet wird und was passiert…… nix – null, komma nix! Gott sei dank habe ich noch drei Tage Zeit den Vertrag zu wiederrufen, was ich auch machen werde! Meine Empfehlung – für lau ist Jimdo ok – wer darauf angewiesen ist das die Webseite läuft sollte lieber die Finger davon lassen und einen professionellen Anbieter suchen – bei dem einem im Falle eines Fehlers auch geholfen wird….

    Mein Fazit nach meinen bisherigen Erfahrungen:
    Jimdo free – uneingeschränkt empfehlenswert!
    Jimdo Pro – Finger weg wenn Ihr die Webseite braucht!

    • Hallo Kurt,

      tut mir leid wenn du schlechte Erfahrungen mit unserem Support gemacht hast. Da wir nach wie vor sehr schnell wachsen, und dadurch ein hohes Supportaufkommen haben, kann es leider in seltenen Fällen mal etwas länger dauern.
      Falls du weiteres Feedback hast, schreib mir gerne an hendricATjimdo.com

      Viele Grüße
      Hendric
      Jimdo Team

    • Huberta Weigl

      Der Support ist gut und ergänzend gibt es ein Jimdo-Forum. Viele Grüße, Huberta

    • krysalis2012

      Ich habe mehrere Webpapges bei Jimdo und natürlich kann das Tool letztlich auch nicht zaubern, aber es ist in vieler Hinsicht doch nützlich, dass es in Deutschland entwickelt wird (so simple Probleme wie Umgang mit Umlauten sind bei ausländischen Anbietern oft ein Problem) und meine Erfahrung mit dem Support war bisher ziemlich gut. Meine Anregung an Jimdo höchstens: Es wäre hilfreich, wenn man als Unternehmen unter einem gesammelten Firmenaccount all seine Pages verwalten könnte – dann hätte neulich Euer Support deutlich weniger Zeit für das Bereinigen unserer Domains gebraucht. 🙂

  • Huberta Weigl

    Der Support ist gut und ergänzend gibt es ein Jimdo-Forum. Viele Grüße, Huberta

  • Anonymous

    Ich habe mehrere Webpapges bei Jimdo und natürlich kann das Tool letztlich auch nicht zaubern, aber es ist in vieler Hinsicht doch nützlich, dass es in Deutschland entwickelt wird (so simple Probleme wie Umgang mit Umlauten sind bei ausländischen Anbietern oft ein Problem) und meine Erfahrung mit dem Support war bisher ziemlich gut. Meine Anregung an Jimdo höchstens: Es wäre hilfreich, wenn man als Unternehmen unter einem gesammelten Firmenaccount all seine Pages verwalten könnte – dann hätte neulich Euer Support deutlich weniger Zeit für das Bereinigen unserer Domains gebraucht. 🙂

  • Michael Pröll

    Ich habe mit Jimdo die Website http://pc-heimarbeit-genial.com erstellt. Anfangs in der Gratisversion, danach dachte ich mir aus SEO-technischen Gründen ich mache ein Update auf das Jimdo-Pro. Obwohl zu erwähnen sei, dass ich auch mit der Gratisversion und nicht echten Domain die Seite 1 im Google bei drei keywords erreichen konnte. Was Kurt Werners untenstehend sagt stimmt wirklich – der Jimdo Support ist schlecht. Jedoch möchte ich hinzufügen, dass die FAQ´s mit Videos dargestellt sind und so schon sehr weiterhelfen. Für die Bearbeitung an sich braucht man den Support nicht. Geht es um tiefgründige Dinge wie z. b.: Fragen bei Einbindung von Google Adsense kann man den Support schon vergessen, da fehlen die Fachleute.
    Das ist aber lange kein Grund Jimdo Pro oder Business nicht zu erwerben. Für die 5 Euro pro Monat bekommt man ein sehr großes Paket und wenn man will holt man sich Fremdprodukte wie zum Beispiel einen Autoresponder und fügt diesen einfach in den Widgets ein. Ich persönlich gebe sicher 4 Sterne von 5 möglichen. Nur am Support hakt es etwas. Daran muss gearbeitet werden.
    Ansonsten gibt es nichts zu lästern und ich bin außerordentlich überrascht um so wenig Geld so viele Features zu erhalten.
    Liebe Grüße, Michael Pröll

    • Danke Michael, das ist sicher für einige Leute hilfreich. Wir werden auf jeden Fall den Jimdo Pro Support in nächster Zeit etwas genauer unter die Lupe nehmen.

  • Franziska

    Ich habe meine Homepage erst auf Jimdo Free erstellt und dann auf die Pro-Version gewechselt. Ich empfinde das Baukastensystem als sehr hilfreich, hat es sich doch als einfacher als gedacht erwiesen, die Idee vom Papier ins Web zu bringen. Zahlreiche Tutorials helfen weiter, wenn man doch mal ansteht.

    Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, die Besucher ebenso. Ich werde allerdings noch etwas an der Darstellung arbeiten müssen, die auf sehr grossen Bildschirmen gemäss Aussage einiger Besucher nicht optimal rüberkommt (zuviel Leerraum am Rand). Aber das wurde als kleiner Schönheitsfehler bemängelt, den ich gelegentlich zu beheben versuche.

  • sternmoney

    Echt super HP Baukasten ich selber habe mehrere Seiten mit Jimdo erstellt und voll zufrieden.
    Auch die Entwicklung des Dienstes ist sehr schnell gewachsen, und ich denke das Jimdo schon zu den 3 größten Webseiten Diensten gehört. Wer sich meine Seite mal anschauen möchte! Bitte!
    http://sternmoney.jimdo.com
    Die besten Tipps und Tricks gibt es hier!

  • Evelyne

    Vor einigen Jahren habe ich mit einem kurzen Bericht vom PC-Tipp Schweiz meine erste Jimdo-Webseite erstellt. Ich fand das super einfach und das Resultat richtig ansprechend. Seither sind mehrere Homepages dazu gekommen für mich selber, meine Schwestern und für einige Bekannte. Es handelt sich dabei um private und Business-Seiten, Free, Pro und Business. Es macht mir immer wieder Freude, damit zu arbeiten. Bei Fragen habe ich durch den Jimdo-Support immer Hilfestellung erhalten oder halt im Forum oder in den Hilfeseiten gesucht.
    Mein Kommentar ist ganz klar: Jimdo ist toll und kann überall weiter empfohlen werden.
    Am erfolgreichsten ist meine Wanderseite: http://www.life-is-beautiful.info mit inzwischen über 100’000 Besuchern.

  • Markus

    Hammertool – Nach erst erfolgloser Suche als Ersatz von iWeb, wurde ich auf Jimdo aufmerksam gemacht. Schon nach kurzer Zeit habe ich meinen Webauftritt neu gestaltet, welcher nicht nur professioneller aussieht, sonder auch sensationell einfach zu unterhalten ist. Der Support von Jimdo ist einsame Spitze, vielen Dank!!!

  • Guest 1

    Habe 2 jimdo pro pages und jeweils 60 Euro dafür bezahlt. Habe das Problem seit heute, dass ich mich plötzlich nicht mehr einloggen kann, obwohl ich die Websites regelmäßig warte und auch der Zahlungszeitraum noch ewig nicht abgelaufen ist.
    Leider kann ich niemanden erreichen außer via mail und das dauert und dauert und dauert. Ich bin so was von sauer.
    Wollte für einen Trachtenverein die jimdoseite anlegen – werde ich jetzt bleiben lassen und gleich eine vernünftige Homepage anvisieren. Auf die lasse ich mich nicht mehr ein.
    Schade, weil das Baukastensystem hat mir gut gefallen.
    Aber der Service, wenn es etwas hat, ist superschlecht.

    • Hallo! Besteht das Problem aktuell immer noch? In seltenen Fällen kann man sich nicht einloggen, wenn Jimdo das System wartet, das dauert dann aber nie länger als eine Stunde. Es ist schade, dass du entäuscht bist, aber falls ich dir doch noch irgendwie weiterhelfen kann, dann gib mir bitte Bescheid! Ich würde mich gerne darum kümmern.

  • Martin

    Ich veranstalte Seminare, gibt es hier Ideen/Vorschläge zur Umsetzung in Jimdo? So ala eventmanger? Mit Buchung/Anmeldung etc? Danke!

    • Sorry für die verspätete Antwort! Jimdo selbst hat so eine Funktion leider nicht, du kannst aber Dienste wie Eventbrite oder Amiando in die Website einbinden. Dazu kopiert man einfach ein paar Codezeilen auf die Seite. Ich hoffe das hilft dir weiter, falls nicht, melde dich gerne nochmal!

  • bettina

    habe eine Homepage bei jimdo.com mit dem titel Wonderfulnails.jimdo.com aber warum finde ich meine seite nicht wenn ich sie google? das ist blöd weil ich mich grad selbstständig mache und die adresse auf meiner visitenkarte steht 🙁

  • Lina

    Ich bin Hobby-Fotografin und möchte eigene Webseite erstellen. Was die Webseitenerstellung angeht, weiss ich überhaupt nicht. Deshalb habe ich mich im Internet informiert und Jimdo soll die beste Alternative sein. Mich interessiert kostenlose Version. Ich habe viel über Jimdo gelesen, aber einiges, was für mich sehr wichtig ist, nicht gefunden oder nicht verstanden. Vielleicht könnten Sie mir irgendwie helfen.
    Warum ich für Jimdo kostenlose Version bin und nicht bei anderen Anbietern, ist der Speicherplatz von 500 MB. Für Fotos ist das sehr gut. Weitere wichtige Sache ist die Suchmaschinenoptimierung. Ich will, dass meine Webseite in Google erscheint, falls jemand bestimmte Wörter angibt.
    Ich habe gelesen, dazu muss die Webseite entweder auf eine andere verlinken oder sie muss manuell bei Google angemeldet sein. Gibt es bei Jimdo kostenlosen Version Suchmaschinenoptimierung und wenn ja, wie mache ich, dass meine Webseite in Suchmaschinen landet?
    Zweite Frage: Kann man bei der kostenlosen Version Facebook einbinden, so dass Besucher meine Webseite mit “like” versehen können?
    Dritte Frage: Kann man bei der kostenlosen Version Google analytics einbinden?
    Vielen Dank im Voraus für die Antwort

    • Hi Lina, generell kannst du auch mit der kostenlosen Version in Suchmaschinen gefunden werden. Du hast allerdings nicht die gleichen Möglichkeiten die Seite zu optimieren. Ein sehr wichtiges Element, den Seitentitel, kannst du in der Free Version nur eingeschränkt bearbeiten.

      Externe Faktoren, wie Verlinkungen kannst du natürlich selbst beeinflussen. Aber wenn es dir wirklich wichtig ist bei Google weit oben zu stehen dann würde sich die Pro Version schon lohnen. Von selbst geht das dann allerdings auch nicht, du hast aber bessere Möglichkeiten. Weitere Infos zur Suchmaschinenoptimierung findest du auch hier: http://hilfe.jimdo.com/seo/was-ist-suchmaschinenoptimierung/#ref=a428593

      Einen Likebutton einzubinden ist überhaupt kein Problem in der Free Version. Auch Google Analytics kannst du nutzen. Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne nochmal melden!

      • Lina

        Danke für den sehr nützlichen Link über SEO (ich habe schon fast alles gelesen. Werde es nochmals machen. Die Seite erklärt alles, was ich vor der Erstellung der Webseite wissen muss).
        1. Ich bin in Berlin und will die Seite “Über mich” sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch haben. In der Free Version geht das nicht. Aber vielleicht kann ich es anders machen: Zuerst meinen Text auf Deutsch schreiben, dann etwas unten denselben Text auf Englisch. Wenn meine Seite außerhalb Deutschlands aufgerufen wird, kann sie/er den englischen Text sehen und lesen? Wird er nicht verzerrt?
        2. Ich bin gerade am Überlegen, welche Farbe für die Seite und für den Text am besten passen. Ich weiss, das ist eine Geschmackssache, aber ich denke es gibt trotzdem irgendwelche allgemeine Regeln. Schwarzer Text auf weissem Hintergrund gilt als lesefreundlich, ist aber eher langweilig. Kannst du vielleicht einen nützlichen Link empfehlen?
        3. Brauche ich als Hobby-Fotografin, die ihre Photos nur den anderen zeigen will, Impressum? Ich will nicht meine Adresse veröffentlichen, schon gar nicht das Telefon. Ich habe vor, im Bereich “Kontakt” eine E-Mailadresse und vllt. meinen skype zu hinterlassen. Außerdem werde ich vllt. einen anderen Namen auswählen, sozusagen einen Hobby-Fotografin-Namen. Wie kannst du das kommentieren? Vielen Dank im Voraus.
        4. Wenn meine Photos im Netz sein werden, dann kann jeder und jede sie kopieren und zu eigenen Zwecken benutzen. Wie kann ich sie schützen? Im Internet gibt es digitale Kopierschutz Freeware und Wasserzeichen Freeware. Lohnt es sich, Photos zu schützen? Wenn ja, wie kann man es am besten machen? Im Internet gibt es zahlreiche Freeware zum Entfernen von Wasserzeichen.
        Vielen Dank für deine Antwort.
        Alina

        • Hallo Alina, freut mich, dass ich dir helfen konnte.
          1) Wenn es dir nur darum geht eine einzelne englische Seite zu haben, würde ich einfach eine zusätzliche Seite (“English”) in die Hauptnavigation einbauen und dort ein paar generelle Infos anbieten. Ansonsten kannst du deine Homepage auch komplett zweisprachig aufbauen, das geht auch bei Free: https://www.websitetooltester.com/go/jimdo-mehrsprachig
          2) Google einfach mal das hier: “photography website showcase”. Damit wirst du viele tolle Websites finden, bei denen du dir etwas abschauen kannst. Das wichtigste sind aber sowieso deine Fotos.
          3) Wenn deine Homepage privat und komplett ohne kommerzielle Absichten ist, dann brauchst du kein Impressum. Weitere Infos: https://www.websitetooltester.com/blog/was-ein-impressum-ist-und-wie-man-es-erstellt/
          4) Ein dezentes Wasserzeichen mit deinem Namen oder der Website-URL ist wahrscheinlich der beste Weg um die Bilder zu markieren. Aber dass jemand Bilder klaut, kann man grundsätzlich leider nicht verhindern.

          Viele Grüße,
          Robert

          • Lina

            Robert, danke für die schnelle Antwort.
            1. Nachdem ich meine Homepage bereits auf Deutsch erstellt habe und meine Fotos heruntergeladen habe, muss ich nochmals meine Fotos herunterladen, wenn ich es auf Englisch aufbaue (also ganz zweisprachig)?
            2. Meine Homepage soll privat und ohne kommerzielle Absichten sein. Aber es kann passieren, dass jemand ein oder zwei Fotos kaufen möchte (das kann immer passieren). Was dann?
            3. Bei Free Jimdo bietet 500 MB Speicherplatz. Wofür sind diese 500 MB? Ich verstehe, ich kann 500MB Fotos herunterladen? Bei zweisprachiger Homepage gibt es dieselben Fotos zweimal (auf deutscher und auf englischer Seite), also werden sie zweimal Speicherplatz belegen (500MB plus 500MB)?
            Vielen Dank im Voraus für deine Antwort.
            Lina

          • Hi Alina,
            1) Ja
            2) Solange du auf der Website nicht vom Verkauf der Bilder sprichst, sollte das ok sein. Sicher kann das aber nur ein Rechtsanwalt sagen. Ich würde mir aber an deiner Stelle darüber nicht zu sehr den Kopf zerbrechen.
            3) Insgesamt hast du 500 MB zur Verfügung. Wenn du nicht tausende Bilder hochlädst, dürfte das locker reichen.
            Grüße,
            Robert

          • Lina

            Hi Robert. Ich habe viel über Verlinkungen gelesen.
            1. In der Free Version kann man intern verlinken, z.B. die Seite “Über mich” mit der Seite “Photos”?
            2. Es gibt die Seite “Homepage” und die Seite “Über mich”. Muss es die Seite “Homepage” geben? Warum muss es sie geben? Was ist ihr Ziel? Ist es schlecht, wenn meine Webseite statt “Homepage” mit “Über mich” anfängt?
            3. Auf welcher Seite sollte man am besten share buttons (facebook, twitter, google+) einbinden?
            Vielen Dank im Voraus.
            Lina

          • Hi Lina,
            Jimdo kannst du kostenlos so lange du willst testen. Probier am besten einfach mal rum, damit du ein besseres Gefühl dafür bekommst, was möglich ist, und was nicht. 🙂 Aber um auf deine Fragen zurückzukommen:
            1. Interne Verlinkungen sind möglich
            2. Homepage ist die Bezeichnung für die Seite, die geladen wird, wenn jmd. deine Standard-Adresse eingibt. Man hat immer eine Homepage, aber du kannst deine Homepage auch in Über mich umbenennen und mit den gewünschten Inhalten füllen.
            3. Dort, wo du sie als brauchbar erachtest. Du könntest sie z.B. in der Seitenleiste unterbringen. Dann wären sie auf jeder Seite.

