1

squarespace-preise

Im Vergleich zu anderen Website-Baukästen ist die Preisstruktur von Squarespace ziemlich simpel. Das muss jedoch nicht heißen, dass Sie nicht die Möglichkeit haben, Kosten zu sparen. Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie das anstellen!

Bitte beachten Sie, dass unsere Arbeit durch Affiliate-Provisionen unterstützt wird. Mehr Infos gibt‘s hier.

Die Preise von Squarespace: Wie viel kosten die Abos?

Es gibt insgesamt vier Preisstufen: Los geht‘s bei Squarespace mit $12/Monat (jährliche Bezahlung) für den Tarif „Persönlich“. Dieser enthält keine Werbung und bietet einen kostenlosen Domain-Namen über den Zeitraum von 1 Jahr. Der Tarif „Business“ kostet $18/Monat und beinhaltet zusätzlich noch einige Marketing-Funktionen. Bei den Onlineshop-Tarifen „Basis“ ($26/Monat) und „Erweitert“ ($40/Monat) können außerdem E-Commerce-Funktionen genutzt werden.

Die genauen Kosten von Squarespace

Funktion Persönlich Business E-Commerce (Basis) E-Commerce (Erweitert)
Enthaltene Domains 1 Domain-Name bei allen jährlichen oder halbjährlichen Tarifen (.de, .com, .org). Nach dem ersten Jahr fangen die Preise dann bei 18€ pro Jahr an (je nach Endung). Die Endungen .at und .ch stehen nicht zur Auswahl. Bessere Deals gibt‘s gegebenenfalls bei anderen Anbietern, z. B. bei DomainFactory.
E-Mail-Accounts G Suite oder andere Anbieter wie DomainFactory. E-Mail-Account über G Suite (im 1. Jahr kostenlos).
Anzahl an Seiten Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt
Bandbreite für Traffic Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt
Speicherplatz Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt
Bearbeiter / Admins 2 Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt
Premium-Elemente im Baukasten Nein Ja (z. B. Terminvereinbarung, Restaurantbuchungen, Mailchimp-Integration etc.)
Marketing- Funktionen Nein Werbe-Pop-ups, Mitteilungsleiste, Infoleiste für Mobilgeräte. Liste sämtlicher Premium-Funktionen.
E-Commerce E-Commerce nicht enthalten Unbegrenzte Anzahl an Produkten, 3% Transaktionsgebühren für Verkäufe (von Squarespace erhoben) Unbegrenzte Anzahl an Produkten, keine Transaktionsgebühren für Verkäufe, Anzeigen Ihrer Domain im Kassenbereich, Kundenkonten, Instagram-Integration Alle Grundfunktionen plus Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe, flexible Rabattoptionen, Geschenkgutscheine und E-Commerce-APIs, Versandkosten-Berechnung in Echtzeit (nur in den USA)
Gebühren für Zahlungs-abwicklung (Stripe, PayPal) k. A. Circa 2,9% + 30 Cent pro Transaktion (von Stripe oder PayPal erhoben).
POS-Support über Square Nein Nein Ja
(nur in den USA verfügbar)
Ja
(nur in den USA verfügbar)
Abonnements für wiederkehrende Umsätze Nein Nein Nein Ja
SSL-Zertifikat Bei allen Tarifen enthalten
Zugriff auf Quelldateien (CSS & JavaScript) Nein Ja Ja Ja
Monatstarif $16/Monat $26/Monat $30/Monat $42/Monat
Jahrestarif

(Bezahlung ein Jahr im Voraus)

$12/Monat $18/Monat $26/Monat $40/Monat

4 Tipps, wie Sie bei Squarespace am meisten Kosten sparen

Im Folgenden verraten wir Ihnen unsere besten Tipps, mit denen Sie bei Ihrer Squarespace-Website wirklich Geld sparen können:

1. Holen Sie sich einen Jahrestarif

Wenn Sie Ihre Webseite gerne langfristig betreiben wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall für ein Jahresabo entscheiden. Das kann Ihnen eine ganze Menge Geld sparen. Zum Beispiel kostet der Business-Tarif dann 204€ statt 288€ (pro Jahr). Das ist ein Preisvorteil von ungefähr 40%!

Denken Sie daran, dass Sie in den ersten 14 Tagen nach Ihrer ersten Zahlung an Squarespace Ihr Geld zurückfordern können.

Und natürlich gestaltet sich mit einem jährlichen Tarif auch Ihre Buchhaltung einfacher: Dann ist es nämlich nur ein Beleg statt zwölf. Für mich ist das eine echte Erleichterung!

2. Nutzen Sie unseren Gutscheincode und erhalten Sie 10%

Hier ist der Vorteil offensichtlich: Sparen Sie 10% mit unserem Angebotscode PARTNER10. Er gilt sowohl für monatliche als auch jährliche Tarife. Hier erfahren Sie, wie Sie ihn einlösen können.

3. Registrieren Sie Ihren Domain-Namen bei einem anderen Anbieter

Squarespace berechnet 18€ pro Jahr für einen .de- und .com-Domain-Namen, bei DomainFactory dagegen sind es weniger als 12€. Sie wollen preislich noch mehr rausholen? Schließen Sie für das erste Jahr kostenlos ein Abo bei Squarespace ab und ziehen Sie im zweiten Jahr mit Ihrem Domain-Namen zu DomainFactory um.

4. Richten Sie sich Ihre E-Mail-Accounts bei anderen Anbietern ein

Squarespace arbeitet mit G Suite zusammen. Hier werden einem eine Reihe an fantastischen Tools geboten, die ich selbst auch nutze. Allerdings können sich die Kosten schnell summieren, wenn Sie mehr als einen E-Mail-Account benötigen (der ca. 5€ pro Account/Monat kostet). In diesem Fall ist es sinnvoll, DomainFactory und deren privates E-Mail-Hosting zu nutzen. Dort können Sie bereits für 1,99€ pro Jahr ein E-Mail-Postfach erstellen!

