Jimdo Online Shop Testbericht: alle Vor- und Nachteile

Für kleine Webshops ist Jimdo inzwischen eine feste Größe geworden. Warum? Es befreit Shopbetreiber von der Komplexität anderer Systeme. 200.000 E-Commerce Shops weltweit laufen inzwischen über das Jimdo System.

Zwar erreichen die Hamburger nicht die Funktionsvielfalt von Magento, xt:Commerce oder Gambio, doch das war auch nie das Ziel dieses Produktes. Jimdo wollte mit seiner Shopfunktion genau eine Sache erreichen: ein Shopsystem, das so einfach zu bedienen ist, dass jedermann (und -frau) Waren online verkaufen kann. Und das, ohne ein Technikteam zu beschäftigen.

Ob dieser Versuch geglückt ist, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Einblicke in den Web Shop

info  Der Jimdo Online Shop bietet auch eine kostenlose Version für bis zu 5 Produkte.

Die Jimdo Bewertung im Einzelnen

Kriterium Bewertung Kommentar
Einfachheit
Alle Funktionen werden sehr gut erklärt und sind einfach zu bedienen. Ebenso gibt es viele Tutorials, die einem bei der Erstellung helfen.
Produktpräsentation
Super-Zoom Funktion, flexible Verwendung aller Baustein-Elemente somit auch Video etc.
Produktvarianten
z.B. für Farb-/Größenvarianten. Leider kann man keine verschiedenen Auswahlmenüs für unterschiedliche Kriterien erstellen.
Warenkorb-Funktion ja Echte Warenkorbfunktion mit der verschiedene Produkte kombiniert werden können.
Artikelnummern ja Weisen Sie jedem Produkt eine individuelle Art-Nr. zu
Mobile Ansicht ja Die Designs sind "responsive" und sorgen auch auf Smartphones und Tablets (z.B. iPad) für eine optimierte Ansicht. Das umfasst auch den Checkout-Prozess.
Bezahloptionen
PayPal, Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, bei Abholung, Scheck etc. Über Zahlungsoptionen Plus (60€ pro Jahr) gibt es zusätzlich folgende Möglichkeiten: Zahlung per Kreditkarte (PAYMILL,Stripe), SOFORT Überweisung und PostFinance (Schweiz). Mehr Infos.
Verkauf digitaler Güter nein Es gibt eine Möglichkeit, die wir weiter unten auf dieser Seite in den FAQs beschreiben. Diese ist allerdings etwas umständlich.
SSL-Verschlüsselung ja Der gesamte Seite samt Bestellvorgang ist per SSL verschlüsselt. Kundendaten sind somit sicher.
Loginbereich für Kunden nein
Gutscheincodes ja Entweder als absoluter Wert oder Prozentsatz. Ein Mindestbestellwert kann festgelegt werden. Weitere Infos.
Versandeinstellungen
Vielfältige Optionen und Regeln: Versandkosten nach Gewicht oder Produktkategorie. Obergrenzen können festgelegt werden. Bietet individuelle Einstellungen für alle Länder weltweit.
Steuereinstellungen
Es gibt nur einen generellen Steuersatz, was für international ausgerichtete Online Shops eine Limitierung darstellen kann. Auf Artikelebene lässt sich ein anderer Steuersatz angeben (z.B. für Lebensmittel). Ansonsten kann man wählen, ob die Preise mit oder ohne MwSt. angezeigt werden sollen.
Warenverwaltung
Den Lagerbestand kann man über Jimdo verwalten lassen.
Bestell-E-Mails individualisierbar
Können komplett angepasst werden. Versand erfolgt automatisch wenn Bestellung als “versandt” markiert.
Import / Export von Produktdaten nein Leider weder Import noch Export
E-Commerce Analyse ja Die Bestellbestätigungsseite ist editierbar. Somit kann man z.B. auch Google Analytics E-Commerce Tracking einbauen.
Export von Bestelldaten ja Importierbar in eine Rechnungs- oder Buchhaltungssoftware (z.B. Fastbill oder Pambill)
Gesamtbewertung
4.7/5
Tolles Preis-/Leistungsverhältnis, angesichts des Funktionsumfangs auch äußerst einfach zu bedienen.

Fazit

Jimdo Online Shop erfüllt gesetzliche AuflagenTatsächlich öffnet Jimdo vielen kleineren Händlern die Türen zum E-Commerce. Wer bislang z.B. nur eBay oder Amazon als Verkaufskanäle genutzt hat, kann sich nun seinen eigenen Onlineshop erstellen. Der große Vorteil ist die Kontrolle: man selbst ist Herr im Haus und muss außer den Zahlungsgebühren auch keine Verkaufsprovisionen zahlen.

Dazu kommt, dass der Online Shop wunderbar mit dem Homepage-Baukasten zusammenspielt. Alles ist aus einem Guss und wirkt für den Kunden konsistent. Da Jimdo auch eine Blogfunktion bietet, können Sie diese wunderbar zum Contentmarketing nutzen und sparen sich so idealerweise Kosten für Werbung.

Natürlich ist noch nicht alles perfekt: uns fehlen z.B. Verkaufsmöglichkeiten für digitale Produkte. Auch ein Express-Checkout für Shops mit nur einem oder sehr wenigen Produkten wäre wünschenswert.

Dafür verfügt der JimdoBUSINESS Tarif über ein beinahe komplettes Spektrum an Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung. Eine klare Empfehlung unsererseits für kleine bis mittelgroße Online Shops!