          • Lina

            Armin, danke für deine Antwort. Share buttons sind für mich sehr wichtig. Deshalb werde ich sie in die Seitenleiste einbinden. Da ich in der Seitenerstellung ganz unerfahren bin, könntest du bitte folgende Fragen beantworten:
            1. Kann man in der Jimdo-Free Version facebook share & like, twitter und google+ buttons in die Seitenleiste einbinden? (In der Free-Version sind einigen Funktionen abwesend)
            2. Gibt es bei Jimdo-Free Version in jedem Template eine Seitenleiste, ist sie nur bei einigen Templates oder kann man sie irgendwie hinzufügen? Ich weiß aber nicht, wo sich die Seitenleiste befindet.
            Vielen Dank im Voraus.
            Lina

  • Sandro Miori

    Hi, wie sieht die Werbung in der kostenlosen Version aus? Vielen Dank

    • Hi Sandra, die ist inzwischen recht dezent geworden. Kein Vergleich mit der Werbung, die es früher in der Seitenleiste gab.

  • bettina

    Hallo würde gerne mit meiner jimdo free Homepage (wonderfulnails.jimdo.com) zu jimdo pro mit eigener domain wechseln, nun hab ich das Problem das ich mich schon in verschiedenen Firmen portalen mit jetziger adresse angemeldet habe.wie läuft das wenn ich eigene domain habe wird es dann auf diese domain umgeleitet wenn jemand auf wonderfulnails.jimdo.com klickt? Oder muss ich überall die alte free adresse ändern weil das wäre echt blöd weil meine Visitenkarte auch wonderfulnails.jimdo.com drauf stehen haben. Bitte um dringenden rat…danke und Gruß bettina

    • Hi Bettina, keine Bange! Du bist auch weiterhin unter der bisherigen Adresse erreichbar. Eine kürzere URL ohne .jimdo.com schaut halt “schöner” und professioneller aus auf der Visitenkarte. 😉

      • bettina

        Ja, mir geht’s nur darum dass ich ja zur Zeit jimdo. com habe und bei Pro würde ich dann nicht mehr wonderfulnails.jimdo. com heißen sondern the-wonderful-nails. de und mir gehts nur darum ob Leute die noch jimdo. com eingeben dann trotzdem auf meiner seite landen, obwohl ich dann the am anfang und de am ende stehen habe?! Mfg Bettina

        • Bei JimdoPro wirst du unter wonderfulnails.jimdo.com als auch unter the-wonderful-nails.de erreichbar sein. Beide Adressen funktionieren und du musst nichts umstellen.

  • Mark

    Hallo!
    Meine Frage wäre eine sehr spez. Wie schaut es eigentlich aus mit der SICHERHEIT vom Jimdo Baukastensystem? Mit Sicherheit meine ich Hacker Angriffe udgl. Wie Sicher bin ich mit Jimdo Unterwegs als Firma? Danke und Gruß

    • Hallo Mark! Im Vergleich mit Open Source Content Management Systemen wie
      WordPress stehen die meisten Homepage-Baukästen sehr gut da. Während du
      dich bei einem CMS, das du selbst hostet, auch ständig selbst um
      Sicherheitsupdates kümmern musst, passiert das bei Jimdo automatisch im Hintergrund. Deine Aufgabe ist es lediglich dir ein sicheres Passwort
      zuzulegen. Mehr dazu findest du auch hier: https://www.websitetooltester.com/vor-und-nachteile-eines-website-baukastens/
      Melde dich gerne nochmal, falls du noch weitere Fragen hast!

  • alasca

    Also ich bin sehr enttäuscht vom jimdo-Shop bzw. auch von jimdo insgesamt, würde es niemandem empfehlen. Es wird damit geworben, daß man auch sein eigenes Layout einstellen kann, und wenn man das gemacht hat, gibt es keinen Support mehr, auch nicht für business Kunden, weil sie immer behaupten, anfallende Probleme lägen am eigenen Layout, auch wenn das nachweislich nicht so ist. Man solle doch bitte einen teuren Jimdo-Expert anheuern. Oft kommen halt bei Updates die jimdo-stylesheets den eigenen in die Quere, aber man wird nicht darüber informiert, was man besser vermeiden sollte. dann ist man selber gefragt und recherchiert, das braucht halt auch ein gewisses Know-how, als Nicht-Entwickler ist man denen hoffnungslos ausgeliefert. Und wenn man dann die entsprechende Stelle im JIMDO-css gefunden hat, die Probleme verursacht, bekommt man VIELLEICHT doch noch support. Ansonsten steht man vor dem Scherbenhaufen. Auch finde ich insgesamt das System zu einschränkend. Also dann lieber gleich ein System wie Tictail, kann auch jeder selber machen.

    • Hallo alasca!
      Schade, dass du so unzufrieden bist mit Jimdo. Prinzipiell wurde Jimdo so konzipiert, dass man ohne Modifizierung des Quellcodes einen funktionsfähige Webseite oder Online-Shop erstellen kann. Wir finden wir es aber dennoch großartig, dass Jimdo überhaupt einem die Möglichkeit bietet, die Templates per HTML/CSS anzupassen, was natürlich nur mit den nötigen Kenntnissen gemacht werden sollte. Viele andere Homepage-Baukästen bieten diese Möglichkeit überhaupt nicht. Jimdo weißt auch ausdrücklich darauf hin, dass sie für modifizierte Jimdo-Templates keinen Support anbieten können:
      http://hilfe.jimdo.com/gestaltung/layout/eigene-layouts

      Tictail ist natürlich auch eine interessante Online-Shop Lösung, doch leider nicht für den dt. Markt konzipiert. Zu diesem Thema haben wir hier noch ein paar Infos zusammengeschrieben:
      https://www.websitetooltester.com/blog/homepage-baukasten-online-shop-recht/

      Melde dich gerne noch mal, falls du Fragen haben solltest.

  • Barbara

    Ich bin totaler Jimdo-Fan und erstelle als Dienstleister Jimdo-Pages für kleine und mittlere Betriebe. Mich überzeugt das Preis-/Leistungsverhältnis und die stetige Weiterentwicklung mit immer wieder neuen tollen Funktionen. Außerdem kann man seine Jimdo-Seite wunderbar aufpeppen mit Code-Schnippseln von Snipzoo. Also von mir auf alle Fälle 5 Sterne für Jimdo!!
    http://www.webiseasy.de

  • Gibt es immer noch keinerlei Backup-Möglichkeit bei Jimdo? Der Test scheint mir generell sehr “affiliate-gefällig” zu sein – andere Baukästen haben Jimdo v.a. in Sachen Templateauswahl und -qualität bei weitem überholt.

    • Hallo Peter, danke für dein Feedback! Jimdo selbst bietet keine Backupfunktion, man kann seine Inhalte aber über externe Wege sichern: https://www.websitetooltester.com/blog/jimdo-1und1-diy-homepage-backup-erstellen/
      Die Layouts finden wir auch nicht perfekt, es sind aber durchaus ein paar ansprechende dabei. Ginge es lediglich um die Designs, dann wäre Jimdo sicher aktuell nicht Nummer 1. Es ist aber das Gesamtpaket aller Funktionen, das uns hier überzeugt. Wix und Weebly haben ansprechendere Designs, dafür gibt es dort aber andere Nachteile – vor allem wenn man sich die Produkte für den deutschsprachigen Markt ansieht (auf unserer englischen Website ist übrigens Weebly die Nummer 1). Es gibt ein paar andere Vergleichsseiten, die Ihr Ranking recht strikt nach der Provisionshöhe staffeln – interessanterweise ist Jimdo dort fast nie die Nummer 1.

      • Hallo Robert, danke für die schnelle Antwort. HTTrack ist ganz praktisch aber kein richtiges Backup, denn es gibt ja damit keine “Restore”-Möglichkeit, weder in denselben Baukasten noch anderswo hin. Gut, dass Ihr das Ranking nicht nur nach Provisionshöhe staffelt, sondern nach dem Nutzen für die Kunden!

  • Eva

    Hallo? Gibt es bei Jimdo die Möglichkeit mit verschiedenen Nuetzern zu arbeiten? Also eine Website verschiedene Autoren?

    • Nein. Bei Jimdo teilen sich alle Nutzer einen Zugang. Bei Webnode könntest du einzelne Nutzer hinzufügen.

  • Lina

    Robert und Armin, Sie haben mir sehr geholfen, meine Webseite zu erstellen. Deshalb will ich sie Ihnen zeigen: http://ac-photos.jimdo.com/

    • Hallo Lina,
      das freut uns sehr, dass wir dir so helfen konnten. Viel Spaß und Erfolg noch für die Zukunft! 🙂

  • martin

    hallo, ich wollte fragen ob jimdo auch bilder hat die man für die pro-version verwenden kann? sprich wenn ich noch selber keine eigene bilder habe und aus einem pool von bildern von jimdo auswählen könnte??

    • Hallo Martin, Bilder im Sinne von Stockphotos gibt es nicht. Jimdo bietet ein paar Header-Banner an, aber das war es dann auch schon. Um gute, günstige Bilder zu finden, würde ich Portale wie Fotolia oder Photocase empfehlen. Es gibt aber auch interessante kostenlose Quellen wie z.B. hier: https://medium.com/p/62ae4bcbe01b

      • martin

        Hallo Robert, besten Dank für deine Antwort! die Seiten sind echt interessant, gerade auf http://unsplash.com
        habe ich einige interessante Bilder entdeckt! Kann man die auch
        gewerblich verwenden – also ich mache mich jetzt selbstständig und würde
        diese Fotos dann gerne auf meiner Seite verwenden.. geht das? lg

        • Spricht aus meiner Sicht nichts dagegen – “do whatever you want” heißt es dort.

          • martin

            Hallo nochmal,

            danke für deine antwort! ich hab noch ne wichtigere frage..

            ich miete eine domain http://www.meinname.com und möchte diese tollen designs bei meiner seite anwenden. ich habe mit dem aufbau meiner seite noch nicht begonnen und würde mich interessieren für die jimdo pro variante..

            kann ich denn überhaupt diese designs dann bei meiner bestehenden domain anwenden?

            wie würde es dann aussehen, müsste ich dann eine umleitung von meinname.com auf zum beispiel jimdo.meinname.com gemacht werden?

            vielen dank schon im voraus,
            Martin

          • Hallo Martin, die Bilder kannst du natürlich auf deiner Jimdo Seite verwenden, egal of Free, Pro oder Business. Falls du irgendwann von Free auf einen Bezahltarif wechseln solltest, wechselt einfach die Hauptdomain auf meinname.com und die Werbung in der Fußzeile verschwindet (deine alte Free Domain leitet automatisch weiter). Ansonsten ändert sich an der Optik der Website selbst nichts.

          • martin

            das heisst jimdo ist kompatibel mit anderen webhostern wenn ich bei einem anderen webhoster bereits meine seite gemietet habe?

          • Du kannst deine Domain bei einem anderen Hoster haben, das wäre schon möglich (würde allerdings nicht viel Sinn machen, da die Domain bei Jimdo Pro und Business sowieso inklusive ist). Die Website an sich liegt aber immer auf dem Webspace bei Jimdo.
            Schau dir am besten mal unsere Detailseite zur Registrierung und zu den Domains an: https://www.websitetooltester.com/testberichte/jimdo-test/jimdo-homepage-registrieren/

  • martin

    Hallo Robert, besten Dank für deine Antwort! die Seiten sind echt interessant, gerade auf http://unsplash.com habe ich einige interessante Bilder entdeckt! Kann man die auch gewerblich verwenden – also ich mache mich jetzt selbstständig und würde diese Fotos dann gerne auf meiner Seite verwenden.. geht das? lg

  • Florian Bu

    Moin,
    ich bin absoluter Anfänger was Webseitenerstellung betrifft. Mich würde interessieren, wenn Max Mustermann mit seiner Firma “Mustermann” sowas durch die Decke geht, dass er jeden Tag 50.000 Besucher generiert. Schafft das ein Buisness-Packet von Jimdo? Was sind dann sonst die Vorteile von Webseitenentwicklern denen ich tausende von Euro zahle?

    Danke schonmal für die Antwort.

    • Hi Florian, 50.000 Besucher pro Tag sollten für Jimdo kein Problem sein. Die haben eine sehr große Infrastruktur, die das locker packt (die gesamte Kapazität teilt man sich ja mit den anderen Jimdo Seiten, 50.000 Besucher mehr oder weniger fallen da überhaupt nicht auf). Ein Webentwickler kann dir all deine speziellen Wünsche programmieren, wie z.B. Datenbankintegrationen, aufwändige Designeffekte oder andere dynamische Elemente, die man mit Jimdo teilweise überhaupt nicht umsetzen kann.

      Ein Grund warum wir nun mit einem Webentwickler zusammenarbeiten, war z.B. die Erstellung dieser dynamischen Vergleichstabelle: https://www.websitetooltester.com/homepage-baukasten-vergleich/
      Zum Einstieg für relative einfach gestrickte Websites sind Baukästen wie Jimdo aber perfekt geeignet. Bis die Website tatsächlich durch die Decke geht, dauert es normalerweise erst mal eine Zeit. Ich hoffe das hilft dir erst mal weiter!

  • Thomas

    Ich habe mich jetzt intensiv mit JIMDO beschäftigt und muß sagen, daß das Tool wirklich einfach und intuitiv zu bedienen ist. Auch Sonderfunktionen lassen sich mit Hilfe sehr gut beschriebener Tutorials umsetzten, die man mit einer Suchmaschine schnell findet.
    Ich nutze die PRO-Version, die Registrierung der Domain, Abwicklung, Rechnungsstellung, etc. klappten problemlos und haben mich überzeugt.
    Ebenfalls positiv ist die Performance der selbst erstellten Website.

    Ich kann JIMDO sehr empfehlen, das Preis-Leistungsverhältnis ist m.E. Sehr Gut!

  • Georg

    Ich nutze Jimdo-Pro und habe bislang keine Hilfe gebraucht. Wenn man noch keine Erfahrung beim erstellen einer Homepage hat, sind die Tutorials sehr hilfreich. Unterstützen aber auch Erfahrene 🙂 Vom Blog mit Kommentar-Funktion, über ein Gästebuch bis zu Kontakt- und Bewertungsformularen habe ich alles ‘verbaut’. Auf http://www.osning-immobilienverwaltung.de ist das Ergebnis zu sehen.

  • Sascha

    Hallo Robert,
    Ich finde es Schade dass es für das Jimdo Business Paket keinen Import von Produkten gibt. Das waere sinnvoll. Naja vielleicht gibt es da ja auch ein Update.

  • Hallöchen, also ich habe echt lange überlegt wie ich meine Homepage machen soll und mich dann für den Jimdo Pro Baukasten entschieden. Und ich bin mega happy damit, das gestalten geht echt super einfach und sieht auch super professionell aus 🙂 Ich bin zwar überhaupt noch nicht fertig, den trotz der einfachen Bedienung braucht es Zeit (so auch meine 3 Kids :-)) und ich schaff es nicht stundenlang vor dem PC zusitzen … da gehe ich dann doch gerne auch wieder mal an meine Nähmaschine 🙂

    Also ich kann den Baukasten von Jimdo wirklich sehr empfehlen. Besten Dank für eure Tipps,
    liebe Grüsse aus der Schweiz Nadine

    PS. Ihr noch meine Homepage giftsandmore.ch … aber eben ich bin noch dran 🙂

  • GÜNTA!

    Also ich bin mit JIMDO sehr zurfrieden ….

  • content-werkstatt

    Hallo Robert,
    auf Grund Deiner Empfehlungen werde ich mich wahrscheinlich jetzt für Jimdo entscheiden. Ich werde mich auch über Deine Seite dort anmelden, denn meiner Meinung nach, soll Arbeit auch belohnt werden 😉
    Jetzt hätte ich noch eine Frage: Du schreibst, es gäbe nur 3 Ebenen. Wie soll man das verstehen?Bisher habe ich immer mit WP gearbeitet (als Texterin) und nicht so viel von den Strukturen mitbekommen. Kannst Du das noch grob erklären, oder gibt es schon einen Hinweis dazu auf Deiner Seite?
    Danke + LG, Petra

    • Hallo Petra! Das freut uns natürlich, wenn wir dir so weiterhelfen konnten. Robert meint damit z.B. folgende Navigationsstruktur: Bilder > Autos > Oldtimer. Eine vierte Unterebene kann man hier nicht mehr hinzufügen. In der Regel reichen aber diese Ebenen.