Eine weitere Alternative ist Zoho Workplace. Das Paket ähnelt dem von G Suite, ist für bis zu fünf Benutzer jedoch kostenlos.

Zusammenfassung der Preise von Squarespace:

Hier stellen wir die Tarife noch einmal kurz und übersichtlich für Sie dar. Die Preise gelten jeweils für die jährliche Abrechnung.

  1. Persönlich: $12/Monat. Super für persönliche Projekte und Blogs.
  2. Business: $18/Monat. Beinhaltet zudem Marketing-Funktionen und Zugriff auf den Code.
  3. E-Commerce (Basis): $26/Monat. Dieser Tarif passt zu kleinen Onlineshops.
  4. E-Commerce (Erweitert): $40/Monat. Geeignet für richtige E-Commerce-Unternehmen.

Fazit

Die vier Tarife von Squarespace richten sich an sehr spezifische Zielgruppen.

Mit dem Abo Persönlich können Sie einen eigenen Domain-Namen nutzen, der für das erste Jahr schon im Tarif enthalten ist, wenn Sie sich für eine jährliche Zahlung entscheiden. Speicherplatz und Bandbreite sind jeweils unbegrenzt. Die wichtigsten Features, die hier fehlen, sind: E-Commerce, Premium-Blöcke und Zugriff auf den Quellcode. Falls Sie einfach nur eine Webseite oder einen Blog ohne viel Schnickschnack erstellen wollen, reicht der Persönlich-Tarif vollkommen aus, da ein Upgrade jederzeit möglich ist.

Beim Tarif Business können Sie zusätzliche Marketing-Features (Pop-up-Nachrichten, Mitteilungsleiste und weitere Premium-Blöcke) sowie die Terminvereinbarungs-Funktion nutzen. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Produkte (oder sogar Dienstleistungen) mit dem E-Commerce-System zu verkaufen, allerdings berechnet Squarespace zusätzlich eine Transaktionsgebühr von 3%. Im Business-Tarif können Sie außerdem unbegrenzt Bearbeiter für Ihre Seite hinzufügen und Anpassungen durch CSS und JavaScript vornehmen. Dieses Abo ist also super, wenn Sie die Marketing-Funktionen nutzen, online ein paar Artikel verkaufen oder auf den Code Ihrer Webseite zugreifen wollen.

Die E-Commerce-Tarife eignen sich am besten für Online-Verkäufe. Im Gegensatz zum Business-Tarif berechnet Ihnen Squarespace hier keine Transaktionsgebühr. Vor allem können Sie mit beiden Tarifen physische und digitale Güter verkaufen. Der E-Commerce (Basis) enthält die Funktionen der Gutscheinverwaltung und Bestandsverfolgung. Es ist außerdem möglich, Ihren Kunden den Check-out über Ihre eigene Domain anzubieten (inkl. SSL). Das POS-Kassensystem kann man leider nur in den USA nutzen.

Den Verkauf abo-basierter Produkte und Funktionen wie die Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe bietet Ihnen der Tarif E-Commerce (Erweitert). Dieser ist perfekt für kleine bis mittelgroße Onlineshops.

Für Webseiten ohne Onlineshop können Sie immer mit dem Persönlich-Tarif anfangen und Ihr Abo zu einem späteren Zeitpunkt erweitern. Sie müssen dafür nicht doppelt bezahlen. Squarespace ist zwar nicht der günstigste Anbieter auf dem Markt, aber für diejenigen, die eine eindrucksvolle Webseite erstellen wollen, ist er eine ausgezeichnete Wahl.

> 14-tägige kostenlose Probephase mit Squarespace starten

Tipp: Sparen Sie mit dem Rabattcode PARTNER10 für den Zeitraum Ihres ersten Abonnements unabhängig vom Tarif (monatlich oder jährlich) 10%. Hier erfahren Sie, wie Sie ihn einlösen können.

Wenn Sie Fragen zu den Preisen von Squarespace haben, hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar!

FAQ

Verfügt Squarespace über E-Mail-Konten?

E-Mail-Konten sind nicht enthalten. Wenn Sie aber Ihre eigene Domain besitzen, können Sie auch eine eigene E-Mail-Adresse hinzufügen. Squarespace empfiehlt G Suite by Google oder E-Mail-Dienste von Drittanbietern.

Gibt es Rabatte für Studenten?

Ja, die gibt es! Studenten erhalten bei Squarespace einen Rabatt von 50%. Dazu müssen Sie lediglich Zugriff auf eine E-Mail-Adresse von Ihrer Hochschule haben.

Brauche ich einen Webhosting-Dienst, um Squarespace zu nutzen?

Nein, das Webhosting ist bereits inbegriffen.

Wie kann ich meine Squarespace-Website löschen?

Sie können Ihre Seite entweder löschen und sofort aus dem Netz nehmen oder einstellen, dass die Website nicht verlängert wird (empfohlen).

Beides kann unter Einstellungen > Konto und Zahlung vorgenommen werden.

Die Löschung erfolgt schnell und einfach und kann nur vom Betreiber der Webseite veranlasst werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kann ich ein Abo über 2 oder mehr Jahre abschließen, um einen günstigeren Preis zu bekommen?

Das ist zu diesem Zeitpunkt leider nicht möglich. Aktuell beträgt der längste Abozeitraum 1 Jahr.

Um Squarespace Scheduling zu nutzen, benötigen Sie ein aktives Squarespace-Abonnement.

Kommentare

Zurück nach oben