> Testen Sie den Jimdo Online Shop kostenlos

Falls Sie nur wenige Produkte verkaufen möchten, könnte auch der JimdoPRO Tarif ausreichen. Dieser kostet nur 5€ monatlich und lässt Sie bist zu 15 Artikel verkaufen.

Jimdo Beispiel-Websites

Jimdo E-Commerce Alternativen

1&1 E-Shops
Testbericht
Weebly Online Shop
Testbericht

Häufige Fragen zu Jimdo

Kann ich auch digitale Güter wie MP3s, Videos oder eBooks verkaufen?

Es gibt einen „inoffiziellen“ Weg den Verkauf von digitalen Gütern zu ermöglichen. Wie Sie in dem Screenshot sehen können, kann man jedem Artikel eine Artikelnummer zuweisen (die Art-Nr. muss man erst in den Einstellungen aktivieren). Anstatt der Artikelnummer gibt man hier allerdings den Downloadlink zum digitalen Produkt an.

Wenn nun ein Kunde das Foto, die MP3 oder das Video bestellt, dann erhält er in seiner Bestellbestätigungs-E-Mail den Download-Link.

jimdo digitale produkte

Muss ich mir Sorgen machen, dass meine Jimdo Seite zusammenbricht, wenn ich sehr viel Traffic bekomme?

Nein, das ist einer der Vorteile eines gehosteten Systems wie Jimdo. Auch bei sehr hohem Trafficaufkommen hält Jimdo in der Regel problemlos Stand, weil die Infrastruktur sowieso auf sehr hohe Besuchermengen ausgelegt ist. Uns ist z.B. eine Website bekannt, die auf in der Primetime auf Pro7 erwähnt wurde, und die ganze Zeit über problemlos erreichbar war.

Kann ich Jimdo auch direkt an externe Systeme (Rechnung, Warenwirtschaft, Newsletter) anbinden?

Eine direkte Anbindung z.B. via API-Schnittstelle ist leider nicht möglich. Man kann aber z.B. Rechnungsdaten direkt in eine Online Rechnungssoftware wie Fastbill oder Pambill importieren. Das geschieht per CSV Export und Import.

Auch ein Newsletter-Anmeldeformular ist problemlos auf eine Jimdo Website integrierbar. Allerdings können die E-Mail Adressen im Rahmen des Shop-Kaufprozesses leider nicht automatisch in ein externes Newsletter Tool importiert werden. Hier gibt es eine Auswahl an Newsletter Tools.

Ist Magento nicht besser als der Jimdo Online Store?

Magento ist ein sehr umfangreicher Online-Shop, egal, ob für kleine  oder große Unternehmen. Aber: Magento  ist in der Standardversion noch nicht für den Einsatz in Deutschland geeignet. Teilweise sind die rechtlichen Anfordungen nicht ausreichend bzw. ist ein Nachrüsten einzelner Module z.B. beim Versand und Zahlung unausweichlich. Diese Hürden hat Jimdo bereits bewältigt.

Kann ich für verschiedene Länder unterschiedliche Umsatzsteuersätze festlegen?

Bisher ist nur die Einstellung eines generellen Umsatzsteuersatzes oder unterschiedlicher Umsatzsteuersätze pro Artikel möglich. Unterschiedliche Steuersätze für verschiedene Länder können in Jimdo zur Zeit noch nicht eingestellt werden. Das Feature steht bei Jimdo aber wohl auf der ToDo-Liste.

Kann ich den Jimdo-Shop mit eBay, Amazon oder Facebook verbinden?

Nein. Jimdo verfügt über keine Schnittstelle, um sich direkt mit diesen Plattformen verbinden zu können. Alle Systeme müssen manuell verwaltet werden.

Aktualisierungen des Testberichts

30.03.2017 – Aus der mobilen Ansicht sind responsive Templates geworden.
11.01.2017 – SSL-Verschlüsselung in allen Tarifen erhältlich.
14.04.2016 – Gesamtverschlüsselung des Bestellprozess nun vorhanden.
28.01.2016 – Kreditkartenzahlung mit Stripe und Grundpreisanstellung verfügbar.
31.03.2015 – Zahlungsoptionen Plus ergänzt.
06.11.2015 – Pambill als Rechnungssoftware ergänzt.
27.11.2014 – Steuer-Einstellungen ergänzt
22.08.2014 – FAQ zur Umsatzsteuer ergänzt
02.07.2014 – Anpassung der Bewertung für Produktvarianten
25.03.2014 – Verbesserung der Lieferkosten-Einstellungen: früher gab es nur die Unterscheidung „national“ und „international“. Jetzt kann man die Versandkosten pro Land frei bestimmen, und das weltweit.
25. – 29.10.2013 – Testbericht erstmalig erstellt

Letzte Aktualisierung: 30 Mar 2017 | Robert Brandl

Ihre Fragen:

 
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar! Hier können Sie Fragen zu dem von uns bewerteten Produkt stellen. Wir behalten uns das Recht vor Kommentare zu löschen, die rein werblich sind oder bei denen sich der Schreiber im Ton vergriffen hat.
Ebook

Möchten Sie Ihre eigene Homepage erstellen?

In diesem eBook zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie durchstarten. Ohne Programmierkenntnisse.
  1. Webseite richtig planen
  2. Wie Sie die Homepage selbst erstellen
  3. Checkliste für die Veröffentlichung
  4. 100% gratis, kein Spam, keine versteckten Kosten
  5. Bereits über 8.000 Downloads!
Direkt herunterladen