  • content-werkstatt

    Danke, Armin, auch wenn Du nicht Robert bist ;-))))))))))))

  • Hallo Robert,
    gerne komme ich Deiner Bitte nach hier mal zu kommentieren.
    Ich nutze die Jimdo-Pro Version seit Anfang des Jahres und bin seit März mit der Seite für alle sichtbar. Ich bin über Deine Empfehlung auf Jimdo gestoßen und habe es nicht wirklich bereut. Natürlich gibt es ein paar negative Dinge, aber dies ist sehr individuell.
    Aufgrund meiner Selbständigkeit ab März 2014 ging es mir in erster Linie um ein günstiges Website-Angebot. Das hat Jimdo voll erfüllt. Auch das die Server in Deutschland stehen (zumindest für deutsche Websites) war mit wichtig. Das Designangebot der Pro-Sites ist allerdings recht altbacken. Für mich war dies allerdings nicht sehr wichtig, da ich meine Website grafisch sehr puristisch und reduziert halte. Ich werbe in erster Linie mit meinem Produkt und nicht mit meiner Website. Für andere sind die altbackenen Designs vielleicht nicht so gut.
    Ein großes Manko, jedenfalls für meinem Shop, ist die generelle Unflexibilität bei der Versandkostengestaltung. Neuerdings, ich glaube seit April, gibt es in der Business-Version eine etwas offenere Gestaltung für die Versandkosten. Aber wirklich gut ist diese auch nicht, sodass sich für mich ein Umstieg auf die Business-Seite mit immerhin 10 Euro/Monat mehr als die Pro-Version nicht rechnet.
    Hier ist Jimdo darauf aus, dass viel mehr die nicht mehr ganz so günstige Business-Version bestellt wird, die allerdings auch nicht moderner daher kommt. Lediglich der Shop ansich ist erweiterbar und man hat etwas mehr Emailadressen. Naja…
    Alles in allem bin ich aber zufrieden. Meine Fragen wurden von Jimdo immer freundlich und kompetent beantwortet, auch wenn ich inhaltlich nicht überzeugt war.
    Wer mag, kann sich ja gerne mal auf http://www.muskampagne.de umsehen.
    Viele Grüße, Thorsten

    • Hallo Thorsten, vielen Dank für dein Feedback!

      Bezüglich der Designs muss ich dir leider Recht geben, hier ist Jimdo leider etwas ins Hintertreffen geraten. Ich habe eben auch die Bewertung etwas nach unten korrigiert. Hoffentlich tut sich hier bald was. Die Versandkostengestaltung ist jetzt wesentlich besser, das ist wahr. Man muss Jimdo natürlich eher mit anderen Shopsystemen vergleichen und da sind 15€ im Monat schon äußerst günstig.
      Interessantes Projekt! Allerdings würde ich aller Puristik zum Trotz doch ein paar Bilder einbauen. Die meisten Menschen brauchen visuelle Anreize wenn es um den Kauf einer Ware geht. Ansonsten viel Erfolg damit!

      • Hallo Robert,
        danke für den Hinweis. Bilder werden in der Tat noch kommen, sobald das Etikett fertig vom Grafiker kommt und dann muß noch die Bio-Kontrollstelle zustimmen. Zudem werde ich auch noch meine Person darstellen, auch mit Bild damit man einen persönlichen Eindruck bekommen kann. So ist das Projekt ja aufgebaut.

        Das mit den Preisen von Jimdo ist natürlich wahr. Sehr teuer ist die Businessvariante tatsächlich nicht. Als Existenzgründer ist das allerdings immer so eine Frage und gerade bei meinem Konzept zählt jeder Cent, der das Produkt eben günstiger macht. Sobald alles für meinen Geschmack perfekt ist, kann ich ja nochmals einen Kommentar schreiben.

        Vielen Dank nochmals und Grüße, Thorsten

  • Urs Thöni

    Hallo Robert
    Ich möchte eine neue Website erstellen. Bei meiner alten Software konnte ich nur wenige Bilder einsetzen, (webdesigner5) und das erscheinungsbild ist begrenzt. Auch ist es sehr umständlich, das ganze zu Aktualisieren.
    Eine Domain habe ich. ( http://www.aareno.ch )
    Welche Variante würdest du mir nun empfehlen und muss trotzdem eine Monatsgebühr bezahlt werden?
    Gruss Urs

    • Hallo Urs,
      schau dir am besten mal Jimdo Free an, um zu sehen, ob dir der Baukasten zusagt. Wenn ja, kannst du auf Jimdo Pro upgraden (5€/Monat) und deine Domain entweder zu Jimdo umziehen oder weiterleiten. In der rechten Spalte auf dieser Seite unter dem Punkt “Mehr über Jimdo” findest du einen Link mit den ganzen Infos dazu.

  • Brigitte Hinsberger

    Als absoluter Neuling habe auch Ich mich gewagt, für meine Schwester eine Website zu erstellen.
    Dank Eurer sehr verständlichen Erklärungen und die leichte Handhabung von Jimbo ist es mir recht gut gelungen, das Restaurant meiner Schwester zeisweilerhof.jimdo.com gut darzustellen. Da Ich anfangs sehr unsicher war, ob Ich meine Pläne mit Erfolg umsetzen kann, habe Ich Jimdo free gewählt, und bin der Meinung, für uns ist es sogar ausreichend.
    Vielen Dank für Eure sehr guten Testberichte!

    Viele Grüße, Brigitte

    • Hallo Brigitte,
      Danke für die netten Zeilen. Es freut uns, dass wir dir weiterhelfen konnten. Viel Erfolg noch für die Zukunft!

  • Erna

    Selbst ich als absoluter Laie hab es geschafft, mit Eurer Hilfe eine Website zu errichten. Ich hab mit Jimdo free angefangen und bin zu Pro umgestiegen und nun unter ernas-maerchenstube.de zu finden. Klasse.
    Erna

  • content-werkstatt

    Hallo Ihr Lieben,
    ich hatte mich auf Grund Eures Testberichtes für Jimdo entschieden (Post s.u.). Weil es dann doch oft im Leben anders kommt, als man denkt, musste ich das Projekt wieder einstellen … Zu viele “Baustellen”, aber wer kennt das nicht ;-)))
    Mein Fazit: es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung und es tut mir leid, dass ich meine Idee jetzt nicht mit Jimdo umsetzen kann. Von der User-Freundlichkeit über die Tutorials bis zur Kündigung (hatte Jimdo Pro) einfach genial. Sogar die Kündigung läuft absolut fair und korrekt ab. Davon können sich einige Internet-Dienstleister eine fette Scheibe abschneiden!!! Wenn ich noch mal einen Homepage-Baukasten in Erwägung ziehe, wird es auf jeden Fall einer von Jimdo sein.
    Gute Zeit + LG, Petra

  • Hallo Andrea,
    vielen Dank für deinen kleinen Erfahrungsbericht! Die Seite schaut wirklich super aus, aber Suchmaschinen werden es sehr schwer haben, deine Seite zu finden. Wir würden dir empfehlen die Texte, die momentan als Bild eingebunden wurden mit richtigen Texten auszutauschen. Darüber hinaus solltest du noch jeder Seite eine Meta-Description hinzufügen. Klick einfach im Jimdo-Editor rechts im Menü auf SEO. Auf unserer Seite findest du noch mehr Tipps & Tricks zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Einfach oben rechts in der Suchleiste mal SEO eingeben.

  • Andrej Friesen

    Kann mir jemand bitte helfen ? ich habe JimdoPro gekauft und Geld überwiesen und das wars. Seit
    dem kriege ich keine Antwort mehr meine Domain funktioniert immer noch nicht, meine emails werden nicht beantwortet ,Telefon Nummer habe ich nicht gefunden um zu kontakt aufzunehmen .

    • Hallo Andrej, kannst du uns bitte deine URL schicken über das Kontaktformular? Dann frage ich gerne mal bei Jimdo nach, was es damit auf sich hat.

    • Hey Andrej, ich habe Rückmeldung von Jimdo. Du hast dort ein offenes
      Support-Ticket. Die Bearbeitungszeit beträgt im Pro-Tarif 1-3 Tage. Da du
      den Support scheinbar täglich aufs Neue angeschrieben hast, ist das
      Ticket immer wieder nach unten gerutscht. Warte einfach ab und du wirst deine Antwort bekommen.

  • Andrej Friesen

    Danke für die schnele Antwort.hofentlich klapt es .

  • Tina Schwarz

    Ich brauch auch mal Hilfe.. sitze seit stunden davor mir eine kostenlose hompage zu erstellen. Bei der eingabe von der web adresse harpert es ganz gewaltig 🙁 wie muss man das eingeben bzw was?? ich hab keine Ahnung und hoffe auf eine Antwort

  • Christoph

    Hat alles einwandfrei funktioniert. Zuerst der Test mit dem Test-Account und später auch das Upgrade auf die Pro Version. Auch das Einrichten der E-Mail Adresse war ein Kinderspiel. Jetzt muss die Webseite noch mit mehr Inhalt gefüllt werden und fertig ist sie. Ich hätte nicht gedacht, das es so einfach und schnell gehen kann ein Webseite zu erstellen.
    Danke für Tipp!

  • Jos Muller

    In meinem Blog “Schulpraxis im Alltag” bei http://joller.mysite.lu stehen über 100 Texte von bis zu 5 Seiten. Ist es möglich einen solch voluminösen Blog bei Jimdo einzurichten?
    Und wenn nicht, wo wäre das möglich?
    Danke im voraus für alle guten Suggestionen.

    • Hallo Jos, ich habe mir deine Seite angesehen. Die Navigation ist zwar riesig, aber auf zwei Ebenen begrenzt. Jimdo erlaubt bis zu drei. Schau dir einfach mal in Jimdo Free die Designs an. Vielleicht ist ja das Richtige dabei.

  • Jos Muller

    Vielen Dank Armin. Werde mir Jimbdo Free mal ansehen.

  • Marion Schünzel

    Hallo Robert,

    ein ganz herzliches Danke-Schön für die Unterstützung zur
    Erstellung unserer Homepage mit einem Baukastensystem!!!

    Ihre Website ist wirklich sehr hilfreich und wir haben sie schon
    mehrfach empfohlen.

    Unsere Homepage ist nun endlich fertig.

    Wir sind sehr zufrieden mit Jimdo Pro:

    – die Anweisungen von Jimdo sind klar und übersichtlich
    gegliedert

    – der Support ist prima: unsere Anfragen wurden meist schnell
    bearbeitet und sogar sehr detaillierte Tipps gegeben

    – die Webinare sind hilfreich und man kann dabei entsprechende
    Fragen stellen

    besser könnte sein:

    – wenn man Fotos einfach so einfügen könnte, ohne sich vorher
    entschieden zu haben, ob man einen Text-Baustein mit oder ohne
    Bild auswählt ( nachträgliches Einfügen eines Bildes wird
    dadurch kompliziert – und außerdem kann man die Platzierung
    des Bildes nicht richtig frei wählen

    Viele Grüße

    • Hallo Marion, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Warum man in einen Text-Baustein kein Bild einfügen kann, habe ich mich ehrlich gesagt auch schon mal gefragt. Es wäre toll, wenn man das einfach umwandeln könnte bei Bedarf. Ich werde dein Feedback gerne an Jimdo weiterleiten!

  • Hallo Robert,

    vor einiger Zeit hatte ich hier bereits ein Feedback gepostet und über meine Website http://www.muskampagne.de berichtet. Da ich ständig dabei bin die Website zu verbessern sind mir in den vergangengen Tagen einige Veränderungen bei Jimdo Pro aufgefallen:

    1. Das vormals integrierte einfache Newslettermodul wird bei Jimdo nicht mehr angeboten. Nur die Leute, die es bereits haben können es noch nutzen. Alle neuen Jimdo-Kunden haben kein Newslettermodul mehr. Aber man kann natürlich über ein Widget ein alternatives Modul einbinden. Ich habe hier auf die Empfehlung von websitetooltester.com mit Newsletter2go ein für mich passendes Modul gefunden, dass obendrein bis zu einem bestimmten Umfang kostenfrei ist. Dies ist für Shopbesitzer insofern wichtig, da Newsletter nachwievor ein wichtiges Werbemittel sind. Das von Jimdo beworbene Modul von Mailchimp ist für deutsche Verhältnisse rechtlich nicht einfach zu handhaben, zumal es auch eine rein englischsprachige Anwendung ist.

    2. Seit einigen Tagen hat Jimdo auch seine interne Bearbeitungsgrafik verändert. Ich finde sie zwar gewöhnungsbedürftig aber nur deswegen, weil ich die alte Grafik gewöhnt bin. Man findet sich mit der neuen Variante schnell zurecht. Und es gibt neue Layouts!!! Ich finde, sie kommen deutlich moderner daher aber ob sie wirklich taugen entscheiden die User. Auf jeden Fall hat sich was getan.

    3. Ich hatte dies an anderer Stelle zwar bereits gepostet, aber es passt hier genauso gut. Eine Suchfunktion bei Jimdo kann über ein Widget realisiert werden. Oben in den FAQ schreibst Du zwar was von der Google-Suchfunktion. Die ist aber mit Werbung voll und nur daher kostenfrei. Ich nutzte auf meiner Site die Suchfunktion von http://www.swiftype.com. Diese ist kostenlos, komplett werbefrei und bezieht sich nicht auf Google-Ergebnisse, sondern nur auf die eigene Website. Vor allem für Leute mit umfangreichen Angebot ist dies sinnvoll, wenn innerhalb von vielen Produkten ein bestimmtes gefunden werden soll oder auch ohne Shop bestimmte Begriffe innerhalb der Website gefunden werden sollen. Swiftype ist auch eine Empfehlung von den Websitetooltestern an anderer Stelle.

    Soweit mal die neuesten News zu Jimdo. Wenn mir weiteres ein- oder auffält melde ich mich wieder.

    Viele Grüße, Thorsten

    • Hallo Thorsten!
      Vielen Dank für deine Ergänzungen. Das mit dem Newsletter Tool wusste ich noch gar nicht, habe die Info nun aber direkt eingefügt. Newsletter2Go ist auf jeden Fall eine sehr gute Alternative, die obendrein auch noch kostenlos ist. Danke auch für die Tipps zur Suchfunktion.
      Ein ausführlicher Test der neuen Jimdo-Version folgt bei uns in Kürze, bis jetzt sieht sie recht vielversprechend aus.

  • Matthias Schulz

    Alles unübersichtlich, überladen und langsam zu bedienen. Von wegen “einfach”. Klar, die Layouts sehen alle vorgefertigt einfach und standardisiert aus. Man unterscheidet sich mit so einer Homepage nicht von Millionen anderer. Wenn man etwas individuelles will, muss man da auch einen Spezialisten ransetzen, der sich beispielsweise mit Programmierung von Stylesheets auskennt. Insgesamt nicht zu empfehlen dieser Baukasten.

    • Hallo Matthias, danke für dein Feedback.
      Hattest du bereits die Chance die neue Jimdo-Version zu testen? Da hat sich einiges getan, der Editor wurde etwas übersichtlicher gestaltet und auch die Vorlagen haben sich verbessert (die waren in der Tat etwas angestaubt, was wir im Testbericht auch kritisieren). Klar, wenn du ganz individuelle Vorstellungen hast, ist Jimdo vielleicht für dich nicht das Richtige. Aber die Frage ist dann auch, ob es überhaupt einen Baukasten gibt, der deine Erwartungen erfüllen kann. Vielleicht wäre für dich ein größeres CMS besser geeignet.

  • My name is spam

    I’m a spam message

  • Hans

    Ich habe mir das “neue” Jimdo geholt, um es zu testen. Der reinste Schrott. Sorry.

    Habe das mal zusammengefasst:

    a) Es gibt kein Headerbild mehr, sondern nur noch ein Hintergrundbild. Angeblich soll dass Logo dafür genutzt werden können.

    b) Das Logo und auch der Text lassen sich nicht frei positionieren. Die Größe des Logos erlaubt keinesfalls ein Header

    c) Um das Hintergrundbild zu positionieren müsste man selbst in den Headbereich mit HTML Code schreiben.

    d) Hat man erstmal ein Design gewählt,, dann werden die oben angezeigten
    neuen Vorlagen niemals komplett angezeigt. Die dort dargestellten
    Webseiten mit Fotos usw, lassen sich nicht wirklich übernehmen, so dass
    man extrem probieren muss, um das einigermaßen hinzubekommen

    e) Der baukasten hat immer noch nur 3 Ebenen

    f) Wenn man in der Navigation Seiten verschieben will, geht das nur
    mühsam mit der Hand und auch noch unlogisch. Habe ich 5 Hauptseiten und
    50 Unterseiten und will die 5 Hauptseite an die 2 Stelle bringen, dann
    muss ich nicht 3 mal klicken sondern 48 mal weil die Seite völlig
    unlogisch in die Unterebenen springt und ich immer nur eine Stelle höher
    komme. Moderne Baukästen machen das per Drag & drop oder zumindest
    logisch, so dass die Seite auf der Ebene bleibt,

    g) Man kann noch nicht einmal einen Navigationspunkt mit einem externen
    Link versehen um zum Beispiel eine Seite Forum anzulegen, die dann zu
    einem externen Forum führt.

    h) Der Blog hat keinerlei vernünftige Seitenstruktur wie ein richtiger Blog

    i) Das neue System ist extrem langsam

    j) Elemente wie ein Kontaktformular werden extrem übertrieben groß dargestellt ohne das man das anpassen kann

    k) Es gibt noch nicht einmal Aufklapp-Menüs

    l) Die Bedienung ist oft unlogisch. Wenn ich die Webseite als ganzes
    platzieren will, dann habe ich oben horizontale und vertikale Position
    mit zwei kleinen Schieberegeln von 0 bis 200 px. Wenn die Ausrichtung
    der Seite auf Mittig steht, kann ich trotzdem den horizontalen Schieber
    nutzen aber es passiert nicht oder seltsames. Außerdem ruckelt der
    Schieber ohne ende, man kann nciht mal die Position manuell eingeben.
    Ein Krampf

    m) warum man Inhaltselemente über Styles auf der Seite modifizieren
    soll, ist mir ein Rätsel. Das verwirrt mehr als das es hilft. Beispiel:
    Im Kontaktformular kann ich mit Styles den kleinen Stern für ein
    Pflichtfeld mit Styles in der Farbe ändern (wenn ich den dann erwische).
    Es wäre sinnvoller, einfach ein paar Templates für ein Kontaktformular
    zu liefern, wo dann alles perfekt aufeinander abgestimmt ist.

    usw.

    Das “neue” Jimdo ist
    ehrlich gesagt, wesentlich schlimmer als das alte in die Jahre gekommene
    Jimdo. Und überhaupt nicht besser zu bedienen. Da die Bedienung oft
    unlogisch ist. Absolut nicht brauchbar.

    • Hallo Hans,
      erstmal Danke für Ihr Feedback!

      Zu a) b) und c) Der Bereich, der für das Logo vorgesehen, sollte nicht mit einem Header-Banner verwechselt werden. Die Größe ist für ein Logo optimiert. Ich bin da absolut Ihrer Meinung, dass man es frei positionieren können sollte. Ich denke hier wird es sicher noch ein wenig Finetuning seitens Jimdo geben.

      d) hier stimme ich voll mit Ihnen überein, das ist verwirrend. Habe das auch bereits an Jimdo als Feedback zurückgegeben.

      e) Ich fände mehr als 3 Ebenen auch besser, aber in der Praxis scheint es ganz gut zu funktionieren. Damit haben nur wenige Jimdo-Nutzer wirklich Probleme. Und das war ja auch schon in der alten Version so.

      f) auch an der Bearbeitung der Navigation hat sich außer dem Design nichts verändert. Bei sehr großen Seiten mag das nervig sein, aber ich denke auch hier, dass es kein allzu großes Problem für den Großteil der Nutzer darstellt.

      g) da haben Sie recht, eine elegante Lösung gibt es dafür nicht wirklich.

      h) man kann ein Blog-Archiv einrichten https://www.websitetooltester.com/blog/jimdo-alte-blogeintraege-anzeigen/, was aber in der Tat fehlt, ist die Möglichkeit ordentlich zwischen den Posts zu navigieren. Jimdo ist aber vor allem ein Webseiten-Baukasten, ich denke man kann hier keinen Profi-Blog erwarten.

      i) das kann ich überhaupt nicht bestätigen, in unseren Tests war das neue System wesentlich schneller.

      j) die Formularfelder können Sie anpassen und genauso groß machen, wie Sie das möchten (siehe Screenshot)

      k) doch, Ausklappmenus gibt es in fast allen Templates.

      g) die Ausrichten-Funktion hat bei mir funktioniert. Auch, dass man bei mittiger Ausrichtung die Abstände bestimmen kann, halte ich nicht für unlogisch.

      m) das Style-Menü ist aus meiner Sicht eines der besten Dinge, die Jimdo verändert hat. Damit kann man jetzt wirklich granular die Designelemente verändern in einem visuellen Editor. In der Art kann das sonst nur Squarespace. Das Kontaktformuar können Sie beliebig ändern, wie j) erwähnt.

      Es ist die Frage, ob Ihr Projekt insgesamt vielleicht zu groß für Jimdo ist. Viele der Punkte, die Sie kritisierten, sind exakt so wie in der alten Version. Persönlich finde ich auch, dass es in der Tat noch ein paar Dinge gibt, die verbessert werden müssen, insbesondere der Wechsel zwischen verschiedenen Designs, den Sie in Punkt d) angesprochen haben.

      Falls weitere Leser bereits eine Meinung zum neuen System haben, würde ich mich über Rückmeldungen freuen!

      • Hans

        Hallo Robert, danke für die Rückmeldung. Ich habe das Webinar von Jimdo besucht zu den neuen Layouts und da wurde gesagt, ein Headerbild gibt es in den neuen Layouts nicht mehr (nur noch Hintergrundbilder) und man sollte für ein Headerbild den Logo-Bereich nehmen. Wie man ein Headerbild und ein Logo zusammen platzieren kann, wurde nicht gesagt. Ich kann nicht verstehen, was am alten Konzept, ein Headerbild zu verwenden unmodern sein soll. Die neuen Vorlagen erlauben so viel weniger Freiheit.

        Danke für den Screenshot. Ich meine aber die Höhe der einzeiligen Felde r. Die sind vom Layout abhängig und teilweise bis zu 50 px hoch, was ich für absolut übertrieben halte. Ändern kann ich das nicht.

        Ich habe wirklich 1 Layout mit Aufklappmenü gefunden. Ist aber ziemlich selten bei den neuen Vorlagen und Sidebar ist auch Mangelware…

        Zum Ausrichten: Ich erwarte eigentlich, dass Optionen, die nicht möglich sind, ausgegraut werden, Wenn ich das Layout mittig stelle, dann ist ein horizontaler Abstand unsinnig und kann trotzdem bedient werden. Ich persönlich finde die kleinen Schieberegler, die anscheinend jede Position prüfe n und dadurch extrem ruckeln, nervig, bei einer 50 MBit Glasfaserleitung !!… Warum keine Möglichkeit, einen Wert einzugeben?

        Mein geplantes Projekt ist nicht zu groß für einen Baukasten Und ich erwarte auch nicht zu viel. Wenn ein Baukasten aber so himmelhoch jauchzende Bewertungen bekommt, dann kann man doch auch was erwarten. Es gibt Baukästen, die haben einen vollwertigen Blog, es geht also Und die haben auch mehr Ebenen, man kann Navigationspunkte mit externen LInks versehen und vieles mehr, was Jimdo nicht hat. Und nachdem großes TamTam um das “neue Jimdo” gemacht worden ist, war ich der Meinung, das teste ich jetzt mal und schau mal wie toll es ist. Im Nachhinein habe ich den Eindruck, alles nur halbfertig. Ich hatte schon mal die Jimdo-App getestet, weil ich eigentlich einen Baukasten suche, mit dem man auch auf dem iPad arbeiten kann, aber nachdem 3/4 der Inhalte noch nicht verfügbar sind (und sich bis jetzt wenig getan hat) habe ich Abstand genommen. Vielleicht ist das neue Jimdo in einem Jahr ausgereift. Was mich wundert, dass man als Neukunde nur noch dieses System bekommt. Mit all den Mankos.

        • Hallo Hans!

          Ein Headerbild in den Logobereich einzubauen kann bei manchen Layouts funktionieren, ist aber eigentlich nicht im Sinne des Erfinders. Die Sache mit dem Hintergrundbild ist ein anderer Ansatz, der vor allem beim Wechsel von der alten auf die neue Version komisch aussehen kann, das habe ich auch festgestellt. Dennoch habe ich den Wechsel bei meiner privaten Website nicht bereut, da man insgesamt doch viel bessere Designmöglichkeiten hat.

          Ich habe kurz einen Screencast aufgenommen, in dem Sie verschiedene Dinge sehen können:

          -die Geschwindigkeit (ich habe nichts beschleunigt & das Bild das ich im Video hochgeladen habe, hat immerhin 5 MB)
          -wie man Felder im Kontaktformular verkleinert.
          -ein Layout mit Ausklappmenü
          Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=bgPOwk7Nfns

          Persönlich bin ich eigentlich froh, dass es nicht mehr so viele Sidebar-Templates gibt, vor allem weil man diese ja selbst über das Spaltenelement erzeugen kann. Einen Footer-Bereich finde ich da sinnvoller. Aber nichtsdestotrotz gibt es auch weiterhin noch einige Designs mit Seitenspalte.

          Da Sie die App kritisiert haben: es gibt insgesamt wenige Baukästen mit App, aber die von Jimdo ermöglicht als einzige das Erstellen einer Website von null an. Das kann z.B. weder Weebly noch Squarespace. Welchen Baukasten nutzen Sie denn selbst der das alles kann?

          • Hans

            Hallo Robert
            im Video zeigen Sie wie man die Textarea kleiner macht. Die beiden Felder oben für Name und Email finde ich aber viel zu groß. Warum kann man die nicht ändern?

            Bzgl. Geschwindigkeit. Bei meiner Testversion dauert es immer einige Sekunden, wenn man das Design abspeichert. Das Arbeiten mit den Inhalten geht schnell. Aber das Arbeiten mit den Styles ist sehr langsam.

            Aktuell habe ich einige Seiten mit WordPress und einige Seiten mit page4 erstellt, einem relativ unbekannten Anbieter. An page4 stört mich, das in absehbarer Zeit nicht mit einer App für das iPad zu rechnen ist und dass kein Shop angeboten wird. Die alten Designvorlagen von diesem System sind ziemlich schlecht, aber seit es sogenannte editierbare Vorlagen gibt, kann man vernünftige Designs erstellen. page4 verwendet bei diesen Vorlagen ein ähnliches System wie das neue Jimdo. Man kann einfach auf die Bereiche einer Designvorlage klicken (Header, Navigation, Sidebar, Inhalt, Footer) und hat dann oben wie bei Jimdo Einstellmöglichkeiten wie Farben, Abstände und mehr. Leider sind die Designvorlagen nicht für mobile Geräte geeignet, es ist zwar angekündigt, aber nicht wann. Es gab zwar in diesem Jahr einiges an Neuerungen, aber gerade was Designvorlagen angeht, dauert es leider viel zu lange, bis sich was tut. Meine Anfrage an den Support wurde relativ “schwammig” beantwortet “Wir arbeiten daran, neue moderne Vorlagen zur Verfügung zu stellen, wissen aber nicht wie lange das dauert….”

            Aus diesem Grund und weil es keine App geben wird, habe ich mir Jimdo mal genauer angesehen, vor allem weil das neue Jimdo so hochgelobt wird. Vielleicht muss ich mir mal wirkleich etwas mehr Zeit nehmen, um herauszufinden, ob ein Design mit Hintergrundbild ohne Header wirklich tragbar ist. Aber wenn man wie gesagt, immer gewohnt ist, dass man ein “Titelbidl” auf der Seite hat, dann ist man erstmal “geschockt” wenn das nicht mehr wirklich geht. Das Problem ist, dass die bisherigen 30 Vorlagen vom neuen Jimdo nicht wirklich eine Alternative sind. Vor allem, weil ich wie gesagt, nicht in der Lage bin, mit jede Vorlage “komplett” anzusehen.

            Mit einem guten Template von WordPress kann man übrigens genauso einfach arbeiten wie mit einem Baukasten. Nur ist WordPress für einige Projekte einfach zu komplex und daher nutze ich parallel einen Webbaukasten. Wix und Webs habe ich mir auch schon angesehen, aber auch da gibt es Licht und Schatten und wirklich überzeugt hat mich das auch nicht. Nachdem ich mit WordPress inzwischen ganz gut klar komme, überlege ich ernsthaft auch die kleineren Projekte darüber zu machen. Aufgrund der vielen Plugins gibt es sehr wenig Beschränkungen. Hauptsächlich stört mich aber an WordPress, dass jedes Design, was man kauft oder nutzt, unterschiedliche Shortcuts hat und damit unterschiedlich zu bedienen ist. Und dass man wenn man mehr will, oft den Code (CSS) anpassen muss.

          • Hallo Hans,

            gut, da haben Sie Recht, einzeilige Formularfelder kann man nicht in der Höhe verändern. Aber letztendlich ist es ein Detail (wie es scheint für Sie ein sehr wichtiges). Ich denke wir können uns darauf einigen, dass es das perfekte Website-System einfach nicht gibt. Sowohl Baukastensysteme wie Jimdo als auch Content Management Systeme wie WordPress haben ihre Stärken und Schwächen.
            Man muss eben herausfinden welchen Funktionsumfang man sich mit welchem Grad an Komplexität erkauft. Wir sind davon überzeugt, dass Jimdo für sehr viele User einen äußerst guten Kompromiss darstellt. Das wird uns auch immer wieder bestätigt. Wenn Jimdo in Ihrem Falle nicht das richtige System ist, dann ist das schade – aber es ist dann eben so.

          • Hans

            Hallo Robert, danke für Ihre Geduld. Ich will die Diskussion an dieser Stelle auch beenden, möchte nur noch ein Detail darlegen, warum ich mich mit den neuen Vorlagen nicht anfreunden kann. Dazu würde ich gerne wissen, bin ich altmodisch, ist das wirklich “modernes Design” oder mache ich einen Denkfehler? Ich habe mal ein Bild angehängt (hoffe es geht als Gast) wo ich das Kontaktformular zeige. Das hat gerade mal drei Felder und ist bereits 500 px. hoch. Ich brauche bei meinen Formularen aber mindestens 4 bis 6 weitere Felder so dass das Formular dann schon rund 1.000 px hoch ist, also mehr als ein normaler Laptop zeigt.

            Ich finde reichlich viel Platz für ein Formular. Vor allem wird man ja gezwungen diese Größe zu akzeptieren, weil man das nicht ändern kann.
            So, damit soll es genug sein. Ich werde mal einige Wochen warten, vielleicht gibt es ja ein Update von Jimdo und alles wird gut.

          • Hallo Hans, ich bin kein Designer, aber vermute dahinter die Optimierung für mobile Endgeräte – so dass auch große Finger nicht an den Feldern und Buttons ungewollt vorbeitippen. Ich leite Ihr Feedback gerne an Jimdo weiter!

  • Hans

    Hallo Robert, danke für die Rückmeldung. Ich habe das Webinar von Jimdo besucht zu den neuen Layouts und da wurde gesagt, ein Headerbild gibt es in den neuen Layouts nicht mehr (nur noch Hintergrundbilder) und man sollte für ein Headerbild den Logo-Bereich nehmen. Wie man ein Headerbild und ein Logo zusammen platzieren kann, wurde nicht gesagt. Ich kann nicht verstehen, was am alten Konzept, ein Headerbild zu verwenden unmodern sein soll. Die neuen Vorlagen erlauben so viel weniger Freiheit.

    Danke für den Screenshot. Ich meine aber die Höhe der einzeiligen Felder. Die sind vom Layout abhängig und teilweise bis zu 50 px hoch, was ich für absolut übertrieben halte. Ändern kann ich das nicht.

    Ich habe wirklich 1 Layout mit Aufklappmenü gefunden. Ist aber ziemlich selten bei den neuen Vorlagen und Sidebar ist auch Mangelware…

    Zum Ausrichten: Ich erwarte eigentlich, dass Optionen, die nicht möglich sind, ausgegraut werden, Wenn ich das Layout mittig stelle, dann ist ein horizontaler Abstand unsinnig und kann trotzdem bedient werden. Ich persönlich finde die kleinen Schieberegler, die anscheinend jede Position prüfen und dadurch extrem ruckeln, nervig, bei einer 50 MBit Glasfaserleitung !!… Warum keine Möglichkeit, einen Wert einzugeben?

    Mein geplantes Projekt ist nicht zu groß für einen Baukasten Und ich erwarte auch nicht zu viel. Wenn ein Baukasten aber so himmelhoch jauchzende Bewertungen bekommt, dann kann man doch auch was erwarten. Es gibt Baukästen, die haben einen vollwertigen Blog, es geht also Und die haben auch mehr Ebenen, man kann Navigationspunkte mit externen LInks versehen und vieles mehr, was Jimdo nicht hat. Und nachdem großes TamTam um das “neue Jimdo” gemacht worden ist, war ich der Meinung, das teste ich jetzt mal und schau mal wie toll es ist. Im Nachhinein habe ich den Eindruck, alles nur halbfertig. Ich hatte schon mal die Jimdo-App getestet, weil ich eigentlich einen Baukasten suche, mit dem man auch auf dem iPad arbeiten kann, aber nachdem 3/4 der Inhalte noch nicht verfügbar sind (und sich bis jetzt wenig getan hat) habe ich Abstand genommen. Vielleicht ist das neue Jimdo in einem Jahr ausgereift. Was mich wundert, dass man als Neukunde nur noch dieses System bekommt. Mit all den Mankos.

  • Hans

    Hallo Robert
    im Video zeigen Sie wie man die Textarea kleiner macht. Die beiden Felder oben für Name und Email finde ich aber viel zu groß. Warum kann man die nicht ändern?

    Bzgl. Geschwindigkeit. Bei meiner Testversion dauert es immer einige Sekunden, wenn man das Design abspeichert. Das Arbeiten mit den Inhalten geht schnell. Aber das Arbeiten mit den Styles ist sehr langsam.

    Aktuell habe ich einige Seiten mit WordPress und einige Seiten mit page4 erstellt, einem relativ unbekannten Anbieter. An page4 stört mich, das in absehbarer Zeit nicht mit einer App für das iPad zu rechnen ist und dass kein Shop angeboten wird. Die alten Designvorlagen von diesem System sind ziemlich schlecht, aber seit es sogenannte editierbare Vorlagen gibt, kann man vernünftige Designs erstellen. page4 verwendet bei diesen Vorlagen ein ähnliches System wie das neue Jimdo. Man kann einfach auf die Bereiche einer Designvorlage klicken (Header, Navigation, Sidebar, Inhalt, Footer) und hat dann oben wie bei Jimdo Einstellmöglichkeiten wie Farben, Abstände und mehr. Leider sind die Designvorlagen nicht für mobile Geräte geeignet, es ist zwar angekündigt, aber nicht wann. Es gab zwar in diesem Jahr einiges an Neuerungen, aber gerade was Designvorlagen angeht, dauert es leider viel zu lange, bis sich was tut. Meine Anfrage an den Support wurde relativ “schwammig” beantwortet “Wir arbeiten daran, neue moderne Vorlagen zur Verfügung zu stellen, wissen aber nicht wie lange das dauert….”

    Aus diesem Grund und weil es keine App geben wird, habe ich mir Jimdo mal genauer angesehen, vor allem weil das neue Jimdo so hochgelobt wird.Vielleicht muss ich mir mal wirkleich etwas mehr Zeit nehmen, um herauszufinden, ob ein Design mit Hintergrundbild ohne Header wirklich tragbar ist. Aber wenn man wie gesagt, immer gewohnt ist, dass man ein “Titelbidl” auf der Seite hat, dann ist man erstmal “geschockt” wenn das nicht mehr wirklich geht. Das Problem ist, dass die bisherigen 30 Vorlagen vom neuen Jimdo nicht wirklich eine Alternative sind. Vor allem, weil ich wie gesagt, nicht in der Lage bin, mit jede Vorlage “komplett” anzusehen.

    Mit einem guten Template von WordPress kann man übrigens genauso einfach arbeiten wie mit einem Baukasten. Nur ist WordPress für einige Projekte einfach zu komplex und daher nutze ich parallel einen Webbaukasten. Wix und Webs habe ich mir auch schon angesehen, aber auch da gibt es Licht und Schatten und wirklich überzeugt hat mich das auch nicht. Nachdem ich mit WordPress inzwischen ganz gut klar komme, überlege ich ernsthaft auch die kleineren Projekte darüber zu machen. Aufgrund der vielen Plugins gibt es sehr wenig Beschränkungen. Hauptsächlich stört mich aber an WordPress, dass jedes Design, was man kauft oder nutzt, unterschiedliche Shortcuts hat und damit unterschiedlich zu bedienen ist. Und dass man wenn man mehr will, oft den Code (CSS) anpassen muss.

  • Hans

    Hallo Robert, danke für Ihre Geduld. Ich will die Diskussion an dieser Stelle auch beenden, möchte nur noch ein Detail darlegen, warum ich mich mit den neuen Vorlagen nicht anfreunden kann. Dazu würde ich gerne wissen, bin ich altmodisch, ist das wirklich “modernes Design” oder mache ich einen Denkfehler? Ich habe mal ein Bild angehängt (hoffe es geht als Gast) wo ich das Kontaktformular zeige. Das hat gerade mal drei Felder und ist bereits 500 px. hoch. Ich brauche bei meinen Formularen aber mindestens 4 bis 6 weitere Felder so dass das Formular dann schon rund 1.000 px hoch ist, also mehr als ein normaler Laptop zeigt.

    Ich finde reichlich viel Platz für ein Formular. Vor allem wird man ja gezwungen diese Größe zu akzeptieren, weil man das nicht ändern kann.
    So, damit soll es genug sein. Ich werde mal einige Wochen warten, vielleicht gibt es ja ein Update von Jimdo und alles wird gut.

  • Röbi

    Ich habe insgesamt drei Jimdo Pro Accounts für drei verschiedene Websites.

    Ich finde Jimdo sehr einfach und “arbeite” gerne damit. Es unterstützt die Funktionen, die ich brauche und macht für diese einen guten Job.
    Mit der oft bemängelten Tiefe der Navigation von drei Level komme ich gut zurecht. Mehr brauche ich nicht.
    Die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist gut gemacht und wirkt.
    Die Unterstützung von geschützten Bereichen ist für mich ein Muss. Das funktioniert hier gut.

    Was ich stark vermisse und dringend brauchen würde, ist eine Ausweisung der Anzahl Downloads pro Download-Datei oder wenigstens pro Seite in der Statistik.

    Das Neue Jimdo hätte von mir aus nicht sein müssen. Einfach zu ändern
    um des Änderns willen, ohne etwas zu verbessern, wäre nun wirklich
    nicht nötig gewesen.

    • Danke für dein Feedback! Eine Download Statistik bietet Jimdo leider nicht an, aber du könntest das evtl. über Google Analytics lösen: https://support.google.com/analytics/answer/1136922?hl=de (das Ganze ist leider ein bisschen kompliziert einzurichten, es müsste grundsätzlich aber auch einfachere Lösungen geben mit externen Widgets).
      Die Templates der neuen Jimdo-Version halte ich schon für wesentlich besser als die zuvor. Ich denke wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, wird man die alte Version nicht mehr vermissen.

  • Thomas

    Als Baukasten habe ich den von Jimdo benutzt, es war sehr einfach und hat Spaß gemacht. Ich hatte keinerlei Probleme damit, und der Support war auch gut. Sie können sich ja mal meine Seite ansehen und ggf. eine Nachricht hinterlassen: http://www.tkheld.de/
    Die Seite ist keine Verkaufsseite, sondern ala Webpräsenz konzipiert.

  • fog hog

    Habe mir lange Zeit für das RICHTIGE Produkt genommen – Jimdo ist eindeutig der Favorit.
    Vermutlich sind meine Ansprüche (kleine Firmenseite) einfach zu groß, jedenfalls habe ich den Baukastensystemen den Rücken gekehrt und nutze nun WordPress.org.
    Benötigt zwar eine mächtige Einlernphase mit all den Tools, dafür wird meine Homepage auch punktgenau so wie ich sie benötige. Dennoch danke für die Testberichte, haben mir auf “meiner Reise” sehr geholfen.

  • Iris

    Also mit Jimdo ist die Homepage unseres Vereins richtig toll geworden. Dadurch, daß man sowohl am PC als auch am IPad damit arbeiten kann, können gleich mehrere Mitglieder daran arbeiten.

  • Marjam

    Vielen Dank, es war mir eine große Hilfe mit Ihrer Anleitung meine Homepage zu erstellen … denn vieles konnte ich bei der Jimdo Hilfe einfach nicht wirklich finden, und Dank Ihrer Anleitung bin ich gut zurecht gekommen. – Ganz toll, dass sie das einfach so zur Verfügung stellen!!! — Vielen, vielen Dank

  • Lucia

    Ich habe keine Ahnung von html usw., wollte aber unbedingt meine Homepage selber erstellen. Im Internet kam ich schnell auf die Seite Website Tool Tester. Die Tipps waren sehr hilfreich und so habe ich auch noch zusammen mit Erecht24.de meine Homepage alleine erstellt. Mit dem Baukasten von Jimdo war das ähnlich, wie das Erstellen einer Businespräsentation. Das Ergebnis seht ihr unter http://www.atlaslogie-fussreflexzonen.com.

  • Steffi

    Ich habe mich auch für jimdo entschieden und bin damit sehr zufrieden. Ohne Vorkenntnisse bekommt man schnell ein Ergebnis und kann sich stolz die eigene Homepage anschauen. Solange ich noch nicht fertig bin mit der Gestaltung, schiebe ich das upgrade auf Pro noch auf, sodass erstmal alles kostenlos bleibt. Hier ein Link zu meinen Anfängen in der Welt der eigenen Homepage: http://der-pinke-schirm.jimdo.com/

  • Sascha

    Hi, ich möchte eine WebSite mit Online-Shop, Blog und einer Art Suchmaschine von bestimmten Unternehmen in Deutschland entwickeln. Ist Jimdo dafür die richtige Wahl?

    • Hallo Sascha! Online-Shop und Blog ist kein Problem mit Jimdo. Diese Funktionen kannst du bereits auch in Jimdo Free nutzen. Du könntest mal die Google Suchmaschine für eigene Webseiten (CSE) bei dir einbauen und schauen, ob das deinen Ansprüchen genügt. Ist ebenso kostenlos. Ansonsten müsstest du dich wohl an einen Programmierer wenden, weil mir keine anderen vorgefertigten Lösungen bekannt sind.

  • Guest

    Ich hab riesige Probleme! Egal, was ich auf welcher Site eingebe: es überschreibt damit sofort alles vorhergehende über ALLE ANGELEGTEN SEITEN!
    Was auch immer ich auf einer Site (außer START) verändere, wird rigoros durch alle Seiten durchgetragen.
    Und alles, was jemals eingegeben wurde, hängt wie ein Klumpen in allen Seiten unten mit dran.

    Egal was ich versuche: es bleibt so!

    • Hallo, von so einem Problem höre ich zum ersten Mal. Versuche es bitte mit einem anderen Web Browser (z.B. Google Chrome). Wenn das das Problem nicht löst, wende dich an den Jimdo Support. Der kann sicher weiterhelfen.

  • Jimdo bietet auch ein Tutorial in dem gezeigt wird, wie man die Suchfunktion auf der eigenen Jimdo-Seite einbaut.

  • Hallo Barbara, danke für dein Feedback. Da hast du schon recht. Hier und da wirken die Designmöglichkeiten etwas starr, aber das wird hoffentlich bald verfeinert. Wer eine spezielle Vorstellung von einem Template hat, das so noch nicht unter den Vorlagen existiert, kann natürlich auch mit HTML/CSS arbeiten und so pixelgenau die Anordnung vornehmen. Es ist auf alle Fälle ratsam, vorher etwas mit dem Template rumzuspielen, bevor man sich für eins entscheidet. Zum Glück kann man aber die Designs bereits im kostenlosen Paket testen.

  • Konrad

    Drei Jahre Jimdo waren eigentlich eine gute Erfahrung. In der zweiten Jahreshälfte 2013 begann allerdings das Herumexperimentieren am Texteditor mit der Folge, daß es bei Blogs wie meinem zu erheblichen Textbearbeitungs- und Darstellungsproblemen kam. Erst war der Suport noch bemüht, dann genervt und irgendwann kam die Ansage, man sei auf umfangreiche Blogs nicht scharf, dafür sei Jimdo nicht konzipiert und WP entspräche mehr meinen Anforderungen. Als ich dann mitteilte, ich hätte an einem Wechsel kein Interesse und würde nur erwarten, daß ich auch die Leistung wie bezahlt, von Jimdo beworben und wie sie bis zu den einsetzenden Problemen ja auch erbracht worden, auch künftig zur Verfügung gestellt bekäme, kam die Rückanwort „wir machen vom Hausrecht Gebrauch und kündigen mit 3-Monatsfrist“ (4 Pro-Verträge). Selbstverständlich würde man die bezahlten Gebühren rückerstatten. Als nach einigen Wochen kein Geld eingegangen war und ich deshalb schrieb, kam prompt die Rückzahlung; am nächsten Tag war aber aus den Domains auch schon Subs geworden.

    Daraufhin habe ich versucht, das Partnerprogramm zu kündigen und mein Guthaben zu erhalten. Das wiederum hatte das Auszahlungsminimum noch nicht erreicht, weshalb Jimdo zurückmailte; Auszahlung erst möglich, wenn dem so ist. Schließlich könne ich ja Jimdo weiter empfehlen.

    Also erst basteln sie am Programm herum und stören Seitenbearbeitung und Darstellung empfindlich, dann stellen Sie einem den Stuhl vor die Tür und wollen auch noch, daß man den Saftladen weiterempfiehlt. Andernfalls greifen sie die Provision ab. Einmal Jimdo, nie wieder Jimdo – ganz einfach. So viel zu meiner Erfahrung mit der sauberen Firma und sicher nicht überraschend mein Fazit: Keinesfalls empfehlenswert, denn schließlich gehört als Voraussetzung für eine Empfehlung mehr als nur das cms dazu!

    Bis zum Zeitpunkt der einsetzenden technischen Probleme hatte ich wirklich große Stücke auf die Firma gehalten und sie auch ohne Teilnahme am Partnerprogramm mit gutem Erfolg weiterempfohlen. Vor allem die Möglichkeiten das Content-Layout schnell und unkompliziert zu verändern (Spalten, Tabellen usw), sowie die sehr gute SEO hatten wahrlich Spaß gemacht. Und dann auch noch das Vergnügen ein excellentes deutschsprachiges Handbuch für den Baukasten an die Hand zu bekommen – das hatte was!

    Nun, ich bin noch immer mit Jimdo verbandeld. Leider, denn von mir vermittelte Kunden benötigten immer wieder einmal Hilfestellung. (Bis die komplett abgeworben sind, dauert’s noch ein wenig). Und ich selbst habe noch nicht alle meine Seiten aus dem Freetarif wg. zeitlicher Probleme anderweitig untergebracht (weebly, wp). Die Seitenbearbeitung ist inzwischen ja unübersichtlicher und gewöhnungsbedürftig geworden. Wichtige Elemente sind plötzlich in einem zusätzlich aufklappbaren Fenster versteckt und bis das erst einmal gefunden war…

    Wie schön übersichtlich war das doch u. a. „Element einfügen“ anzuklicken und ein Fenster mit der kompletten Übersicht vor sich zu haben. Die Änderung nennt sich techischer Fortschritt oder vielleicht auch „modernes Design“, in meinen Augen ist sie unnötiger und unpraktischer Firlefanz. Zu den weiteren Einschränkungen ist in anderen Kommentaren schon hingewiesen worden (Header, Logo, Newsletter udgl.).

    Aus meiner Sicht ist Jimdo mit der neuen Version zur Experimentierwiese für Programmierer verkommen und auf alle Fälle die falsche Wahl für Kunden, die mit Hinblick auf die für eine erfolgreiche SEO immer wichtiger werdende Contententwicklung mittels Blog am Ball der Google-Vorgaben bleiben wollen.

    • Hallo Konrad, danke für deine Nachricht! Mir ist nicht so ganz klar was für Änderungen da in der 2. Jahreshälfte erfolgt sein sollen, das höre ich ehrlich gesagt zum ersten Mal. Der neue Jimdo Editor von 2014 ist durchaus eine gewisse Umstellung, die nicht alle Bestandskunden gut fanden. Ich bin aber davon überzeugt, dass ein Neukunde, der die Wahl zwischen altem und neuen Editor bekäme, mit Sicherheit die neue Version bevorzugen würde.
      Wenn die Kommunikation hinsichtlich Blog tatsächlich so abgelaufen ist, dann empfände ich das auch als recht unglücklich. Ich frage gerne gleich mal bei Jimdo nach, was es damit auf sich hat!

    • Hallo nochmal, ich habe inzwischen Rückmeldung von Jimdo. Ich kann und will mich hier nicht einmischen, da ich den Fall nicht kenne. Ich möchte lediglich wiedergeben, was mir von Seiten Jimdo mitgeteilt wurde. Dein Blog ist wohl tatsächlich so umfangreich gewesen, dass er die Möglichkeiten von Jimdo gesprengt hat. Deswegen wurde dir auch die Kündigung angeboten. Anschließend sind wohl wiederholt unschöne Worte gefallen, weswegen Jimdo letztendlich auf die Kündigung bestanden hat.

      • Konrad

        Hallo Robert,
        wenn damit meine Reaktion auf die Unterstellung, ich würde den Support belügen (Feststellung, weil die den Fehler nicht nachvollziehen konnten, obwohl auch noch von dritter Seite festgestellt) als “unschöne Worte” bezeichnen will, trifft das sicher zu. Sie war sehr deutlich, aber nicht unhöflich! Im Übrigen ist das Thema für mich erledigt, soll doch jeder selbst seine Erfahrungen mit denen machen…

  • Ulrike Beckmann

    Wir haben Jimdo Pro erworben in der Annahme, dort eine gute Auswahl aus verschiedenen Designs zu finden. Das ist auch auf den ersten Blick der Fall – aber dann merkt man schnell, dass die Designs als solche starr sind (auf jeder neuen Seite erscheint das gleiche Layout wie auf der Startseite, das lässt sich auch mit dem ja immerhin bezahlpflichtigen Pro nicht ändern) und dass der “Support” immer mit einer Verzögerung von einigen Tagen reagiert. Alles in allem war die Entscheidung für Jimdo für uns eine Enttäuschung – und da wir so lange auf den jeweils nächsten “Support” gewartet haben, dass irgendwann die 14 Tage Rücktrittsrecht vorbei waren, auch eine, die mehr als Zeit gekostet hat.
    Ulrike

    • Hallo Ulrike, schade zu hören, dass Jimdo in deinem Fall nicht das richtige Tool war. Das Headerbild ist in der Tat auf jeder Seite gleich. Es gibt allerdings ein Tutorial mit dem man dieses anpassen kann: http://www.jimdo-tutorials.de/tutorials/design/unterseiten-header/
      Falls du nach wie vor kündigen möchtest, kann ich gerne mal bei Jimdo nachfragen, ob das noch möglich wäre. Soweit mir bekannt ist, legt Jimdo sehr viel Wert darauf keine unzufriedenen Kunden zu haben – auch wenn das manchmal heißt, dass man sie ziehen lassen muss.

      • Ulrike

        Hallo Robert, danke für Deine Antwort, versuchen uns mal an dem Tutorial. Eine Nachfrage wäre aber auch nett von Dir … wir haben bereits gekündigt, jetzt liegt die Seite ungebaut da und wir hatten eigentlich gehofft, Jimdo bessert an der Stelle nach, statt zu kassieren und uns dann zu verstehen zu geben, dass die Sache damit erledigt ist. Dabei hatten wir Jimdo auch ausprobieren wollen, um es als Tool unseren KundInnen zu empfehlen. Wenn dann Angebot UND Kommunikation nicht stimmen, wird das schwierig …

        • Hallo Ulrike, inzwischen habe ich Rückmeldung von Jimdo. Scheinbar hast du das Paket erst nach 24 Tagen Tagen gekündigt, also doch deutlich nach den 14 Tagen. Laut Jimdo waren die Antwortzeiten wohl im Rahmen, was das heißt und wie es genau war, kann ich von hier aus leider nicht feststellen. Generell würde ich immer empfehlen das Produkt ausgiebig im kostenlosen Tarif auszuprobieren – es ist nie einfach wenn man sein Geld im Nachhinein zurück haben möchte, bei keinem Anbieter.
          Aber ich finde bei Jimdo kann man dank kostenlosem Tarif & 14-Tage Rücktrittsrecht das Risiko doch ziemlich minimieren. Bei uns auf der Seite gibt es darüber hinaus übrigens auch einen kostenlosen 30-Tage Test von Pro und Business (siehe blaue Box oben). Aktuell kann ich leider nicht mehr für dich tun kann in dieser Sache, sorry.

          • Ulrike

            Vielen Dank für Deine Recherchen – wie gesagt, die Antwortzeiten sind 2 – 3 Tage verzögert, und wenn beim User die Zeit fehlt, sich sofort mit den Problemen zu beschäftigen, ist das 14-Tage-Fenster schnell zu. Bei den aktuellen Verzögerungen, was die Bearbeitung von Problemen angeht, kann man das ehrlich gesagt eleganter lösen. Den Test auf Eurer Seite kannten wir noch nicht, schade. Aber danke noch mal an Dich für den Vermittlungsversuch.

  • landy

    Wie kann ich am besten Kündigen, ich bin wirklich nicht zufrieden.?

    • Schade, dass du unzufrieden mit Jimdo bist. Was gefällt dir denn an Jimdo nicht? Vielleicht können wir dir doch noch weiterhelfen. Ansonsten findest du hier die Infos, um Jimdo zu kündigen.

  • Peter

    Es ist wohl richtig, dass man mit Jimdo eine Homepage in fünf Minuten erstellen kann – wenn man schon Erfahrung mit Jimdo hat! Wenn man aber noch überhaupt keine Erfahrung mit der Erstellung von Webseiten hat, dann sollte man eher mit fünf Tagen rechnen. Das lohnt sich aber. Wenn man erst mal verstanden hat, wie alles funktioniert, dann macht es richtig Spaß!

  • Ali

    Wir haben uns für Jimdo entschieden. Die Erfahrungen decken sich weitgehend mit deinen Empfehlungen.
    Sehr leicht und intuitiv zu handhaben, die laufende Administration ist leicht und problemlos, der ganze Look and Feel von Jimdo ist locker, lässig, sehr symphatisch, der Support sehr hilfreich aber dauert lange (mir zu lange). Die Umsetzung auf mobile Anwendungen ist totaler mist (gibt jimdo auf nachfrage selber zu, vor allem mit individuellen Anpassungen bei der Website wird’s schwierig, aber sie arbeiten daran). Wir haben mit Jimdo Basis begonnen, sind aber sofort auf Pro umgestiegen, das hat sonst keinen Sinn.
    Wir haben unsere Domain am Anfang bei unserem eigenen Provider angemeldet, transferieren das aber gerade, weil wir sonst doppelt bezahlen und weil die Domain im Jimdo-Package inkludiert ist.

    Wer will kann sich unsere site hier ansehen:
    http://www.winzerprinz.at

    Ich hoffe, das hat geholfen. Und danke für deinen und euren Support.

    • Danke für deinen Bericht! Ja, die App ist sicher noch nicht perfekt, aber verglichen mit dem Wettbewerb steht Jimdo wirklich sehr gut da. Die werden da bestimmt bald nachlegen, ist ja noch sehr neu das Thema. Grüße nach Österreich!

  • Matthias

    Jimdo ist wirklich sehr einfach zu handhaben und man kann in sehr kurzer Zeit eine tolle Webseite erstellen. Es ist aber schade das Jimdo keine mehrsprachigen Seiten zulässt, oder nur über Umwege (opfern einer der max. 3 Menu-Ebenen). Ansonsten aber jedem zu empfehlen der nicht auf mehrere Sprachen angewiesen ist. Hier das Ergebnis: http://www.hiking4fun.ch

  • Olga

    Ich war auf der Suche, nach einem guten Webbaukasten für Kleinbetriebe und habe bei Ihnen genau die richtige Lösung dafür gefunden!

    Inzwischen habe ich damit nicht nur meine eigenen Webseiten damit erstellt, sondern nutze das in meiner Agentur für die Erstellung von Kundenseiten. Denn die Kunden wollen ihre Webseiten selbst lebendig halten – durch immer wieder aktuelle Inhalte. Das ist bei Jimdo einfach und perfekt möglich!

    Ich verweise inzwischen auch auf Ihre Testberichte ;-). Wie in diesem aktuellen Blogartikel von mir: http://www.steadynews.de/allgemein/wie-sie-eine-website-im-rundum-sorglos-paket-mit-hervorragender-leistung-und-bestem-preis-bekommen-koennen
    Hier meine eigenen Webseiten, die auf Basis von Jimdo umgesetzt sind: http://www.genum.de und http://www.grosserfolg-im-kleinbetrieb.de

    Beste Grüße,
    Olga

  • Stefan

    Für meine Zwecke ist JimdoPro absolut ausreichend. Da ich auf klare Designs stehe, wurde ich rasch fündig und dank des Supports – der nie länger als 3 Tage brauchte – bin ich stolzer Besitzer einer Seite, die ich selbst editieren kann. Feintuning passiert ständig und so ist die Seite lebendig und wird bei Google schnell gefunden (aktuell Platz 5 bei Eingabe von “Auto Concierge”)
    Also einfach mal auf http://www.stefanoberhuber.com reinschauen und sich mit mir gemeinsam freuen 🙂
    Liebe Grüße und danke,
    Stefan

    • Super, vielen Dank für deinen Bericht! Sehr schöne Website und übrigens auch ein interessantes Business! Bis zu 3 Tage für Supportanfragen finde ich schon etwas lange von Seiten Jimdo, da werde ich beizeiten mal nochmal in Hamburg nachhaken.
      Viel Erfolg weiterhin!

  • Hallo Sam, danke für deine Fragen, die ich dir gerne beantworte. Bei Jimdo sind zuviele Besucher überhaupt kein Problem, da die Infrastruktur auf sehr viel Traffic ausgelegt und optimiert ist (schließlich nutzen Millionen von Usern diese Infrastruktur). Ich kenne sogar eine Website, die auf Galileo (Pro 7) genannt wurde und keine Sekunde lang in die Knie ging.
    WordPress ist ein super CMS, über das wir auch einen Artikel geschrieben haben: https://www.websitetooltester.com/website-mit-wordpress/
    Ich würde es einem Anfänger aber niemals ohne Einschränkungen empfehlen, da es doch sehr komplex werden kann und man viel, viel Zeit investieren muss, um alles zu verstehen. Insbesondere wenn man einen Online Shop aufbauen möchte – WordPress an sich hat im übrigen standardmäßig gar keine Online Shopping Funktion im Gegensatz zu Jimdo.
    Interessanterweise kann gerade bei WordPress zu viel Traffic ein großes Problem werden, wenn du kein wirklich gutes Hosting Paket verwendest. Und normalerweise nimmt man am Anfang ein günstiges Shared Hosting Paket, was dann dazu führt, dass die Website sofort down ist, wenn die Website im Fernsehen erwähnt wird. Wie du siehst, so einfach ist die Sache leider nicht.

  • Langsam frage ich mich, welches Baukastensystem hier getestet wurde? Jimdo mit dem ich zu arbeiten habe bestimmt nicht, denn dann würde das Ergebnis deutlich schlechter ausfallen. SEO 5 Sterne? Was ist denn z.B. mit dem Logo, das als Bild gewertet wird. Wie gibt man dort den Image-Alt-Tag ein? Schema.org und Microdaten? Nichts dazu auf der Jimdo-Seite.
    Kostenfreie Apps wie auf der Jimdoseite beworben? Mit nichten, erst nach der Anmeldung sieht man, dass man nur eine simple Basisversion der kostenpflichtigen Vollversion nutzen kann.
    Kundenservice? Ich habe vor einer Woche eine Anfrage gestellt, da meine Bearbeitsungsbuttons nur aus Vierecken bestehen und ich teilweise raten muss, was sich dahinter verbirgt. Jimdoantwort ich solle mich über einen Link einloggen der alle Skripte ausschaltet hat nichts gebracht. Was ich dann auch mitgeteilt habe. Die Antwort von Jimdo seit einer Woche? Keine!!
    Heute das nächste Problem, dass sich die Navigationsleiste im Bearbeitungsmodus über das Hauptmenü Level 1 legt, sodass ich eine andere Seite nur über Umwege erreichen kann.
    Vor wenigen Minuten hat mich ein Kunde auf meiner Facebookpage darauf aufmerksam gemacht, dass mein Kontakt / Anfrageformular nicht funktioniert. Getestet und es stimmt. Wenn man auf Senden drückt, kommt eine Fehlermeldung von der man nur die letzte Zeile sehen kann, in der steht, dass man es später nochmals versuchen soll.
    Also ich kann diese guten Bewertungen überhaupt nicht nachvollziehen. Meine Erfahrungen sind seit der Umstellung auf das neue Jimdo einfach nur schlecht. Das Baukastensystem ist unausgereift und die Möglichkeiten sehr begrenzt. Zudem gibt es kaum nennenswerte Apps bei Jimdo. Kritische Kommentare werden im Jimdoforum vom Admin nicht frei geschaltet, nur “Super Jimdo, alles sooo toll”. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Account bei Wix.com zugelegt, das ist ein Meilen weiter Unterschied. Wenn Jimdo hier 5 Sterne bekommt, dann müsste Wix 10 bekommen. Danke

    • Hallo!
      Danke für deine Fragen, auf die ich dir gerne antworte.
      1) Einen alt-Tag für das Logo gibt es tatsächlich nicht, das wird zwar deine Position bei Google kaum groß beeinflussen, aber ich hake da gerne nach. Optimal ist das in der Tat nicht.
      2) Schema und Microdaten kannst du problemlos einfügen, das natürlich nur über den Quellcode. Kein Baukasten bietet hierfür fertige Lösungen an, nicht Jimdo und auch nicht Wix. Genauere Infos zum Einbau findest du hier: https://support.google.com/webmasters/answer/1211158?hl=de
      Bei Jimdo hast du wenigstens auch in Textblöcken einen HTML-Modus – bei Wix wird das um einiges komplizierter.
      3) Ich weiß nicht was du genau meinst, die mobile App ist kostenlos und dass du die gewisse Limitierungen hat, dürfte nicht wirklich überraschen. Wix, zum Vergleich bietet überhaupt keine mobile App an.
      4) Hast du mal versucht deinen Browser-Cache zu leeren bzw. mit einem anderen Browser draufzugehen? Sieht nach einem lokalen Problem aus.
      5) Zum Formular: eben habe ich eine Testregistrierung auf deine Website abgesendet ohne Probleme.
      Ich hoffe das hilft dir erst mal weiter, lass mich bitte wissen, wenn ich noch etwas für dich tun kann.

  • Ralf

    Hallo erstmal in die Runde,
    ich nutze jetzt schon seit 3 Jahren und – weil ich bisher nicht wirklich viel damit gemacht habe – bin ich bisher durchaus zufrieden mit dem Handling. Nun, nachdem ich ein neues Konzept für einen Umbau habe, drängen sich auch die ersten Fragen auf und ich bin froh, dieses Forum hier nutzen zu können.
    Eine Frage gleich zum Anfang: wenn ich beginne, die webseite umzubauen ( also komplett vom Design bis hin zu Inhalten) – was geschieht mit der “alten Version”, ist sie zu sehen, bis der umbau fertig ist ( was sicherlich 1 – 2 Wochen in Anspruch nimmt, oder ist sie “weg”? Oder gibt es die ;öglichkeit, sozusagen einen “Parallelseite” zu bauen und sie dan umzuleiten, sodas Besucher nicht unbedingt die <umbaumassnahmen sehen.
    Hoffe ich habe mein Problem verständlich erklärt 😉 – bin in dem Bereich ja leider kein Fachmann.
    Danke für Hilfe
    Gruss Ralf

    • Hallo Ralf,
      das ist eigentlich ganz einfach. Du sperrst deine Webseite einfach mit einem Passwort. Wenn du mit den Umbauarbeiten fertig bist, entsperrst du sie wieder und sie erstrahlt im neuen Design mit deinen frischen Inhalten. Es ist auch möglich Seiten nicht sichtbar zu machen. Falls die aktuelle Seite trotzdem aufrufbar sein muss, müsstest du eine neue Jimdo-Seite erstellen und anschließend die Domain umziehen. Da zahlst du dann aber für deinen alten Vertrag und den neuen. Ob sich das rentiert, musst du selbst entscheiden. Wie du siehst, gibt es mehrere Möglichkeiten, das Projekt anzugehen.

  • Ralf

    upps, da ist wohl etwas schief gelaufen bei der textformatierung im letzten post. Keine Ahnung wieso.

  • Pumuckel Sierk

    Hallo zusammen
    Ich habe nun schon länger den Wunsch mir einen Blog zu machen, ich möchte aber gerne mit etwas einfachem und möglichst kostenfreiem anfangen. Daher meine Frage, ist jimdofree wirklich 100% kostenlos?
    Liebe Grüsse

  • Mallarte

    Hallo und guten Tag

    Wir haben seit einigen Jahren die Jimdo-Pro-Seite und sind damit auch zufrieden.

    Jetzt möchten wir mit regelmäßigen Newslettern arbeiten und haben dazu einige Fragen:

    1. Ist es möglich, die Kontaktdaten aus der mailing-list in die Empfängerliste zu kopieren? Wir müssen sonst über 1.000 Adressen einzeln eingeben.

    2. Wie kann ich Fotos in den Newsletter laden oder eine jpg-Datei mit Text und Fotos?

    3. Gibt es eine maximale Kapazität in Bezug auf Empfänger- und Seitenanzahl?

    Beste Grüße

    • Hallo, ich nehme an Sie beziehen sich auf das Jimdo Newsletter Tool (das es inzwischen in neuen Accounts gar nicht mehr gibt). Da dieses Tool doch recht beschränkt ist, würde ich eher dazu raten, dass Sie mit einem spezialisierten Newsletter Tool arbeiten – dort können Sie auch Bilder verwenden. Es gibt mittlerweile sehr gute und teilweise auch kostenlose Anbieter wie CleverReach und Newsletter2Go. Mehr dazu finden Sie auf unserer Schwesterseite EmailToolTester: http://www.emailtooltester.com/newsletter-tools/
      Es ist ohne Weiteres möglich, dass Sie die Empfängerliste aus Jimdo herausexportieren, es gibt dort einen Excel Export.

  • LeRa

    Jimdo Shop eignet sich einfach nicht in der Schweiz. Ich habe längers mit einem Jimdo Mitarbeiter geschaut und Fazit ist, es ist nicht geeignet für Leute wie mich die ein paar wenige Sachen an den Mann bringen wollen. Man muss PayPay Business besitzen und PayPal Schweiz verlangt für den Business Account die Handelsregister Nr. In den Handelsregister kann und muss man sich nur eintragen, wenn man im Jahr mehr wie 100’000 CHF Jahreseinahmen hat. Das habe ich nicht. Weebly und all anderen Shops schneiden schlecht ab. Ich würde mal gerne wissen wie ich meine Sachen selber anbieten kann auf einer eigenen Website. Klar kann ich einen PayPal Button erstellen, aber 1. muss ich da Porto schon einberechnen und ich kann ja nicht weltweit das gleiche Porto verlangen und 2. wenn jemanden mehrere Sachen gefallen muss derjenige alles einzeln bezahlen und Porto zahlen was man in einem Paket schicken kann. Es ist schade das man es uns in der Schweiz alles so erschwert. Trotzdem würde es mich mal interessieren, ob es eine Alternative gibt, die mich zufrieden stellt.

    • Hi! Jimdo kannst du ohne weiteres in der Schweiz verwenden. Es gibt zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten (Kreditkarte, Überweisung, etc.), die du anbieten könntest und natürlich auch PayPal. Für die Verwendung von PayPal benötigt man nur einen dieser Nachweise: Personalsausweis, Handelsregisterauszug, Kontoauszug oder eine Rechnung, damit du die Identität deines Unternehmens beweisen kannst. Ich hoffe, das hilft dir weiter.

  • Alex

    Hallo! Kann man bei den Jimdo-Designs das Header-Bild gegen ein eigenes Bild austauschen?

    • Hallo Alex! Ja, das kannst du austauschen.

  • anja

    kann man auch eigene Layouts verwenden?

    • Nein, aber die Vorlagen kannst du nach deinen eigenen Vorstellungen anpassen, z.B. Hintergründe, Farben, Schrift, etc. Profis können in Jimdo auch Vorlagen coden. Probier es einfach mal in der kostenlosen Version aus.

  • Sebastian

    So ganz kann ich die Bewertung nicht nachvollziehen. Die neuen Designvorlagen sind nur teilweise responsive, haben nicht mal einen Header (statt dessen wird dazu ein Hintergrundbild verwendet. Versuche damit mal, ein Headerbild in einer individellen Größe zu platzieren) und sind nur marginal untertschiedlich und mit gerade mal 30 Vorlagen arg dezimiert. Dann kann man nicht mal ein logo frei plazieren oder einen Text. Und wenn man ein Design gewählt hat und möchte ein anderes Design, dann bekommt man niemals die angezeigte Vorlage sondern nur eine Strukturänderung. Die meisten Designvorlagen werden durch Inhaltselemente “gestaltet”. Wenn man nicht eigenen Code nutzen könnte wäre das eine Katastrophe mit den Vorlagen. Dafür so eine Bewertung? Jimdo ist ein Baukasten und kein Agenturtool.
    Was die neue Bedienung angeht. Das Stylewerkzeug ist völlig undurchsichtig. Es werden Teile geändert, die nicht mal angeklickt wurden. Man kann damit Inhalte und Design ändern, wobei man nie weiss, wo das alles geschieht. Und oft genug ändert man mit dem Stylewerkzeug Schriften und dann vergisst das System die Lineheight zu ändern. Also nette Idee aber völlig unausgereift, ich würde sagen, Beta Status. Die Kontaktformulare haben jetzt so große Felder, dass mag ja modern sein aber man hat keine Möglichkeit, dass zu ändern. Elemente auf der Seite dehnen sich ohne Rücksicht auf das Design aus. Nicht nur die beschränkte Navigationsebene ist schlecht auch die Bedienung. Hab mal nur 50 Seiten, davon 5 Hauptseiten und je 10 Unterseiten und dann verschiebe mal die 5 Hauptseite ganz nach vorne an die erste Stelle. Logisch wären 4 Klicks. Jimdo macht daraus fast 100 klicks. Der erste Klick und die Hauptseite wird eine Unterseite und ist nicht mehr aktiv. Der nächste Klick, eine Seite höher, nicht mehr aktiv. usw. Das ist Steinzeit.
    Die Zwischenablage macht was sie will und man kann noch nicht mal Elemente direkt kopieren.

    Die App ist zwar kostenlos, aber völlig unausgereift und auch nach mehr als einem Jahr fehlt die Hälfte. Keine Ahnung wie ihr bewertet aber mit dem neuen System ist Jimdo kein Fortschritt geglückt sondern Rückschritt und Absturz. Die Bewertung kann ich nicht nachvollziehen, Wer sich eingehend mit dem Baukasten befasst und neutral ist, wird zu einem anderen Ergebnis kommen, Insbesondere weil die Mitbewerber webs und wix zeigen wie man es besser macht auch was die App betrifft. Auch wenn da die Programmierung auch nicht perfekt ist. Schaut euch nur mal die Vielzahl an Designvorlagen an, da kann jimdo nur von träumen und da man bei Jimdo keine Möglichkeit hat, die einzelnen Bereiche eines Designs in der Größe anpassen, kommt Jimdo völlig ins Abseits.
    Übrigens haben die gerade die Preise geändert und weil man sich schämt, wird jetzt der mtl. Preis genannt. Vorher 60 Euro = 5 Euro, jetzt 6,50 also 30% mehr wobei am Wochenende eine Zeitlang sogar 7,50 stand, also 50% mehr.

    • Hallo Bastian,

      danke für dein Feedback. Für Agenturen wurde Jimdo sicher nicht konzipiert. Das ist auch nicht die Zielgruppe dieses Testberichts. Wie du selbst bemerkt hast, könnten die Designvorlagen etwas flexibler sein. Mit Wix hat man da auf alle Fälle mehr Gestaltungsfreiheit, weshalb Wix auch in diesem Punkt besser abschneidet als Jimdo.

      Wix hat zwar einen App-Markt, aber keine eigene App wie Jimdo. Ganz im Gegenteil, Wix hat kein einziges responsive template. Man muss jedes manuell anpassen. Jimdo ist im Inbegriff die Preise zu erhöhen für Neukunden, aber anders als bei der Konkurrenz sind hier auch Domain und E-Mail Postfächer inbegriffen.

      Die Bewertung reflektiert das Gesamtbild des Homepage-Baukastens, also auch Punkte wie Online-Shop, SEO, Tiefe der Navigation, etc.

      Für die leichtere Nachvollziehbarkeit unserer Testberichte haben wir auch ein Vergleichstool entwickelt, das die einzelnen Punkte gegenüberstellt.

  • Sebastian

    PS: Ach ja, schnell. Ich bin in den USA und bei jeder Bearbeitung von irgendwas läuft ein kleiner blauer Balken und kostet 1 bis 3 Sekunden. Beim Design anpassen werden daraus schon mal 5 Sekunden und dann kommt noch dazu, manchmal vergisst das System mich und dann setzt es alle Änderungen zurück. Also schnell ist was anderes.

  • Nicol

    Hallo seit heute kann ich in meinen Shop nicht einloggen!!
    Was sollen wir tun ?

  • Benny

    Hallo,
    Ich eröffne gerade einen Onlineshop auf Spreadshirt. Mein Plan ist nun folgender. Ich würde mit Jimdo gerne eine eigene Website erstellen und den Onlineshop vom Spreadshirt-Portal dort einbinden. Ist das möglich?

    Viele Grüße

  • tony

    Kann man bei jimdo die Server signature abschalten ?

    • Nein, auf die Servereinstellungen hast du keinen Zugriff.

  • Elmar

    Hi!
    Ich verwalte derzeit zwei Seiten über Jimdo mit der gleichen Emailadresse, aber unterschiedlicher Subdomain. Kann ich über den Pro-Account mehrere Seiten Werbefrei nutzen?

    • Deine Seite wird auf alle Fälle werbefrei sein, aber ein Pro- oder Business-Account ist jeweils für eine Website.

  • Jakob-Chan

    Hallo wie kann ich DISQUS für meine Jimdo Homepage nutzen?

  • elle

    hi
    kann jimdo auch automatisch ein zahlungseingag auf dem konto erkennen und als bezahlt markieren ?

    • Wir gehen davon aus, dass das nur bei Kreditkartenzahlungen, PayPal, etc. funktioniert. Bei manuellen Zahlungen wie Standard-Überweisung, Bezahlung vor Ort, etc. ist das nicht möglich.

  • Daniel Odesser

    kann ich mit Jimdo eine Webseite erstellen und Sie auf einer fremden Domäne nutzen?

    • Ja, sofern du Jimdo Pro oder Jimdo Business nutzt kannst du Jimdo auch mit einer fremden Domäne nutzen.

  • Ich habe schon mit WordPress, Joomla gearbeitet, aber Jimdo finde ich am besten.
    Da es einfach zu bedienen ist und auch für Laien problemlos zu pflegen ist.
    Ich selbst kann zwar etwas HTML, CSS… die man auch bei Jimdo einsetzen kann um eigene Layouts zu erstellen. Alles was nicht an Bord ist kann man sich per Weidget/HTML-Element selbst dazu basteln.

  • Marcel

    In welchen Fällen brauche ich ein Impressum?

    • Hallo Marcel! Zu diesem Thema findest du hier einen Artikel von uns.

  • Jean Balke

    Hallo, ich habe bereits eine Webseite und Onlineshop, der mit OXID erstellt wurde. Ich hatte dazu eine Programmiererin, möchte aber in Zukunft flexibler sein und selbst mehr Kontrolle für updates etc haben, und habe auch das Gefühl, OXID ist zu schwerfällig und kompliziert. Überlege nun, einen Onlineshop bei Jimdo oder Weebly zu bauen und dann “alles” dort neu einzupflegen. Brauche auf jeden Fall mehrsprachig (dt und engl) und auch zwei Währungen (Euro und Dollar) weil wir international viel machen, Kreditkarte und Paypal. Ist Jimdo da zu empfehlen?
    Ausserdem ist gutes Design wichtig, daher wäre Squarespace toll, aber man kann da nur 20 Produkte anbieten, richtig?

    • Hallo Jean, es kommt wirklich drauf an, wie umfangreich dein Shop ist. Mehrsprachig geht bei Jimdo leider nur über zwei separate Shops. So könntest du dann auch die Währungen separieren. Jimdo und Oxid zu vergleichen ist ein bisschen wie einen Geländewagen neben einen Smart zu stellen. Weebly und Squarespace sind für den deutschen Markt gar nicht zu empfehlen, da man sich hier nicht an die EU Richtlinien hält. Evtl. wäre ja Shopify einen Blick wert, soweit ich weiß kann man es so ummodeln, dass es dann für den deutschen Markt passt.

      • Jean Balke

        Hi Robert, danke für deine Antwort. Ja, es ist eben nur fraglich, ob man heutzutage eben noch den Geländewagen braucht – es ist kein grosser Onlineshop (40- 50 Produkte) und daher dachte ich der Smart tut es auch und den kann ich eben selbst steuern, bei OXID muss ich dauernd Programmierer heranholen und die wenigsten arbeiten (noch) mit OXID und sind eher so: Nö lass mal. Warum benutzt Du nicht magento? Aber das muss ich ja dann wieder programmieren lassen, ich suche eigentlich nach einem Template. Danke für den Tipp mit Shopify, dann werde ich mich da mal reinfuchsen.

        • Jo, probier’s einfach mal aus. In Deutschland gibt es leider noch eine gewisse Marktlücke im Segment der mittelgroßen Online Shops. Würde mich freuen zu hören bei welchem Anbieter du letztendlich landest.

  • Michael Koenen

    Ich suche einen Eventkalender. Im Moment benutzen wir noch TYPO3, http://www.niederrheintheater.de. Unsere Anforderungen an den Kalender sind daher hoch. Kennt jemand ein Widget oder eine Möglichkeit einen komplexen Eventkalender einzuarbeiten?

    • Hallo Michael,
      ich habe mir euren Eventkalender mit Ticketbestellfunktion angesehen. Leider kannst du das mit einem Homepage-Baukasten so nicht umsetzen.

  • jdodsj

    Seid ihr gekaut? Das war doch alles andere al Responsive.. Drei Textspalten für Handys??

    • Nö, sind wir nicht 🙂 Die Jimdo Templates sind tatsächlich nicht responsive im klassischen Sinne, es gibt dafür aber eine spezielle mobil-optimierte Ansicht. Im Video waren wir fälschlicherweise davon ausgegangen, haben aber inzwischen eine Anmerkung hinzugefügt.

  • Babbedu

    Hallo zusammen

  • Babbedu

    Ich habe bereits eine Webseite und die liegt bei einem bekannten auf dem Server.
    Da sollte sie nach Möglichkeit auch bleiben. Besteht die Möglichkeit mit Jumbo und Co. eine Webseite zu designen und als Ordner? zu exportieren, sodass ich sie woanders hochladen kann?

    • Hi! Nein, das ist nicht möglich. Eine Jimdo-Seite kannst du nicht exportieren. Die kannst du nur bei Jimdo selbst hosten.

  • Ralph

    Euch ist wohl nicht klar, was “Dafür passt Jimdo wie die Faust aufs Auge.” bedeutet. Die Faust aufs Auge ist eine negative Formulierung, dass nämlich etwas gar nicht zusammenpasst. Solltet ihr mal ändern.

    • Hallo Ralph,
      danke für den Hinweis, aber genaugenommen hat diese Redewendung zwei Bedeutungen laut Duden. In unserem Fall meinten wir natürlich die Positive. Wir haben es trotzdem angepasst, um diese Zweideutigkeit aus der Welt zu schaffen.

  • The Thomas

    Mit Interesse habe ich den Testbericht gelesen. Zwei Fragen:
    1. Wie sieht es mit der Sicherheit der Website über Jimdo aus? Ich habe schlechte Erfahrungen (Sichwort “Hacking”) mit CMS-Systemen gemacht. Kümmert sich Jimdo um die Prävention vor Angriffen und hält die Site auch sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand?
    2. Habt ihr Infos darüber ob oder wann die Designs komplett responsive werden?
    Danke und VG
    Thomas

    • Hallo Thomas,
      von gelungenen Hackangriffen auf Jimdoseiten wegen Sicherheitslücken haben wir bisher nichts gehört. Wichtig ist, dass du ein sicheres Passwort verwendest. Wir hoffen auch, dass die Designs bald responsive werden, aber leider liegt uns hier keine weitere Info vor. Aktuell gibt es aber immer eine mobil optimierte Seite, die auch von Google 100% akzeptiert wird.

  • Zue

    Für eine Shopping Website ist jimdo ungeeignet. Man kann den Warenkorb vom Design nicht anpassen und es gibt keine Account Funktion!!!! Welcher einigermaßen seriöse Webshop kommt denn ohne das Angebot eines Nutzer Accounts aus?? Ich finde, das grenzt fast schon an Irreführung was jimdo verspricht aber nicht einhält. Genauso verhält es sich mit der Flexibilität der Designs. Sobald man die Designvorlagen etwas verändern will, braucht man html Kenntnisse..

    • Hallo Zue,
      vielen Dank für dein Feedback. Leider können wir nicht ganz nachvollziehen, woher du die Annahme hast, dass man bei Jimdo Nutzer-Accounts anlegen kann. Jimdo macht hierfür keine Werbung und täuscht auch niemanden. Ganz im Gegenteil: du kannst den Shop völlig unverbindlich und kostenlos testen. Wenn du solche Funktionen benötigst, dann ist Jimdo einfach nicht der richtige Anbieter für dich.

      • Zue

        Hi Armin,

        also bei einer Seite, die alle Funktionen eines Webshops verspricht, ging ich einfach davon aus.

        • Hi Zue, uns ist nicht bekannt, dass Jimdo etwas versprechen würde, was nicht auch gehalten wird. Jimdo ist eine Lösung für Einsteiger, nicht mehr und nicht weniger. Auch bei uns steht klar geschrieben, dass es keinen Loginbereich für Kunden gibt: https://www.websitetooltester.com/testberichte/jimdo-test/onlineshop/

          • Zue

            Ich habe auch nicht behauptet, dass sie diese Funktion versprechen aber dennoch wird es suggeriert, wenn ein Webshop versprochen wird. Dabei geht es einfach nur darum, dass der durchschnittliche Empfängerhorizont glaubt, dass man einen Webshop errichten kann, der so ist wie diejenigen, die man selbst immer nutzt. Ich persönlich habe noch nie einen genutzt, der keine Logikfunktion hatte. Das hier soll ja auch ein Erfahrungsbericht sein. Wenn man die Kritik der Nutzer nicht möchte, dann sollte man das nicht anbieten.

  • ANdi

    iwe kan ich die Hompage speichern?

    • Wenn du mit der Bearbeitung fertig bist, klickst du auf speichern. Probier es einfach mal in der kostenlosen Version aus.

  • Kurt_48

    Vielleicht habe ich ja das Konzept nicht begriffen, aber ich bin nach 3 Tagen Ausprobieren mit Jimdo nicht zufrieden, und ich habe 30 Jahre Berufserfahrung mit dem Erstellen von technischen Dokus per Computer:
    Bisher habe ich nicht herausbekommen, wie man Dateien zum Runterladen auf die Seiten stellt und wie man Links zu anderen Webseiten erzeugt. Mir ist auch immer noch nicht klar, ob ich Hyperlinks zu unbegrenzt vielen Unterseiten erzeugen kann (und ob ich überhaupt so viele Seiten erzeugen kann), und ob es möglich ist, diese Seiten auch im Hauptmenü in der Edit-Phase komplett auszublenden.
    Außerdem habe ich Probleme, Zeilenabstand und Schriftgröße in einer Textbox individuell zu ändern: Es sind immer alle Boxen davon betroffen. Manchmal haben auch die Hyperlinks nicht funktioniert und es sind Hintergrundbilder plötzlich verschwunden. Mit kommt der ganze Editor recht unausgereift vor. Für professionelle Anwendung erscheint er mir kaum geeignet.
    An meiner Ausrüstung kann es nicht liegen: Hard- und Software (Desktop-PC) entsprechen dem aktuellen Stand. Ich will eine Art Internetnachschlagewerk für Programmiertipps aufbauen. Dazu brauche ich werder Online-Shop-Funktionen noch Kontakte zu sozialen Netzwerken. Vielleicht gehöre ich einfach nicht zur Zielgruppe. Wer kann mir helfen? Von der Email-Hotline vin Jimdo habe ich bisher noch keine Antwort bekommen. Ich bin übrigens (erst mal) Anwender der free-version.

    • Hallo Kurt,

      Übung mach den Meister. 🙂

      Jimdo bietet ein hervorragendes Support Center, das dir die meisten Fragen auch direkt beantworten kann: Dateidownloads, Textboxen und Links, uvm. Eine Begrenzung an Links gibt es nicht. Was dein Styling betrifft, kannst du natürlich auch den Text in jeder Box individuell anpassen. Es gibt aber auch die praktische Möglichkeit Styles übergreifend anzupassen. Ein Nachschlage-Werk, wie du es erstellen möchtest, ist also kein Problem mit Jimdo zu erstellen.

  • Kevein

    Also so toll ist Jimdo nicht! Ist das ein bezahlter Test von denen? In der Free-Variante und das ist die einzige für mich interessante (weil für das Geld der kostenpflichtigen bekomme ich auch anderswo eine supertolle Webseite zusammen) ist das Angebot schon recht dürftig. 500 MB Free Space ist schnell weg. Keine E-Mail-Funktion, keinerlei Statistiken, keine individuelle Fußzeile – die Liste der fehlenden Basisfunktionen ist im Vergleich zu anderen Webpagebaukästen sehr lang. Besonders schlecht ist das Fehlen wichtiger Unterstützung für Suchmaschinen wie XML-Sitemaps etc. Ingesamt ist das Gratisangebot ein Fail!

  • Timo

    Ich bin super zufrieden mit dem Baukastensystem von Jimdo. Alles wird klasse erklärt und die Handhabung ist auch für einen Laien wie mich sehr easy. Alles Top! 🙂

  • Chris

    Hallo,
    Für mich ist nirgends ersichtlich, ob man Werbung von, von mir ausgesuchten Werbepartnern schalten darf bzw. kann. Falls JA, welcher Account ist hierzu notwendig, der Free, Pro oder Business?
    Eine abschließende Frage noch, ist eine Limitierung der Werbeschaltungen vorhanden oder kann dies beliebig geschehen?
    Bitte um schnelle Antwort.
    Danke 🙂

    • Hallo Chris,
      in der Tabelle unter “Geld verdienen” steht, dass du das darfst. 🙂 Tarif ist hierbei egal.

  • Susanne

    Hallo,

    ich benutze Jimdo seit nun fast 5 Jahren. Seit es die neuen Layouts gibt, bin ich nicht mehr so zufrieden. Zugegeben, die alten Layouts sind nicht mehr modern, aber sie haben wenigstens rund funktioniert. Bei den neuen Layouts kommt für mich nur ein einziges in Frage, da ich keine Drop-Down-Menüs mag, besonders, wenn man beim Tablet zwei Mal auf die Hauptseite im Menü klicken muss, um auf die Seite zu kommen. Zudem gibt es immer wieder Probleme mit dem Hintergrundbild. Jimdo hat seine Bildbearbeitungsfunktion gestrichen. Man kann nur noch ein Hintergrundbild einfügen, das war es dann auch. Kein Skalieren, kein Verschieben, kein Zoomen, wie es bis vor einem halben Jahr oder bei den alten Layouts möglich war. Da stellt sich nun folgendes Problem für mich dar: Ich bin ein Tablet-User und ich verwende immer die Standard-Ansicht. Das tun viele Leute, die mit der mobilen Ansicht nicht zurecht kommen oder die Standard-Ansicht einfach mehr rüber bringt als die mobile Ansicht. Binde ich nun ein Hintergrundbild bei Jimdo auf meiner Website ein, sieht das am Desktop gut aus, beim Tablet aber vollkommen anders. Irgendwie vergrößert sich das Bild von selbst. Füge ich nun Text hinzu oder vergrößere die Fußzeile, vergrößert sich auf dem Tablet auch das Bild, und wenn man nun Pech hat, sieht man nur noch den Hintergrund vom Bild, aber nicht mehr das Objekt. So ist die von Jimdo gepriesene “Ansicht auf allen Medien” für den Käs, wie wir Schwaben sagen. Vor einem viertel Jahr hieß es bei Jimdo, dass diese Art der Hintergrundbearbeitung nur kurzfristig sei, da es derzeit eine Systemumstellung gäbe. Vor einem viertel Jahr! Bis jetzt hat sich nichts getan. Und zum alten Layout kann ich nicht mehr zurück, da es nur noch wenige alte Layouts gibt, und meins gehört nicht mehr dazu.

    • Hallo Susanne,
      schick uns doch am besten mal deine URL und wir können uns das gerne mal auf unserem Tablet ansehen.

  • dahralin

    kann man jimdo verwenden um eine social-media-seite aufzubauen? wie facebook, twitter & co.

  • Gregor

    Ich nutze jimdo seit bald 2 Jahren, aber ich bin dabei zu wechseln.
    Warum? Weil Jimdo nervt. Dies liegt vor allem an den Templates und der
    Starrheit des ganzen Systems.

    Man nehme z.B. das Template
    “Hamburg” und baue folgendes: ein Bild (oder Text) zwischen zwei
    Trenn-Linien (oben und Unten). Ergebnis: Die Abstände der beiden Linien
    zum Bild weichen deutlich voneinander ab. Dies lässt sich per Editor
    auch nicht ändern. Es ist also nicht möglich, ein Objekt sauber
    ausgerichtet zwischen zwei Linien zu packen. Laut jimdo-Support ist
    dieser Bug kein bug, sondern das gehört so!!?

    Ähnliches taucht auch bei anderen Templates auf, z.b.beim Template “Bordeaux”.

    Neben
    diesen “Besonderheiten” der Templates zwingt Jimdo den Nutzern mit den
    Templates feste Abstände und Ausrichtungen auf, die bei anderen
    Anbietern selbstverständlich zu ändern sind. Nur über das Einfügen
    eigenen Codes lassen sich diese Dinge beheben und gestalten.

    – Weiterhin gibt es keine integrierte Bildbearbeitung und
    – keinen (noch so kleinen) Bilder-Fundus, um zumindest etwas ausprobieren zu können.
    – Den Head-Grafik-Bereich kann man bei einigen Templates mit einem Titel versehen, bei anderen Templates wiederum nicht …

    Die Elemente der Templates lassen sich – je nach Template – in
    unterschiedlicher Weise anpassen. Was bei einem Template geht, geht bei
    einem anderen nicht …
    – Die Seitenbreite des Inhaltbereichs ist bei den Templates ebenfalls unterschiedlich, und fest eingestellt .. usw.

    Hier
    ist keinerlie Stringenz erkennbar. Jimdo ist was für Bastler und
    Codierer; Mit extern gestalteten Grafiken und dem Einfügen von eigenem
    Code lassen sich auf jedenfall ansprechende Webisten erstellen.
    Ansonsten kann es bei Jimdo gut passieren, dass man von Template zu
    Template wechselt, und immer frustrierter wird …

    Ja, die Jimdo-Preise sind konkurrenzlos. Am Ende des Tage ist das aber nicht alles …

    • Hallo Gregor,
      schade, dass du damit so unzufrieden bist. Wir raten immer die kostenlose Version ausgiebig zu testen, denn die erlaubt es jedes Design ausgiebig zu testen, ohne auch nur einen Cent dafür auszugeben. Wenn du mehr gestalterische Freiheit benötigst solltest du dir mal Wix ansehen. Auch diesen Baukasten kannst du völlig unverbindlich testen.

      • Gregor

        Danke, aber Wix bietet nur zwei Ebenen in der Navi. Ich teste gerade weebly und webnode. Wird wohl weebly. 🙂 Tja, und jimdo hatte ich schon getestet. So manchens entdeckt man erst zu spät. Und dann hat ja j. in den beiden letzten Jahren das ein und andere umgestellt … Nicht immer zum Besten (siehe auch der post hier weiter unten von Susanne). Schönen Gruß

        • Alles klar! Viel Erfolg und bei Fragen kannst du dich gerne bei uns melden.

        • Manfred F. Schreyer

          Hallo Gregor
          falls du keinen Shop brauchst solltest du vielleicht mal unseren Baukasten Page4 testen. Neben 10 Navigationsebenen kannst du bei uns fast alles am Design über komfortable Dialoge anpassen. Mit Stand heute haben wir zwar nur 7 Designvorlagen (und 33 Vorlagen, die als älteren Vorlagen in das neue Konzeot konvertiert sind) aber im Laufe der nächsten Woche kommen 27 weitere Vorlagen dazu. Alle diese Vorlagen sind direkt mit dem System erstellt. Theoretisch kannst du nämlich mit unserem System Millionen individueller Vorlagen selbst erstellen, schnell und einfach.

          Und bei uns passiert eine ganze Menge, ständig. Wir entwickeln unser System nämlich zusammen mit unseren Usern indem wir auf deren Wünsche eingehen. Ein Verlgeich lohnt bestimmt.

          Gruß Manfred F. Schreyer

          PS. Wenn du eine Webseite mit vielen Seiten brauchst, dann wird dich unsere Seitenverwaltung mit Sicherheit überzeugen. Du kannst Seiten per Drag&Drop umsortieren inkl. Unterseiten und vieles mehr. Einige User von unserem System haben einige tausend Seiten was schon sehr extrem ist und page4 funktioniert perfekt mit dieser Herausforderung wobei es natürlich auch bei uns aufgrund der Technik irgendwann in einen Grenzbereich kommt…

  • Manfred F. Schreyer

    Hallo Gregor
    falls du keinen Shop brauchst solltest du vielleicht mal unseren Baukasten Page4 testen. Neben 10 Navigationsebenen kannst du bei uns fast alles am Design über komfortable Dialoge anpassen. Mit Stand heute haben wir zwar nur 7 Designvorlagen (und 33 Vorlagen, die als älteren Vorlagen in das neue Konzeot konvertiert sind) aber im Laufe der nächsten Woche kommen 27 weitere Vorlagen dazu. Alle diese Vorlagen sind direkt mit dem System erstellt. Theoretisch kannst du nämlich mit unserem System Millionen individueller Vorlagen selbst erstellen, schnell und einfach.

    Und bei uns passiert eine ganze Menge, ständig. Wir entwickeln unser System nämlich zusammen mit unseren Usern indem wir auf deren Wünsche eingehen. Ein Verlgeich lohnt bestimmt.

    Gruß Manfred F. Schreyer

    PS. Wenn du eine Webseite mit vielen Seiten brauchst, dann wird dich unsere Seitenverwaltung mit Sicherheit überzeugen. Du kannst Seiten per Drag&Drop umsortieren inkl. Unterseiten und vieles mehr. Einige User von unserem System haben einige tausend Seiten was schon sehr extrem ist und page4 funktioniert perfekt mit dieser Herausforderung wobei es natürlich auch bei uns aufgrund der Technik irgendwann in einen Grenzbereich kommt…

  • Michael J

    Jimdo ist Bauernfängerei! In der Werbung heißt es irreführend “MEINE” und “EIGENE” Webseite! Unfug! Wer vielleicht später mal mit “seiner eigenen gebauten” Webseite zu einem anderen Provider umziehen möchte (z.B. weil ja andere Provider viel günstiger sind als Jimdo), der wird erkennen, daß er reingefallen ist! Das geht bei Jimdo nicht! Ich empfehle andere Provider, die einen nicht anketten und zudem auch noch günstiger sind!

    • Hallo Michael,
      Jimdo ist definitv keine Bauernfängerei. Der Homepage-Baukasten erlaubt es dir deine eigene Website zu erstellen. Die technischen Barrieren, die du ansprichst, hast du immer, wenn du das System wechselst. Das hast du auch mit Open-Source Software wie WordPress. Wir haben dazu einen Artikel geschrieben, in dem wir das Thema ausführlich behandeln.

  • roger

    Haben ohne Gründe nach 8 jahren einfach meine seite gelöscht nie wieder Jimdo Homepage

    • Hallo Roger,
      schade, das zu hören, aber grundlos wird das nicht passiert sein. Wenn du uns deine damalige Jimdo-URL mitteilst, können wir gerne mal bei Jimdo nachfragen.

      • Josep

        Danke

  • ferrarettocarinelaurenc

    Sie befinden sich in Frankreich, Martinique, Guadeloupe, La Réunion oder Kanada, Belgien etc .. Wenn Sie brauchen dringend Bargeld Darlehen oder andere schnelle zwischen Mio € 10.000 bis € 1.00.000.000€ in allen Bereichen sind Ihre beruflichen und privaten Leben nicht an anderer Stelle auf dem Forum zu suchen, zögern Sie nicht, unsere Organisation auf unserer E-Mail kontaktieren: ferrarettocarinelaurencet@outlook.fr mehr über unsere sehr günstigen Konditionen zu erfahren, ohne Protokoll. Bitte kontaktieren Sie uns für unsere Adresse. Wir sind … Lesen Sie mehr> Vorschläge: Kostenlosen Kleinanzeigen Darlehen zwischen ernster Individuen treffen | bieten Darlehen zwischen insbesondere in Kanada | Kreditangebote zwischen bestimmten Martinique | Forum Darlehen zwischen insbesondere ernsthafte in Martinique | Darlehen zwischen bestimmten schweren Forum in Guadeloupe | Darlehen anbieten zwischen bestimmten ernst und ehrlich in der Sitzung | Kostenlos Darlehen zwischen schweren Personen in der Schweiz | Loan bietet insbesondere zwischen Belgien | Rocco Alain Armand | Darlehen zwischen bestimmten Forum Guadeloupe | Darlehen zwischen bestimmten schweren Forum in Martinique | bieten Darlehen zwischen insbesondere ernsthafte Sitzung

    NB: Unsere E-Mail: ferrarettocarinelaurencet@outlook.fr

  • silvia

    Hallo, Sie brauchen darlehen geld zwischen privatpersonen zu bewältigen finanzielle schwierigkeiten, um schließlich aus der sackgasse herauszukommen, dass verursachen die banken, durch die ablehnung ihrer akten von mittelanforderungen ? Ich bin ein insbesondere finanz-experten in der lage, sie machen ein darlehen von 5000 € bis 10. 000 000 € ; für eine rate von 2% auf alle personen in der lage, zurückzahlen und mit bedingungen, die ihnen das leben leichter machen. Alle menschen dringend können kontaktieren sie mich direkt über meine email die : silvia.pochesci1@gmail.com https://uploads.disquscdn.com/images/3d2a79ebecdacafc2fb0a7528b890beea86587c8933e8bad548ef0bf56b71f99.jpg

  • Hans

    Business-Darlehen anbieten, kontaktieren Sie uns per e-Mail:
    lending_management_funds0976@yahoo.com

  • John Lopes

    Haben Sie dringende Darlehen benötigen ?? Wir bieten derzeit Privat * Kommerzielle und persönliche Darlehen * Business-Darlehen * Payday Loan * Student Loan * Hypothek * Auto Darlehen * schlechte Kredit-Darlehen * Home Equity Loan * Projekt / Vertrag Loan * Schuldenkonsolidierung Darlehen an interessierte Personen bei 3% Zinsen . Kontaktieren Sie uns per Email ,,] skyloanfirm@yahoo.com]
    Freundliche Grüße…….
    Herr Sky

Möchten Sie Ihre eigene Homepage erstellen?

In diesem eBook zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie durchstarten. Ohne Programmierkenntnisse.
  1. Webseite richtig planen
  2. Wie Sie die Homepage selbst erstellen
  3. Checkliste für die Veröffentlichung
  4. 100% gratis, kein Spam, keine versteckten Kosten
  5. Bereits über 8.000 Downloads!
Direkt herunterladen